Home » Herren News, Pressenews, Top News

Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich hoffe, Felix bleibt noch einige Jahre im Team!“

Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich hoffe, Felix bleibt noch einige Jahre im Team!“

Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV-Interview: „Ich hoffe, Felix bleibt noch einige Jahre im Team!“

Leutasch – Fritz Dopfer ist ein deutsch-österreichischer Skirennläufer, der im Sommer 29 Jahre alt wird und für den DSV unterwegs ist. Besonders erfolgreich ist er in den technischen Disziplinen, obwohl er noch auf seinen ersten Weltcupsieg warten muss. Seine größte Errungenschaft ist der Gewinn der WM-Silbermedaille 2015 im Torlauf.

Wir sprachen mit Fritz Dopfer über den abgelaufenen Ski-Winter, Teamkollege Felix Neureuther, das Sommertraining und gingen der Frage nach, ob er pünktlich zum nächstjährigen Saisonhöhepunkt in St. Moritz ganz oben stehen wird.

skiweltcup.tv: „Fritz, wenn man auf den abgelaufenen Winter im Wesentlichen und auf die erzielten Resultate im Einzelnen zurückblickt, erkennt man, dass du sowohl im Riesentorlauf als auch im Slalom im japanischen Naeba nach dem ersten Lauf in Führung gelegen bist. Kann man sagen, dass der Hang in Fernost zur Hälfte dein Lieblingshang ist?“

Fritz Dopfer: „Es ist so, dass ich das erste Mal in Japan war und ich auf Anhieb ein gutes Gefühl für den Hang entwickeln konnte. Darüber hinaus konnte ich dort auch sehr spezielle Bedingungen vorfinden, auf die ich mich gut eingestellt hatte. Dazu hatte ich jeweils in den ersten Läufen eine gute Startnummer, was auch ein Vorteil war.“

skiweltcup.tv: „Viele fragen sich, wann Fritz Dopfer auf der höchsten Stufe des Podests zu sehen ist. Geht dir diese Frage auf die Nerven, oder behältst du dir die vier Traumläufe für den nächstjährigen Saisonhöhepunkt in St. Moritz auf?“

Fritz Dopfer: „Irgendwelche Traumläufe aufhalten für spezielle Rennen kann niemand, aber es ist schon so, dass ich aus der abgelaufenen Saison meine Schlüsse gezogen habe. Ich werde weiter dranbleiben um noch weiter nach vorne zu kommen. Wie, wann oder wo, kann niemand sagen!“

© Kraft Foods / Fritz Dopfer

© Kraft Foods / Fritz Dopfer

skiweltcup.tv: „Im letzten Sommer stand dein Teamkollege Felix Neureuther aufgrund seines lädierten Rückens knapp vor der Entscheidung, seine sportliche Laufbahn zu beenden. Wäre ein solcher Extremfall ein immenser Verlust für das DSV-Team und wie würdest du deine persönliche Beziehung zu Felix beschreiben?“

Fritz Dopfer: „Wir trainieren schon seit vielen Jahren zusammen und haben uns gegenseitig im Training gepusht, das hilft natürlich. Deswegen ist es wichtig für den gesamten DSV, dass er noch einige Jahre in unserem Team bleibt.“

skiweltcup.tv: „Ted Ligety sorgte einmal mit einer Aussage, dass die Skirennläufer mit einem GPS-Sender ausgestattet werden sollen, für Aufsehen. So sollten in seinen Augen die Zuschauer vor dem Fernseher mitverfolgen können, wie schnell ihr seid. Kannst du dich mit einer derartigen, neuen Technologie anfreunden?“

Fritz Dopfer: „Generell ist es natürlich wichtig, den Skisport attraktiver für die Zuseher vor Ort sowie die Fernsehzuseher zu gestalten. Alle Ideen sollten gesammelt werden und auf ihre Durchführbarkeit überprüft werden. Das sollte die Basis sein, auf der in Zukunft Weiterentwicklungen vollzogen werden. Stillstand ist Rückschritt, deswegen muss auch im Bereich der Vermarktung wieder ein Fortschritt vollzogen werden.“

skiweltcup.tv: „Was dürfen wir über deine Trainingseinheiten in der warmen Jahreszeit in Erfahrung bringen? Worauf legst du besonders Wert, und mit welchen Übungen kannst du dich überhaupt nicht anfreunden? Und wann stehst du wieder auf den Skiern?“

Fritz Dopfer: „Wie anfangs schon erwähnt, haben wir eine Analyse der vergangenen Saison gemacht und schon Verbesserungspotenziale finden können. Ich werde weiterhin meine Trainingsumfänge hochhalten und gewisse Bereiche noch mehr intensivieren. In den letzen Wochen stand eine kurze Regenerationsphase an, um jetzt wieder ausgeruht ins Konditionstraining starten zu können.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© Stefan Braun / Fritz Dopfer

© Stefan Braun / Fritz Dopfer

 Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Ilka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.