Home » Alle News, Damen News, Top News

Ilka Stuhec gewinnt Abfahrt am Freitag in Lake Louise

Sofia Goggia, Ilka Stuhec und Kajsa Kling

Sofia Goggia, Ilka Stuhec und Kajsa Kling

Mit zwei Abfahrten und einem Super-G starten die alpinen Speed-Damen am zweiten Adventswochenende im kanadischen Lake Louise in die Speed-Saison 2016/17. Am heutigen Freitag stand die erste von zwei Abfahrten der schnellen Ladies auf der Piste „Mens Olympic Downhill Run“ auf dem Programm.

Dabei spielte sich ein wahrer Krimi im Banff National Park ab. Bis zur Startnummer 28 konnte die Schwedin Kajsa Kling von ihrem ersten Weltcupsieg ihrer Karriere träumen. Doch dann stürmte die Italienerin Sofia Goggia an die Spitze. Ihr Traum vom ersten Weltcupsieg dauerte aber nur etwas länger als zwei Minuten, ehe die Slowenin Ilka Stuhec sie mit Startnummer 29 wieder vom obersten Podestplatz verdrängte. Während die Freude im Zielraum noch groß war, kam die junge Schweizerin Joana Hählen schwer zu Sturz. Hählen konnte zum Glück nach einer kurzen Behandlungszeit, selbständig ins Ziel fahren.

Aber der Reihe nach. Ilka Stuhec gewann die erste Abfahrt von Lake Louise in einer Zeit von 1:45.48 Minuten und konnte so ihren ersten Weltcupsieg feiern. Die Slowenin verdrängte die Italienerin Sofia Goggia (+ 0.22) auf den zweiten, und die Schwedin Kajsa Kling (+ 0.31) auf den dritten Platz.

Ilka Stuhec: „Ich kann es nicht ganz glauben, das ist einfach unfassbar. Während der Fahrt hat es schnell gewirkt, aber ich habe nicht mit irgendeinem Platz gerechnet. Im Sommer haben wir sehr gut trainiert, auch im Kopf habe ich einen Schritt nach vorne gemacht. Ich habe mehr Selbstvertrauen und will mit Spaß fahren.“

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in Lake Louise

Die Schweizer Gesamt-Weltcupsiegerin Lara Gut (+ 0.69), die als Favoritin ins Rennen ging, musste sich heute mit dem vierten Rang begnügen. Für eine große Überraschung sorgte DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg (+ 0.97), die nur wenige Wochen nach ihrer Knieverletzung mutig und pfeilschnell auf Platz fünf stürmte.

Hinter der US-Amerikanerin Stacey Cook (+ 1.06) reihte sich die 22-jährige Tirolerin Stephanie Venier (+ 1.38) als beste Österreicherin zeitgleich mit der Südtirolerin Johanna Schnarf (+ 1.38) auf dem siebten Rang ein.

Stephanie Venier: „Lake Louise ist einfach lässig. Hier ist alles drin, mir taugt es mega hier. Es war ein Höllenritt, ich habe den Ski aber immer laufen lassen.“

Die Top Ten komplettierten die US Amerikanerin Laurenne Ross (9. Platz – + 1.54) und die für Ungarn startende 28-jährige Siebenbürgerin Edit Miklos (10. – + 1.59).

Auf den Plätzen 11 bis 14 klassierten sich die US- Amerikanerin Breezy Johnson (11. – + 1.60), Elena Fanchini (12. – + 1.67) aus Italien, die Schwedin Maria Theres Tviberg (13. – + 1.72) und Tina Weirather (14. – + 1.73) aus Liechtenstein.

Die Plätze 15 bis 18 waren mit Ramona Siebenhofer, Mirjam Puchner, Cornelia Hütter und Christine Scheyer fest in österreichischer Hand. Direkt hinter diesem ÖSV-Quartett reihte sich Mikaela Shiffrin aus den USA ein. Für die Slalomkönigin war es die erste Weltcupabfahrt ihrer Karriere.

Mirjam Puchner: „Bei so einem diffusen Licht ist es schwer, die Konturen zu sehen. Ich hatte zwei, drei Fehler. Das muss ich mir im Video ansehen und morgen wieder voll angreifen.“

Cornelia Hütter: „Es ist ein bisschen härter geworden, weil es kälter geworden ist. Es ist aber schön zu fahren. Das gewisse Etwas fehlt mir noch, aber das kommt schon wieder. Ich habe versucht, zu hundert Prozent zu attackieren. Das ist aber noch nicht ganz da. Es wird aber von Lauf zu Lauf besser.“

Mikaela Shiffrin: „Es hat sich gut angefühlt, ich habe die Linie besser als im Training erwischt. Ich weiß, dass ich schneller sein kann, aber die schnellen Disziplinen sind nicht meine Hauptaufgabe. Ich muss weiterarbeiten und will weiter Spaß haben.“

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in Lake Louise

09-endergebnis-lake-louise-abfahrt-damen-freitag-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.