Home » Herren News, Top News

Innerhofer triumphiert bei der Abfahrt in Garmisch Partenkirchen und verhindert ÖSV Dreifachsieg.

Christof Innerhofer (ITA)

Christof Innerhofer (ITA)

Christof Innerhofer gewinnt in Garmisch Partenkirchen die 7. Saisonabfahrt der Herren und verhindert damit einen Österreichischen Dreifacherfolg. Der Südtiroler setzte sich auf der Kandahr WM Strecke von 2011 in einer Gesamtzeit von 1:37.83 Minuten vor den beiden Österreichern Georg Streitberger (+ 0.12) und Klaus Kröll (+ 0.16). Hannes Reichelt (+ 0.36) musste sich wie bereits bei der WM 2013 in Schladming (Super G) mit dem 4. Platz begnügen.

Christoph Innerhofer: „Mir zittern noch die Haxen! Ich hab mir gedacht: Ja spinn ich, wie fährt denn der Streitberger heute. Aber das Glück mit den Hundertstel Sekunden war heute auf meiner Seite. Ich fühle mich hier gut, wenn ich hier herkomme, kommen einfach die guten Erinnerungen. Da gebe ich dann 120 Prozent, weil ich weiß, dass ich hier schnell fahren kann.“

Georg Streitberger: „Mir taugt, dass es jetzt funktioniert hat. Im Training hab ich eh schon ein paar Mal aufgezeigt, aber jetzt habe ich es im Rennen umgesetzt. Ich muss meinen Serviceleuten Danke sagen. Im Mittelteil habe ich gekämpft, da war es schon schwierig. Aber ich hab keinen groben Fehler gemacht, das war wichtig.“

Klaus Kröll: „Heute war ich um einen Platz besser als in Schladming. Ich war in der Saison immer konstant um diese Plätze aber für den Sieg fehlt es noch. Ich war eigentlich sogar überrascht, dass ich so weit vorne bin. Für mich geht es ja im Abfahrts-Weltcup auch noch um etwas. Darauf konzentriere ich mich jetzt. Ich will noch gute Rennen zeigen und dann war es, trotz der Verletzung in der Vorbereitung, eine gute Saison.“

Hannes Reichelt: „Bei der WM habe ich zu viele Schnitzer gemacht. Auch wenn ich heute nicht Fehlerfrei war der Druck nicht ganz so groß. Es war heute unruhig auf der Stecke, aber es war schön. Wichtig war auch das wir wenigstens vom Trögelhang fahren konnten. Im letzten Jahr war es einfach zu kurz.“

Nach dem beide Trainingsläufe nur auf verkürzter Strecke (Super G Start) ausgetragen werden konnten, entschied sich die FIS am Samstagmorgen noch eine extra Trainingseinheit einzulegen. Einen Start von ganz oben schloss die Jury bereits am Freitag aus. Auch eine Sprintabfahrt in zwei Durchgängen war TV technisch (Nordische WM – Damenabfahrt) nicht möglich. Durch das kurzfristig angesetzte Training war ein Rennen vom Reserve-Start (knapp über den Trögelhang) aus möglich.

Der norwegische Abfahrtsweltmeister Aksel Lund Svindal (+ 0.47) musste sich heute vor dem Südtiroler Werner Heel (6. Platz – + 0.49) und dem Slowenen Andrej Sporn (7. – + 0.50) mit dem 5. Rang begnügen.

Die Entscheidung im Abfahrtsweltcup spitzt sich zwei Rennen vor Saisonende immer mehr zu. Aksel Lund Svindal hat die Führung übernommen und führt mit einem Vorsprung von 10 Punkten vor Dominik Paris. Durch seinen heutigen Sieg schiebt sich Christof Innerhofer (+ 15 Punkte) auf den 3. Rang. Klaus Kröll als Vierter hat einen Rückstand von 38 Punkten.

Im Gesamtweltcup konnte Aksel Lund Svindal heute 45 Punkte auf den Österreicher Marcel Hirscher aufholen, trotzdem beträgt der Abstand auf den Salzburger Titelverteidiger immer noch 169 Punkte.

Auch für Mitfavorit Dominik Paris (+ 0.66) lief es am Samstag nicht vollends zufriedenstellend. Am Ende klassierte sich der Südtiroler vor dem Deutschen Josef Ferstl (9. – +0.70) auf dem 8. Rang.

Die starke österreichische Mannschaftsleistung unterstrichen Johannes Kröll (10. – + 0.84), Matthias Mayer (11. – + 0.85) und Franz Max (12. – + 0.92) die sich auf den Plätzen 10, 11 und 12 einreihten.

Die weiteren ÖSV Platzierungen innerhalb der Top 20: 14. Joachim Puchner (+ 0.98), 16. Frederic Berthold (+ 1.08), 17. Otmar Striedinger (+ 1.11).

Aktueller Zwischenstand nach 50 von 65 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Herren in Garmisch Partenkirchen

Weitere Informationen zum Weltcup in Garmisch Partenkirchen: www.skiclub-garmisch.de

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer FACEBOOK GRUPPE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.