Home » Herren News, Pressenews, Top News

Fritz Dopfer mit Halbzeitführung beim Slalom von Naeba

Fritz Dopfer mit Halbzeitführung beim Slalom von Naeba

Fritz Dopfer mit Halbzeitführung beim Slalom von Naeba

Der Asientrip der Skiweltcup-Herren wird heute mit einem Slalom im japanischen Skigebiet Yuzawa Naeba abgeschlossen. Nach dem 1. Durchgang führt, wie bereits gestern im Riesenslalom und beim Slalom in Kitzbühel, DSV Rennläufer Fritz Dopfer. Auf seinen ersten Weltcupsieg muss der 28-Jährige jedoch immer noch warten. Die offizielle FIS Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie im Navigationsmenü oben.

In einer Zeit von 53.41 Sekunden setzte sich Dopfer an die Spitze des Klassements, vor den beiden Schweden Mattias Hargin (+ 0.02) und Andre Myhrer (+ 0.22).

Fritz Dopfer: „Ich habe mit Startnummer eins, wie bereits gestern, sehr gute Voraussetzungen gehabt. Ich habe schon beim Fahren bemerkt, dass Stellen dabei sind die etwas weggehen. Das hat mir dann den Antrieb gegeben, die Flucht nach vorne zu suchen. Dies ist mir gut gelungen, aber die Abstände nach hinten sind heute um einiges geringer. Darum muss ich im Finale noch einmal volle Attacke gehen. Ich hoffe es geht mir dabei besser als gestern.“

In Schlagdistanz, mit einem direkten Blick Richtung Podium folgen der Italiener Stefano Gross (+ 0.45) und Felix Neureuther (+ 0.56) aus Garmisch-Partenkirchen, auf den Rängen vier und fünf.

Die Plätze sechs und zehn trennen lediglich sechs Hundertstelsekunden. Somit ist auch dem Norweger Sebastian Foss-Solevaag (6. Platz – + 0.76), Patrick Thaler (7. – + 0.77) aus Südtirol, den beiden zeitgleichen Julien Lizeroux (8. – + 0.79) aus Frankreich sowie Henrik Kristoffersen (8. – + 0.79) aus Norwegen und Alexis Pinturault (10. – + 0.82) aus Frankreich, durchaus zuzutrauen, dass sie mit einem starken Finallauf, noch nach ganz vorne fahren können.

Pech hatte der Gesamtweltcupführende Marcel Hirscher aus Salzburg, der bereits beim vierten Tor einfädelte und ausschied.

Marcel Hirscher: „Es war wirklich ein sehr kurzer Auftritt. Aber so etwas passiert. Der Ausflug nach Japan war leider nicht das ‚Gelbe vom Ei‘. Jetzt freue ich mich, wenn ich heimfahre und Japan abhaken kann. Natürlich hoffe ich, so ehrlich bin ich, dass Henrik heute nicht zu viele Punkte macht. Ich denke aber, dass er die Chance schon nutzen wird. Die Coolness hat er. Wenn er seine Leistung bringt, bin ich der letzte der diese nicht anerkennt. Ich weiß selbst wie schwer es ist, in solchen Situationen, die Matchbälle zu verwandeln.“

Im Finale wird insbesondere der Auftritt von Henrik Kristoffersen mit Spannung erwartet. Der Norweger hat die letzten vier Slalomrennen in Folge gewinnen können. Wird Kristoffersen alles auf eine Karte setzten und vollangreifen, oder fährt im Hinterkopf auch die Weltcupgesamtwertung mit?

Einen starken Auftritt lieferten auch die beiden Österreicher Marc Digruber (11. – + 0.98) und Marco Schwarz (12. – + 0.99), sowie der Schweizer Daniel Yule (13. – + 1.17) und der zeitgleiche Franzose Jean-Baptiste Grange (13. – + 1.17) ab. Die Top 15 komplettierte Alexander Khoroshilov (+ 1.36) aus Russland, der morgen seinen 32. Geburtstag feiert.

Im Gesamtweltcup führt Marcel Hirscher (1045), mit einem Vorsprung von 124 Punkten, vor Henrik Kristoffersen (921), der heute den Rückstand auf den vierfachen Gesamtweltcupsieger verkürzen kann. Kjetil Jansrud hat bereits einen Rückstand von 310 Punkten.

Im Slalomweltcup könnte Henrik Kristoffersen heute einen großen Schritt hin zur kleinen Weltcupkugel machen. Der Norweger der 680 Slalom-Weltcuppunkte auf seinem Konto aufweist, hat bereits einen Vorsprung von 180 Punkte und kann diesen heute weiter ausbauen. Bei noch zwei ausstehenden Torläufen in Kranjska Gora und St. Mortiz, sowie dem City Event in Stockholm, der ebenfalls zur Slalomwertung zählt, sind nach dem heutigen Rennen nur noch 300 Punkte zu vergeben.

Aktueller Zwischenstand nach 45 Rennläufer

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Naeba

09-zwischenstand-slalom-herren-naeba-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.