Home » Pressenews

HEAD World Cup Rebels auf Kristalljagd

© Ch. Einecke (CEPIX) / HEAD World Cup Rebels auf Kristalljagd

© Ch. Einecke (CEPIX) / HEAD World Cup Rebels auf Kristalljagd

Elf Medaillen bei der Weltmeisterschaft in Vail, eine große und fünf kleine Kristallkugeln sowie 29 Siege – mit dieser eindrucksvollen Bilanz bestätigten die HEAD World Cup Rebels in der vergangenen Saison ihre klare Nummer-eins-Position. Mit Neuzugang Lara Gut, dem Comeback von Aksel Lund-Svindal und Top-Stars Lindsey Vonn, Kjetil Jansrud, Alexis Pinturault oder Ted Ligety ist die Zielsetzung für die neue Saison klar: der Sieg im Gesamt-Weltcup bei den Damen und den Herren! Leider verletzte sich Anna Fenninger am Mittwoch schwer und fällt für die gesamte Saison aus.

„Wir haben ein großes Team. Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und immer unser Bestes geben, damit unsere Athletinnen und Athleten optimale Voraussetzungen haben. In dieser Saison ohne Großereignis ist der Gesamt-Weltcup bei den Damen und den Herren das erklärte Ziel“, sagt HEAD-Rennsportleiter Rainer Salzgeber. „Neben den großen Kristallkugeln ist ein weiteres Ziel, dass wir im Herren-Riesenslalom die Kugel wieder zurückholen. Mit André Myhrer und Alexis Pinturault haben wir in der vergangenen Saison auch im Herren-Slalom gezeigt, dass wir starke Resultate einfahren können. In dieser Disziplin erwarte ich mir auch das eine oder andere Podium.“

Vonn und Gut kämpfen um die große Kristallkugel

Bei den Damen zählen mit Lindsey Vonn und Lara Gut zwei Athletinnen aus dem HEAD-Team zu den Favoritinnen im Gesamt-Weltcup. Die 26-jährige Salzburger Titelverteidigerin Anna Fenninger kann auf Grund ihrer Verletzung in dieser Saison leider kein Rennen bestreiten.

Das Ziel Gesamt-Weltcup steht bei Lindsey Vonn ganz oben. Die US-Amerikanerin, die seit der vergangenen Saison mit aktuell 67 Weltcup-Siegen neue Rekordhalterin ist, zog sich im August beim Training in Neuseeland einen Bruch im Knöchel zu. Läuft alles nach Plan, dann steht die 31-Jährige beim Rennen in Sölden aber am Start. Und Sölden soll für sie auch der Auftakt für eine Saison mit weiteren Rekorden sein.

Prominentester Neuzugang bei den HEAD World Cup Rebels ist Lara Gut. Die 24-jährige Allrounderin hat einen Vertrag für drei Jahre unterschrieben. Die Schweizerin holte sich bei der Weltmeisterschaft Vail 2015 die Bronzemedaille in der Abfahrt – nach drei Mal Silber war dies bereits ihr viertes WM-Edelmetall. Bei den Olympischen Spielen Sotschi 2014 fuhr Gut in der Abfahrt ebenfalls zu Bronze. In der Saison 2013/14 entschied sie den Super-G-Weltcup für sich. Insgesamt feierte Gut bisher zwölf Weltcup-Siege. „Lara Gut hat mit Abfahrt, Super-G und Riesenslalom drei sehr gute Disziplinen, auch in der Kombination fährt sie auf sehr hohem Niveau. Sie ist mit Jahrgang 1991 die jüngste Kandidatin unseres Teams für den Gesamt-Weltcup“, erklärt Rainer Salzgeber. „HEAD ist ganz einfach das stärkste Alpin-Team und ich freue mich sehr, dass ich dabei sein kann. Ich bin überzeugt, dass ich mit HEAD die Möglichkeit habe, einen Schritt nach vorne zu machen“, freut sich Lara Gut.

