Home » Herren News, Top News

Franzose Fanara führt nach dem 1. Lauf beim Riesenslalom in Adelboden

Thomas Fanara (FRA)

Thomas Fanara (FRA)

Adelboden – Heute wird in Adelboden der fünfte Riesentorlauf der Olympiasaison 2013/14 ausgetragen. Dabei liegt weder der US-Amerikaner Ted Ligety, noch der Deutsche Felix Neureuther oder gar der Österreicher Marcel Hirscher in Führung. Die Halbzeitführung am Chuenisbärgli geht – und das ist fast eine Überraschung – an Thomas Fanara aus Frankreich, der der seine Startnummer 1 perfekt ausnützte und mit 1,16.14 Minuten die Bestzeit in den Schnee setzte.

Hinter dem Franzosen steht dessen Landsmann Alexis Pinturault in Lauerstellung. Der 22-Jährige hat schon 69 Hundertstelsekunden Rückstand. Hinter „Pintu“ reiht sich der US-Amerikaner Ted Ligety (+0,89) auf Platz drei. Der vierte Zwischenrang geht an Marcel Hirscher, der jedoch nur eine winzige Hundertstelsekunde hinter Ligety zurückliegt.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Adelboden

Der Südtiroler Manfred Mölgg, der heute seinen 201. Weltcupeinsatz bestreitet, hat genau eine Sekunde Rückstand auf den Halbzeitführenden aus Frankreich. Hinter dem Enneberger befindet sich mit Mathieu Faivre (+1,26) der drittbeste Franzose. Somit zeigt die Equipe Tricolore nicht nur ein hervorragendes Mannschaftsergebnis, sondern auch eine enorme Geschlossenheit. Hinter Faivre liegt mit Felix Neureuther (+1,32), der bekanntlich den Slalom in Bormio für sich entschieden hat. Der Deutsche meinte zu seinem ersten Lauf: „Ich habe oben ein sehr gutes Gefühl gehabt. Unten ist es extrem schwer, da wollte ich etwas taktisch fahren, habe dann aber überdreht und viel Geschwindigkeit verloren. Gerade unten muss man weiter auf Druck fahren und das habe ich nicht so geschafft.“

Davide Simoncelli (+1,47) aus Italien, Aksel Lund Svindal (+1,82) und Fritz Dopfer (+2,17) aus Deutschland runden die besten Zehn ab. Letzterer sagte zu seinem ersten Durchgang: „Bis zur ersten Zwischenzeit war ich sehr gut unterwegs. Direkt danach habe ich die Geländekuppe übersehen und musste den Ski ‚abstechen‘. Dadurch habe ich viel Geschwindigkeit verloren. Platz 10 ist deshalb noch ganz okay. Im zweiten Durchgang werde ich noch einmal richtig Gas geben. Warten wir ab wie sich die Piste entwickelt, kälter wird es jetzt nicht mehr, darum Vollgas und schauen was noch geht.“

Hinter Dopfer befindet sich Stefan Luitz, ebenfalls ein guter Techniker aus dem schwarz-rot-goldenen Team, auf Platz elf. Die zwei Österreicher Philipp Schörghofer und Benjamin Raich haben schon rund zweieinhalb Sekunden Rückstand und befinden sich in den Top-16.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Adelboden

Schörghofer war etwas verärgert über seine Fahrt und sagte: „Blöd, die Fahrt bis dahin war gut, habe ich das Gefühl gehabt. Es ist sehr weich. Aber es war sicher nicht leicht, eine Piste zu präparieren. Mit einem Stock zu fahren, ist gar nicht so schwierig. Im Training fahren wir oft ohne Stöcke. Vielleicht ist es gescheiter, wenn ich den zweiten Stock auch noch weglasse.“

Landsmann Benni Raich, auf seinen ersten Lauf angesprochen, meinte: „Ich habe gleich am Start ein kleines Missgeschick gehabt, da hat es mich verdreht. Ich habe da gleich wieder den Rücken gespürt und habe danach nie richtig Druck geben können.“

Für Lokalmatador Carlo Janka, den Südtiroler Florian Eisath und auch den Vorarlberger Marcel Mathis wird es sehr eng, wenn es um die Qualifikation für den zweiten Durchgang geht. Sie zieren gegenwärtig das Ende des Klassements.

Ausgeschieden ist neben dem Norweger Kjetil Jansrud auch der US-Amerikaner Bode Miller, der bei der zweiten Zeitmessung nur 67 Hundertstelsekunden Rückstand hatte und, wäre er ins Ziel gekommen, sich durchaus in den Top-5 wiederfinden hätte können. Doch das Leben findet nicht im Konjunktiv statt.

Die Pistenarbeiter in Adelboden arbeiteten in den letzten Tagen fast rund um die Uhr, zumal sie eine Strecke bereitstellen mussten, die den Anforderungen der Athleten entsprach. Bei frühlingshaften Temperaturen kletterte das Quecksilber oft in der Nacht in den zweistelligen Bereich. Aber Hut ab vor den Leistungen, die das Team um OK-Chef Hans Pieren zuwege gebracht hat, auch wenn die Piste schnell nicht mehr gute Leistungen der Athleten ermöglichte.

Der Startschuss zum zweiten Lauf des Klassikers in Adelboden fällt um 13.30 Uhr (MEZ). Mal schauen, ob Hirscher, Ligety und Co. zum Generalangriff blasen oder nicht. Denn der Rückstand auf den Führenden ist schon beachtlich.

Soweit der Stand nach 30 Läufern. Insgesamt gehen 72 Athleten an den Start. Das Rennen können Sie selbstverständlich über den Liveticker (im Menüfeld oben) weiterverfolgen.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Adelboden 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.