Home » Herren News, Top News

In Levi rast Kristoffersen mit Startnummer 1 zum Sieg, gelungenes Comeback von Neureuther

Henrik Kristoffersen mit Startnummer 1 zum Sieg

Henrik Kristoffersen mit Startnummer 1 zum Sieg

Levi –  Der strahlende Sieger des heutigen Slaloms von Levi heißt Henrik Kristoffersen aus Norwegen. Der Wikinger siegte in einem sehr spannenden Rennen in einer Zeit von 1.50,39 Minuten und distanzierte den Halbzeitführenden Marcel Hirscher aus Österreich um 0,12 Sekunden und den wiedererstarkten Deutschen Felix Neureuther (+1,31) auf die Ränge zwei und drei.

Kristoffersen meinte nach seinem Rennen: „Ich habe nicht mit dem Sieg gerechnet, Marcel fährt wirklich stark. Aber es ist sensationell. Es hat heute viel Spaß gemacht auf diesem Kurs.“

Hirscher, der knapp an seinem 25. Weltcupsieg vorbeischrammte, sagte: „Ich bin doch überrascht, dass es so ausgegangen ist. Ich habe einen sehr guten Lauf erwischt, aber der Bursche muss sensationell gefahren sein. Es hat Spaß gemacht, ich fühle mich heuer wirklich wohl. Ich bin dankbar, dass ich die Form so beibehalten konnte – das ist nicht selbstverständlich.“

Neureuther erzählte nach seinem dritten Rang: „Ich war nach dem ersten Lauf nur froh, wieder in so einer Position zu sein. Ich habe erst vor zwei Wochen zu trainieren begonnen, habe immer noch Rückenprobleme. Daher bin ich so glücklich, wieder da zu sein. Aber es gilt, weiterzuarbeiten – 1,3 Sekunden auf Henrik und Marcel ist schon viel.“

Offizieller FIS Endstand – Slalom der Herren in Levi

Vierter wurde Kristoffersens Landsmann Sebastian-Foss Solevåg. Er schrammte um eine Hundertstelsekunde am Podest vorbei. Eine gute Leistung zeigte der Südtiroler Routinier Patrick Thaler (+1,48), der auf den fünften Platz fuhr. Sechster wurde Fritz Dopfer (+1,52), der nach seinem zweiten Rang beim Saisonauftakt in Sölden erneut eine gute Vorstellung zeigte.

Siebter des heutigen Slaloms wurde der Schwede Mattias Hargin (+1,69), der den Russen Alexander Horoschilow (+1,97) und Landsmann André Myhrer (+2,18) auf die Positionen acht und neun verwies. Der junge Schweizer Daniel Yule (+2,19) komplettierte das durchaus bunte Feld der besten 10 des heutigen Torlaufs.

Einen großen Sprung nach vorne machte der Italiener Cristian Deville, der mit der sehr hohen Startnummer 70 nach vorne preschte und am Ende mit dem 13. Rang und einem Rückstand von 2,83 Sekunden auf Sieger Kristoffersen mehr als zufrieden sein kann. Philipp Schmid (+2,88) landete als drittbester DSV-Athlet noch vor Benjamin Raich aus Österreich auf Platz 14. Letzterer riss schon mehr als drei Sekunden Rückstand auf und sagte nach dem zweiten Durchgang: „Ich habe bei der Einfahrt in den Steilhang einen Fehler, der Steilhang war auch nicht gut – da fehlt dann einfach die Zeit.“

Der Bozner Riccardo Tonetti (+3,23) klassierte sich auf dem 17. Platz. Der Eidgenosse Ramon Zenhäusern hatte schon mehr als vier Sekunden Rückstand auf Sieger Kristoffersen und belegte am Ende den 23. Rang. Für den 31-jährigen Wolfgang Hörl aus Österreich, der beim heutigen Torlauf im Endklassement 27. wurde, reichte es für ein paar Weltcupzähler.

Offizieller FIS Endstand – Slalom der Herren in Levi

Reinfried Herbst, ein erfahrener ÖSV-Athlet, schied im zweiten Durchgang aus. Das gleiche Malheur passierte Mario Matt, dem amtierenden Olympiasieger, bereits im ersten Lauf. Den interessanten zweiten Lauf setzte der norwegische Betreuer. Besonders war die Einfahrt in den Steilhang, die mit einer Vertikalen versehen wurde. Im Steilhang selbst war der Lauf rhythmisch.

Es war ein alles in allem sehr spannendes Rennen. Am Ende jubelte der junge Norweger Henrik Kristoffersen über seinen zweiten Sieg bei einem Weltcuprennen. Marcel Hirscher, der beim Riesentorlaufauftakt in Sölden noch überlegen die Nase vorne hatte, muss sich noch etwas gedulden, ehe er seinen Jubiläumssieg einfahren kann. Bleibt noch der heute drittplatzierte Felix Neureuther, der nach seinen Rückenbeschwerden wieder sichtlich erholt ein gutes Ergebnis eingefahren hat. Der nächste Slalom in der WM-Saison 2014/15 findet am 14. Dezember im französischen Val d’Isére statt.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.