Gesamt-Weltcup als Ziel von Svindal, Jansrud und Pinturault

So wie bei den Damen haben auch bei den Herren drei Athleten der HEAD World Cup Rebels große Ambitionen auf die große Kristallkugel. Nach dem Riss der Achillessehne zum Beginn der vergangenen Saison und dem sensationellen Comeback bei der Weltmeisterschaft in Vail mit zwei sechsten Plätzen in Abfahrt und Super-G meldet sich Aksel Lund Svindal mit alter Stärke und voll motiviert zurück im Kampf um den Gesamt-Weltcup. „Er ist sehr positiv eingestellt und wird sicher im Weltcup eine gute Rolle spielen. Da Bode Miller jetzt nicht mehr fährt, bin ich besonders froh, dass Aksel wieder voll mit dabei ist“, sagt Rainer Salzgeber über den zweifachen Gesamt-Weltcupsieger aus Norwegen.

Svindals Landsmann Kjetil Jansrud zeigte schon in der vergangenen Saison mit Platz zwei im Gesamt-Weltcup, dass er ein heißer Kandidat für die große Kristallkugel ist. Der 30-Jährige kürte sich zudem zum Speed-King mit den kleinen Kristallkugeln in Abfahrt und Super-G. „Wir haben in dieser Saison mehrere Superkombinationen und das sind absolut technische Bewerbe. Das macht es sowohl für Aksel als auch für Kjetil schwieriger, hier die Big Points zu holen, weil der Slalom so dominant ist“, weiß Salzgeber.

Auf Platz drei in der Gesamt-Wertung landete in der vergangenen Saison Alexis Pinturault. „Alexis präsentiert sich stärker als letzte Saison. Wir haben mit ihm im Frühjahr noch eine großartige Testwoche in Italien absolviert. Er ist in der Abfahrt sehr gut dabei, im Super-G sehr schnell und mit dem Riesenslalom und Slalom sehr zufrieden“, erzählt Salzgeber über den Franzosen.

Ligety Favorit für den Auftakt in Sölden

Beim Auftakt-Wochenende der Weltcup-Saison 2015/16 mit zwei Riesenslaloms am 24. und 25. Oktober in Sölden hat das Head-Team mit Ted Ligety und Lara Gut zwei Sieganwärter am Start. „Die ersten Rennen in Sölden sind natürlich ein Gradmesser, wie die Saison weitergeht. Es kann die Bestätigung bringen für das, was man in der Vorbereitung gemacht hat. Sölden ist auch ein sehr spezielles Rennen. Jeder hat die gleichen Möglichkeiten sich vorzubereiten, alle haben die gleiche Ausgangslage. Das ist während der Saison so nicht möglich“, sagt Rainer Salzgeber.

Im vergangenen Jahr sorgte Anna Fenninger mit ihrem ersten Sölden-Sieg für einen Auftakt nach Maß für die HEAD World Cup Rebels und legte damit auch die Basis für die erfolgreiche Titelverteidigung der kleinen Kristallkugel in dieser Disziplin. Ted Ligety kommt als Weltmeister im Riesenslalom nach Sölden. Bereits drei Mal – 2011, 2012 und 2013 – konnte der US-Amerikaner das Auftaktrennen in Sölden für sich entscheiden. Der 31-Jährige will sich in dieser Saison die kleine Kristallkugel im Riesenslalom wieder zurückholen.

Lotte Sejersted verstärkt das HEAD-Team

Lotte Smiseth Sejersted hat sich so wie Lara Gut vor dieser Saison für das HEAD-Team entschieden. Die Norwegerin, die 2011 in Crans-Montana bei der Junioren-Weltmeisterschaft in der Abfahrt Gold holte, hat einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet. Im Weltcup fuhr Sejersted bisher sieben Mal unter die Top ten.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.