Home » Damen News, Pressenews, Top News

Frida Hansdotter zeigt Traumlauf beim Nachtslalom von Flachau

Frida Hansdotter zeigt Traumlauf beim Nachtslalom von Flachau

Frida Hansdotter zeigt Traumlauf beim Nachtslalom von Flachau

Die Skiweltcup Damen gastieren am heutigen Dienstag zum Nachtslalom in Flachau im Pongau, dem Heimatort der Skilegende Hermann Maier. Im Salzburger Land steht der vierte Weltcupslalom binnen zwei Wochen, der siebte der Saison 2016/17 und zugleich die Generalprobe für die Ski-WM 2017 auf dem Programm. Die offizielle FIS Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben.

Dabei überraschte die amtierende Slalom-Weltcupsiegerin Frida Hansdotter mit einem Traumlauf. Die Schwedin meisterte die mittelsteile Hermann-Maier-Piste in einer Zeit von 56.91 Sekunden und verwies die Schweizerin Wendy Holdener (+ 0.95) und Nina Loeseth (+ 1.08) aus Norwegen auf die Plätze zwei und drei.

Frida Hansdotter: „Ich liebe Flachau, es ist so ein schönes Rennen. Hier fühle ich mich wohl und bin auch immer schnell. Ich bin wieder zurück in meiner Spur. Ich habe lange und hart gearbeitet, aber ich kann noch schneller fahren.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Damen in Flachau    

Nachslalom der Damen am Dienstag, 10. Januar 2017
1. Durchgang – Start 17.45 Uhr
Startliste / Liveticker / Übersicht
Livestream für Deutschland – Sportschau
Livestream für Österreich – ORF 1
Livestream für die Schweiz – SF 2
Livestream für Italien – RAI Sport 1

2. Durchgang – Start 20.45 Uhr
Startliste / Liveticker / Übersicht
Livestream für Deutschland – Sportschau
Livestream für Österreich – ORF 1
Livestream für die Schweiz – SF 2
Livestream für Italien – RAI Sport 1

Hinter dem Führungstrio folgen mit einem gehörigen Respektabstand, die Slowakin Veronika Velez Zuzulova (+ 1.15) und die 21-Jährigen US-Amerikanischen Seriensiegerin Mikaela Shiffrin (+ 1.38), die beide vor dem Rennen als Topfavoritinnen für den Sieg gehandelt wurden.

Mikaela Shiffrin: „Ich habe nicht genug attackiert, das ist wirklich sehr enttäuschend. Jetzt muss ich mich einfach aufs Skifahren konzentrieren.“

Neben der Krone für die „snow space princess“ kann sich die Siegerin heute über das höchste Preisgeld im Damen-Skiweltcup freuen. Insgesamt wird ein Bruttopreisgeld von 174.000 Euro ausgeschüttet. Alleine die Siegerin kann sich, neben dem Titel „snow space princess“ über eine Gewinnsumme von knapp 72.000 Euro (77.265 Franken) freuen.

Bereits im 1. Durchgang schieden aus der Topgruppe die Slowakin Petra Vlhova, Maren Skjoeld aus Norwegen und die Kanadierin Marie-Michele Gagnon, nach Torfehler aus.

Michaela Kirchgasser musste den Start bei ihrem Heimrennen kurzfristig absagen. Nach der Hangbefahrung am Montag wurden ihre Knieprobleme wieder akut. Statt einem Rennen in ihrer Heimatgemeinde, stand für die 31-Jährige eine Untersuchung in Innsbruck auf dem Programm.

Die vielen Skifans im Zielstadion konnten sich trotzdem über die Auftritte der ÖSV Damen Bernadette Schild (+ 1.48) und Katharina Truppe (+ 1.63) freuen, die sich auf den Rängen sechs und sieben einreihten.

Bernadette Schild: „Ich habe beim Start schon gemerkt, dass es nicht wirklich hart ist, aber auf der anderen Seite extrem griffig. Man musste die Spuren gut treffen, um schnell zu sein. Man muss feinfühlig fahren. Es wird ein spannender 2. Durchgang.“

Einen erneut starken Slalomauftritt zeigte die Slowenin Ana Bucik (+ 1.91), die sich vor Sarka Strachova (9. – + 1.93) aus Tschechien und der Schwedin Emelie Wickström (10. – + 2.13), auf dem achten Rang klassieren konnte.

Die Schweizerinnen Michelle Gisin (11. – + 2.19) und Melanie Meillard (+ 2.25), die sich zeitgleich mit Lena Dürr (+ 2.25) aus Deutschland auf dem zwölften Platz einreihte, verpassten den Sprung unter die besten Zehn äußerst knapp.

Hinter der Italienerin Irene Curtoni (13. – + 2.33)  und zeitgleich mit Chiara Costazza (+ 2.45) aus Italien, folgt DSV Rennläuferin Christina Geiger (+ 2.45) auf Rang 15. Für einen sicheren Startplatz bei den Weltmeisterschaften in St. Moritz, fehlt der Oberstdorferin noch ein weiterer Top 15 Platz.

Wir freuen uns auf einen spannenden zweiten Durchgang, der um 20.45 Uhr gestartet wird.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Damen in Flachau 

Zwischenstand nach 60 Rennläufer

09-zwischenstand-sl-flachau-2017-001

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.