Home » Herren News, Pressenews

Georg Streitberger wird 35, wir gratulieren!

© Kraft Foods / Georg Streitberger

© Kraft Foods / Georg Streitberger

Zell am See – Wenn wir heute in unsere dicke Chronik sehen, erkennen wir, dass der österreichische Skirennläufer Georg Streitberger seinen 35. Geburtstag feiert. Er wurde vor 16 Jahren Junioren-Weltmeister im Riesentorlauf. Außerdem gewann er zweimal die Europacupwertung im Super-G. Im Weltcup feierte er einen Abfahrtserfolg und zwei Siege im Super-G.

Doch der Reihe nach: Bereits mit vier Jahren stand Georg Streitberger das erste Mal auf Skiern. Zwei Jahre später bestritt er schon seine ersten Rennen. Nach seinen ersten Erfolgen besuchte er die Skihandelsschule Schladming und langsam an die ÖSV-Kadertalentschmiede herangeführt. Nach seinen Erfolgen in der Jugend kam er 1998 im Europacup das erste Mal zum Einsatz. Sein größter Erfolg in jungen Jahren war die RTL-Goldmedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft im kanadischen Québec. Dadurch qualifizierte er sich für das Weltcupfinale, blieb aber ohne Punkte.

In der Folge war er auch im Europacup erfolgreicher und zeigte konstant gute Leistungen. In der Saison 2003/04 sicherte sich Streitberger die Super-G-Wertung auf kontinentaler Ebene. Im Weltcup lief es nicht so sehr nach Wunsch. Der Österreicher belegte nur im Super-G von Kitzbühel einen Top-15-Platz. Danach war er wieder vermehrt im Europacup im Einsatz, ehe er sich in der Saison 2006/07 im Konzert der Großen etablieren konnte. Bei drei Super-G’s kam der Salzburger unter die besten Zehn. Im März 2008 gewann er die Abfahrt von Kvitfjell im Weltcup, konnte sich jedoch nicht richtig freuen. Das Rennen wurden vom folgenschweren Sturz seines Landsmanns Matthias Lanzinger überschattet.

Nach einer längeren Schwächeperiode fuhr Streitberger wieder aufs Weltcuppodest. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver belegte der Österreicher den enttäuschenden 17. Rang im Super-G und dem 20. Platz in der Kombi-Abfahrt. Zum darauffolgenden Torlauf trat er nicht mehr an. Im Dezember 2010 gewann er den Super-G von Beaver Creek. Bei der Abfahrt im französischen Chamonix verletzte sich das heutige Geburtstagskind schwer, die Saison war durch einen gebrochenen Schienbeinkopf gelaufen. Zu diesem Zeitpunkt führte er noch in der Super-G-Wertung, wurde jedoch dann noch vom Schweizer Didier Cuche überholt.

Dank guter Resultate gelang dem Österreicher in der Saison 2011/12 die Rückkehr in das ÖSV-Nationalteam. Er kam dennoch nicht ganz an seine Vorjahresergebnisse anknüpfen und verpasste einige Male den Sprung unter die Top-10 nur knapp. Im Folgejahr kletterte er zweimal aufs Podest.

Im Olympiawinter 2013/14 startete Streitberger mit dem sechsten Platz bzw. dem dritten Rang in der Abfahrt bzw. im Super-G von Lake Louise. Doch in der Folge wurden die Platzierungen nicht mehr so gut, sodass er im russischen Sotschi bei den Olympischen Winterspielen nicht über die Positionen 17 (Abfahrt) und 21 (Super-G) hinauskam. Nach den Spielen im Zeichen der fünf Ringe gewann er seine erste Abfahrt, nämlich jene in Kvitfjell, auch wenn er diesen Erfolg mit dem Wikinger Kjetil Jansrud teilen musste. Bei den Welttitelkämpfen 2013 (10. im Super-G) und 2015 (8. im Super-G und 29. in der Abfahrt) gehörte er dem rot-weiß-roten Aufgebot an.

Danach lief es nicht immer rund für Streitberger. Im abgelaufenen Ski-Winter kam er beim legendären Ritt auf der „Steif“ schwer zu Sturz und riss sich den Außenmeniskus und das Kreuzband im rechten Knie. Diese Verletzung brachte das vorzeitige Saisonaus mit sich.

Der fünffache Sieger eines Europacuprennens wurde vor vielen Jahren zweifacher Juniorenmeister im Super-G und im Riesenslalom. Außerdem durfte er sieben FIS-Rennsiege sein Eigen nennen. So stand er fünf Mal im Riesentorlauf bzw. zweimal im Super-G auf der obersten Stufe des Podests. Wir von skiweltcup.tv hoffen, dass Georg Streitberger bald wieder ganz gesund ist und er in der kommenden Saison wieder an seine alten Erfolge anknüpfen kann. Überdies wünschen wir ihm alles Gute zum heutigen Geburtstag.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner 

Georg Streitberger (AUT)

Georg Streitberger (AUT)

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.