Home » Herren News, Top News

Galavorstellung von Marcel Hirscher bringt Sieg im Slalom von Madonna di Campiglio

Marcel Hirscher gewinnt in Madonna di Campiglio

Marcel Hirscher gewinnt in Madonna di Campiglio

Madonna di Campiglio – Marcel Hirscher gewann mit einem wahren Husarenritt im zweiten Durchgang den Slalom von Madonna di Campiglio. Mit einem Vorsprung von 1,67 Sekunden (!) auf den Deutschen Felix Neureuther fuhr der Salzburger im zweiten Lauf im Stile eines Ted Ligety. Nach dem ersten Lauf betrug der Vorsprung hingegen bloß 0,06 Sekunden.

Marcel Hirscher: „So anstrengend war es schon lange nicht mehr. Ich hab viel riskiert, viel Glück gehabt. Die Probleme der anderen habe ich natürlich mitbekommen. Ich möchte dem Naoki gratulieren, das sind echte Kämpfer. Nach den Reaktionen habe ich geglaubt, der Felix ist noch viel schneller – daher habe ich mir gedacht, ich muss richtig Gas geben.“

Überraschender Dritter wurde der Japaner Naoki Yuasa, der trotz argen Rückenproblemen und dank eines fulminanten zweiten Laufes vom 26. auf den dritten Platz nach vorne preschte. Auf den vierten Rang klassierte sich der Schwede Andre Myhrer, der bereits 2,34 Sekunden Rückstand – schon eine halbe Ewigkeit – auf Hirscher hatte und um sechs Hundertstelsekunden am Podium vorbeifuhr. Den sehr guten fünften Platz fuhr der Enneberger Manfred Mölgg ein, der als einziger der italienischen Mannschaft im zweiten Durchgang Nerven bewies. Seine Teamkollegen Cristian Deville und Geburtstagskind Giuliano Razzoli sahen im zweiten Lauf durch einen Einfädler bedingt nicht das Ziel.

Japan & Naoki Yuasa Coach Leitner: Ich glaube, Yuasa hat ein größeres Problem als die Bandscheiben. Wir haben das schon seit Levi. Er ist 29 Jahre, er muss es selbst wissen. Ich hätte ihn nicht starten lassen. Nach dem 1. Lauf hat er geweint und gemeint: Ich fahr so schlecht. Ich hab nur gesagt: Spinnst, andere könnten nicht mal gehen!

Auf den sechsten Rang kam der Schweizer Markus Vogel, der in beiden Läufen eine konstant gute und demzufolge ansprechende Leistung zeigte. Siebter wurde Reinfried Herbst (AUT, +2,75). Der Norweger Leif Kristian Haugen, der US-Amerikaner Ted Ligety und der Kroate Ivica Kostelic rundeten die besten Zehn ab. Das Trio wies schon einen Rückstand von über drei Sekunden auf den überlegenen Sieger Hirscher auf.

Reinfried Herbst: „Ich bin natürlich zufrieden. Ich hab zwei Operationen hinter mir, die sind nicht spurlos an mir vorbeigegangen. Aber ich sehe, es geht etwas weiter und es fehlt mir nicht viel, dass ich an die wilden Hunde herankomme. Ich bin zufrieden, bin drei Mal im Ziel mit ordentlichen Ergebnisse. Da wächst das Selbstvertrauen.“

Offizieller FIS Endstand:  Slalom der Herren in Madonna di Campiglio

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE 

Der Pitztaler Benjamin Raich konnte sich auf den zwölften Platz klassieren. Eine besondere Fahrt zeigte der Franzose Steven Theolier, der mit der sehr hohen Startnummer 68 das Starterfeld bereits im ersten Durchgang wild durcheinander wirbelte und am Ende den 15. Schlussrang herausfuhr. Ein weiter Satz in der Rangliste wird ihm gewiss sein. Manfred Pranger (AUT) wurde 17. und fuhr ein für seine Begriffe wenig zufriedenstellendes Resultat ein. JeanBaptiste Grange, der lange Zeit verletzte Franzose, erreichte bei seinem Comeback ein achtbares Ergebnis und konnte den 21. Platz in den Listen als den seinen verbuchen. Bleibt der Vollständigkeit halber noch das Trio Fritz Dopfer (GER, 22.), Marc Gini (SUI, 23.) und Wolfgang Hörl (AUT, 24.) erwähnt. Die jungen schwarz-rot-goldenen Burschen Stefan Luitz und Dominik Stehle, die noch im ersten Lauf mit hohen Startnummern für Furore sorgten, konnten die gute Position nicht halten und schieden leider aus.

Mit seinem ersten Torlaufsieg in der Saison 2012/2013 übernimmt Marcel Hirscher auch die Führung in der Disziplinenwertung und entriss dem bislang führenden Andre Mhyrer das rote Trikot. Der Salzburger hat nun 40 Zähler Vorsprung auf den Schweden und 44 auf den heutigen Zweiten Felix Neureuther.

Ein kleiner Blick in die Rekordbücher sei gestattet: Sieger Hirscher ist mit seinem heutigen fulminanten Triumpf auch im siebenten Technikrennen dieser Saison auf das Siegertreppchen geklettert. Auf diese Weise hat er den Startrekord des legendären Alberto Tomba „La Bomba“ aus Italien, der morgen 46 (Alles Gute, Alberto!, Anm. d. Red.!) Jahre alt wird, eingestellt.

Überschattet wurde der Bewerb im ersten Durchgang bedauerlicherweise von einem Todesfall. Ein Torrichter starb an den Folgen eines Herzinfarkts. Sämtliche Reanimationsversuche blieben abseits der Piste ohne Erfolg. Das Rennen in Madonna di Campiglio nach der Startnummer acht für annähernd 20 Minuten unterbrochen.

Offizieller FIS Endstand:  Slalom der Herren in Madonna di Campiglio

Alle News zum Skiweltcup finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.