Home » Herren News, Top News

Ivica Kostelic gewinnt Slalom in Wengen

Ivica Kostelic gewinnt Slalom in Wengen

Ivica Kostelic gewinnt Slalom in Wengen

Ivica Kostelic gewinnt zum Abschluß der 82. Lauberhornrennen in Wengen den Slalomwettbewerb in einer Zeit von 1:45.67 vor dem Schweden Andre Myhrer (+ 0.85) und dem Überraschungsdritten Fritz Dopfer (+ 0.88) aus Deutschland.

Damit krönt sich Ivica Kostelic, nachdem er bereits am Freitag die Super-Kombination für sich entscheiden konnte, zum König von Wengen. Der Kroate feierte seinen 3. Saisonsieg, den 15. im Slalom, den 22. insgesamt und den 6. in Wengen.

Kostelic löst mit seinem sechsten Sieg Marc Girardelli an der Spitze der Bestenliste in Wengen ab. Beide halten bei sechs Siegen – Kostelic hat aber mehr Podestplätze.

Ivica Kostelic: „Ich habe im 2. Lauf ein bisschen taktiert. Der Steilhang ist immer schwer zu fahren. Aber unten habe ich Gas gegeben. Ich habe in den letzten drei Tagen alles gemacht, was ich konnte. Gottseidank ist es gut für mich gelaufen. Marcel hat einen Fehler gemacht, das passiert im Slalom sehr schnell. Aber ich bin sicher, dieses Duell wird weitergehen.“

Fritz Dopfer: „Ich bin selbst überrascht. Ich hätte selbst kein Geld auf mich gesetzt – aber es ist genial. Es ist sehr, sehr knapp zu Platz vier und fünf. Ich hatte auch das Glück auf meiner Seite. Der Knopf ist mir definitiv in Beaver Creek mit dem dritten Platz aufgegangen – seither weiß ich, dass ich vorne mitfahren kann.“

Die Unglücksraben am heutigen Sonntag, Mario Matt (+ 0.92)  und Felix Neureuther (+ 0.93) reihten sich auf den Rängen 4 und 5 ein. Matt fehlten auf den 2. Platz gerade einmal 7 Hundertstel, Neureuther 8 Hundertstel Sekunden.

Mario Matt: „Heute ist es schon ärgerlich. Ich hab eigentlich gut angefangen. Aber ins Steile rein hat es mir den Ski komisch gefangen, da habe ich einige Tore gekämpft. Der Fehler hat einiges gekostet. Ärgerlich, dass aufs Podium nur ein paar Hundertstel fehlen. Ich glaube aber, ich bin auf dem richtigen Weg.“

Felix Neureuther: „Heute ist es extrem ärgerlich. Wäre ich 8 Hundertstel schneller wäre ich 2., so bin ich 5. Es ist schon die ganze Saison so, dass ich immer dieses Hundertstelpech habe. Ich habe aber heut auch einfach zu viele Fehler gemacht und das ärgert mich heute sehr.“

Auf den Rängen 6 und 7 reihten sich die beiden Italiener Cristian Deville (+ 1.20) und Stefano Gross (+ 1.34) ein. Die Top 10 komplettierten Alexis Pinturault (+ 1.37) aus Frankreich, Lars Elten Myhre (+ 1.40) aus Norwegen und der Schwede Jens Byggmark (1.56).

Als zweitbester Österreicher klassierte sich Manfred Pranger auf dem 11. Rang, Christoph Dreier wurde 13., Benjamin Raich 14. und Marc Digruber, der mit Startnummer 54 den Sprung in das Finale schaffte, Ausgezeichneter 22. Wolfgang Hörl verpasste ein Tor, stieg zurück und blieb wegen der hohen Zeitdifferenz ohne Weltcuppunkte.

Manfred Pranger: „In Adelboden haben wir auf härter Piste trainiert, da habe ich ein bisserl was am Material getestet. Ich hab vor dem 1. Lauf noch was umgestellt, das war die falsche Entscheidung. Jetzt haben wir wieder zurückgestellt – und es hat gepasst.“

Der einzige Schweizer im Finale, Markus Vogel konnte sich nach Platz 13 im 1. Durchgang, als 16. Weltcuppunkte gutschreiben.

Von Wengen übersiedelt der Weltcup nun nach Kitzbühel, wo am Freitag die Hahnenkamm-Rennen mit dem Super G beginnen. Bereits am Dienstag steht das 1. Abfahrtstraining auf der Streif auf dem Programm.

Aktueller FIS Endstand: Slalom der Herren in Wengen

 

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

 

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach. 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.