Home » Herren News, Pressenews

Immer höher, weiter, schneller…

Immer höher, weiter, schneller…

Immer höher, weiter, schneller…

Kitzbühel – Die Kitzbühler „Streif“ hat auch in diesem Jahr mit dem ÖSV-Quartett Max Franz, Florian Scheiber, Georg Streitberger, Hannes Reichelt und dem Norweger Aksel Lund Svindal ihre Opfer gefordert. Die letztgenannten Drei stürzten im Rennen an der gleichen Stelle. Und man muss sich fragen: Hat die Rennleitung zu spät abgebrochen? Hat der Kommerz die Vernunft besiegt? Müssen wir das erleben? Ist es die Sensationsgeilheit, die uns abgestumpfte Charaktere an den schrecklichen Bildern ergötzt?

Die Fragen sind brandaktuell und verlangen für alle Beteiligten nach zufriedenstellenden Antworten. Man kann froh sein, dass die „Streif“ nicht noch einen vierten Athleten abwarf. Denn während andere mit dem Helikopter abtransportiert wurden, wurden andere ins Inferno –oder weniger hart ausgedrückt auf die Strecke – geschickt.

Was ist wichtiger? Ein Spektakel nach dem Leitspruch „Immer höher, weiter, schneller“ oder die Gesundheit der waghalsigen Athleten, die eh schon am äußersten Limit und teilweise darüber hinaus fahren? Gewiss kann es immer Stürze geben, aber was in Kitzbühel gestern passiert ist, hat nichts mehr mit Risiko und Mut zu tun, sondern ist fast schon selbstmörderisch.

Die Skirennläufer außerhalb der Top-30 wurden nicht mehr zum Rennen gelassen. Das ist auch gut so, denn diese Athleten sind meist unerfahrener und kennen noch nicht alle Schlüsselstellen der „Streif“. Eine Trainingsfahrt alleine reicht nicht, auch nicht eine zweite. Die Erfahrung kommt mit den Jahren.

Doch solange die Fans nach weiteren Rekorden lechzen und weiterhin in einer Spaßgesellschaft frönen, wird der Kommerz die Vernunft besiegen. Die Skirennläufer tendieren zu fast unlenkbaren Marionetten. Wer keine Verletzung in seiner Karriere aufzuweisen hat, hat entweder richtig viel Glück gehabt oder ist kein Opfer des Systems. Trotzdem kann man nur hoffen, dass sich eines Tages wieder die Vernunft durchsetzt. Franz, Scheiber, Streitberger, Reichelt und Svindal werden es danken.

Kommentar für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.