Home » Herren News, Top News

Hirscher deklassiert RTL-Konkurrenz im ersten Lauf von Garmisch

Hirscher deklassiert RTL-Konkurrenz im ersten Lauf von Garmisch

Hirscher deklassiert RTL-Konkurrenz im ersten Lauf von Garmisch

Garmisch-Partenkirchen – Was für eine Galavorstellung von Marcel Hirscher! Der 25-jährige Österreicher düpierte im ersten Riesentorlauf-Durchgang von Garmisch-Partenkirchen die Konkurrenz im wahrsten Sinn des Wortes und enteilte ihr in einer Zeit von 1.13,28 Minuten. Im TV-Gespräch meinte der Führende nach dem ersten Lauf: „Ich bin noch immer überrascht, ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich habe keine Erklärung dafür. Ich habe mich nicht gut gefühlt, die Zeit ist aber abartig. Es ist voll schräg. Ich bin ganz normal gefahren. Irgendwas muss gewesen sein, vielleicht waren die Ski gut gewachselt.“ Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Zweiter wurde Hirschers Teamkollege Benjamin Raich, der gestern 37 Jahre alt wurde. Sein Rückstand von 1,99 Sekunden auf den Salzburger ist riesengroß und kann auch bei einer defensiven Fahrweise im zweiten Lauf seitens Hirschers kaum verringert werden. Der Pitztaler resümierte nach dem ersten Durchgang: „Marcel muss unglaublich gefahren sein. So schlecht war meine Fahrt nicht. Ich bin kein Hellseher, ich werde aber alles geben. Ich werde angesichts meines 37. Geburtstags natürlich versuchen, meinen 37. Weltcup-Sieg zu holen.“

Auch wenn die Rückstände enorm sind, kämpfen der Franzose Alexis Pinturault (3.; +2,15) und die beiden DSV-Athleten Fritz Dopfer (4.; +2,18) und Felix Neureuther (5.; +2,20) im Finale um den dritten Rang. Sechster wurde der Schwede Matts Olsson (+2,75), der in der Endabrechnung des ersten Laufs 0,03 Sekunden schneller war als der Italiener Roberto Nani. Weltmeister Ted Ligety (+2,84) aus den USA fuhr auf den achten Platz. Er muss jedoch im zweiten Lauf attackieren, will er sich nicht vorzeitig den Kampf um die kleine Kristallkugel geschlagen geben. Die besten Zehn wurden vom Schweizer Carlo Janka (+2,85) und den Wikinger Leif Kristian Haugen (+2,89) komplettiert. Ersterer hatte vor fünf Jahren den letzten Riesentorlauf in Garmisch-Partenkirchen für sich entscheiden können. Heute war auch er angesichts der nahezu unmenschlichen Fahrt von Marcel Hirscher chancen- und sprachlos.

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Herren in Garmisch Partenkirchen 

Hirschers einziger Konkurrent im Kampf um die große Kristallkugel, Kjetil Jansrud (+3,00) aus Norwegen belegte den elften Position und sagte anschließend im ORF-Interview: „Gestern war es voll schlecht. Im zweiten Durchgang wird es sicher schwer. Ich hatte kein gutes Gefühl. Drei Sekunden hinter Marcel sagt alles. Mit meinen Rückenproblemen musste ich das RTL-Training zurückschrauben. Ich hoffe aber, dass im mich im Riesentorlauf wieder steigern kann.“

Stefan Luitz aus Deutschland belegte den 18. Rang. Er riss schon 3,76 Sekunden auf den überlegenen Hirscher auf. Hinter ihm reihten sich die ÖSV-Männer Philipp Schörghofer (19.; +4,05) und Christoph Nösig (22.; +4,79) ein. Dazwischen klassierte sich der Südtiroler Florian Eisath (21.; +4,50), dem sein großer Rückstand keineswegs geheuer war und fast eine halbe Skiwelt betrug. Eisaths Landsmann Manfred Mölgg wird mit mehr als fünf Sekunden Rückstand wohl keine Bäume mehr ausreißen. Pech hatte der Schwede André Myhrer, der als 29. in den ersten Durchgang ging und oben nur eine halbe Sekunde auf Hirscher zurücklag. Doch anstatt ein halbwegs brauchbares Ergebnis zu erzielen, schied er noch vor der zweiten Zwischenzeit aus.

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Herren in Garmisch Partenkirchen 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.