Home » Alle News, Damen News

Im italienischen Ski-Damenteam ändert sich nichts

© fisi.org / Livio Magoni

© fisi.org / Livio Magoni

Rom – Auch wenn ein paar interne Neuerungen im Herrenteam durchsickern, wird es bei den Frauen keine Veränderungen geben. So wird aller Voraussicht nach alles beim Alten bleiben, wenn Ende Oktober die Saison 2015/16 in Sölden eröffnet wird. Es sieht gut aus, dass die Speedspezialistinnen und die Technikerinnen mit Alberto Ghezze und Livio Magoni trainieren. Letztere zeichneten sich bereits im vor Kurzem zu Ende gegangenen WM-Winter 2014/15 durch ihre verantwortlichen Positionen aus. Sicher kann man sich angesichts der zufriedenstellend bis guten Ergebnisse immer ein bisschen verbessern, aber man ist guter Dinge, dass man mit ein wenig mehr Mut und Entschlossenheit mehr erreichen kann. Man kann die Riesentorläuferinnen auch mit den Abfahrerinnen trainieren lassen, um miteinander zu wachsen und das interessante Potential besser auszuschöpfen.

Es gibt auch eine Idee, die man nicht so leicht verwirklichen kann. Da spielen einige Gründe eine wichtige Rolle, denke man an die Reisen, die Logistik und die Anzahl der Athletinnen und vieles mehr. Es würden somit nur noch die Slalomspezialistinnen übrig bleiben, aber auch die wenigen Damen des B- und des C-Kaders. Aus wirtschaftlichen Gründen wird man das aber unterlassen, und somit – wie im letzten Winter – zwei Mannschaften an den Start schicken, in der Hoffnung, dass sie noch besser interagieren. Auch wenn die Charaktere der einzelnen Skirennläuferinnen verschieden sind, kann jede von jeder lernen. Brignone, Marsaglia, Elena Curtoni und Bassino sind gut, aber auch Pichler, Goggia und Nadia Fanchini zeigen im Super-G und im Riesenslalom auf. Für die eine oder andere könnte sich im bevorstehenden Winter vielleicht eine Abfahrt ausgehen. Und man muss weiter schauen, wie sich diese Damen entwickeln. Alle sind talentiert, ohne Zweifel, und können sich in diesen beiden Disziplinen spezialisieren.

Dennoch müssen einige Fragen einer Antwort zugeführt werden. Der italienische Skiverband verfügt über eine Gruppe hochtalentierter und auf hohem Niveau fahrender Frauen. Man kann schon zuversichtlich in Richtung Pyeongchang 2018 blicken. Das ist das Ziel von vielen Skirennläuferinnen, nicht nur jener der Apenninenhalbinsel. Die Hoffnung ist da, dass vielleicht die eine oder andere azurblaue Skifahrerin bis dahin erfolgreich ist und im Weltcup explodiert. Somit könnte sie anhand ihrer Errungenschaften in Form von Siegen und Podestplätzen auch in Südkorea etwas bewerkstelligen. Das ist ein Ziel, dass sich der Verband in den nächsten drei Jahren gesetzt hat.

Auch im Nachwuchsbereich schaut es gut aus. Sosio, Delago und Pichler sind junge Athletinnen, die bereits in jungen Jahren erfolgreich waren und die über kurz oder lang auch im Weltcup mitmischen werden. Die klaren Ideen sind da, um Großes zu erreichen. Die abgelaufene Saison war, wenn man die Weltmeisterschaft in Vail/Beaver Creek ausklammert, nicht so schlecht. Mehr noch: Es war der beste Winter seit sieben Jahren. Die Damen errangen einen Sieg und vier Podestplatzierungen. Außerdem konnten sich die Azzurre über 38 Top-10-Ergebnisse freuen. Es gibt noch viel zu tun, aber die Voraussetzungen sind nicht schlecht.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.raceskimagazine.it

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.