Home » Damen News, Top News

Katharina Truppe im Skiweltcup.TV-Interview: „Kärntner Frauen haben ein sonniges Gemüt!“

© Katharina Truppe: „Kärntner Frauen haben ein sonniges Gemüt!“

© Katharina Truppe: „Kärntner Frauen haben ein sonniges Gemüt!“

Altfinkenstein – Katharina „Kathi“ Truppe kam am 15. Januar 1996 zur Welt. Die junge Kärntnerin bestritt im Dezember 2011 ihr erstes FIS-Rennen. Ende Januar 2014 debütierte sie beim Slalom im italienischen Sestriere im Europacup. Schon ein Jahr später stand sie auf dem höchsten Treppchen. So gewann sie im Torlauf, der im schweizerischen Melchsee Frutt ausgetragen wurde. Im März 2015 freute sich Truppe besonders, denn beim Torlauf im Rahmen der Junioren-WM im norwegischen Hafjell erreichte sie den dritten Platz und somit die Bronzemedaille. Sie musste sich nur der US-Amerikanerin Paula Moltzan und der DSV-Athletin Marlene Schmotz geschlagen geben. Ihre junge Laufbahn beinhaltet auch einen Triumph im Rahmen eines Australia-New Zealand Cup-Slaloms im neuseeländischen Coronet Peak, der im September vor einem Jahr eingefahren wurde. Im Weltcup war Truppe noch nie im Einsatz. Aber was nicht ist, kann bekanntlich bald werden. Wir unterhielten uns mit der Skirennläuferin über ihre noch junge Karriere, ihre positiven Charaktere und vieles mehr. Die zehn Fragen im Schnelldurchlauf sind auch dabei. Doch lesen Sie selbst!

skiweltcup.tv: „Katharina, auch wenn du noch jung bist und deine Skikarriere noch lang dauern sein wird, welches sind deine Lehren aus der vergangenen Saison im Hinblick auf den bevorstehenden Ski-Winter? Was war gut, und was muss unbedingt besser sein?“

Katharina Truppe: „Da es meine erste Europacupsaison war, habe ich nicht zu große Erwartungen gehabt, sondern vielmehr war es für mich ein Kennenlernen. Dies ist mir sicher sehr zugute gekommen.“

skiweltcup.tv: „Die letztjährige Europacupsaison war wettermäßig geprägt von vielen Ausfällen und Verschiebungen. Gab es da ab und zu Momente des Selbstzweifels, die ‚richtige Sportart‘ gewählt zu haben? Einem Kletterer in der Halle beispielsweise ist es egal, ob es ‚draußen‘ stürmt und schneit…“

Katharina Truppe: „Nein, damit habe ich keine Probleme, ich nehme es sehr gelassen und stelle mich darauf ein.“

skiweltcup.tv: „Steckst du bereits in den Vorbereitungen im Hinblick auf die neue Saison? Welche Ziele hast du dir gesteckt?“

Katharina Truppe: „Ja, ich bin schon fleißig beim Konditionstraining und spule meine Einheiten täglich runter. Mein erstes Ziel für diese Saison ist es, im ersten Durchgang in die Top-30 zu fahren.“

© St. Lambrecht / Katharina Truppe

© St. Lambrecht / Katharina Truppe

skiweltcup.tv: „Gab es auch ein wenig Zeit für Entspannung und Urlaub? Was macht die junge ÖSV-Dame Katharina Truppe in jener Zeit, wenn sie relaxen möchte und die Skier sprichwörtlich einmal ins Eck stellt?“

Katharina Truppe: „Ich war heuer mit Freunden in Kroatien auf Urlaub. Außerdem kann ich zu Hause am Faaker See sehr gut entspannen und Kraft tanken.“

skiweltcup.tv: „Du kommst aus Kärnten, dem südlichsten Bundesland der Alpenrepublik Österreich. Kärnten hat beispielsweise mit dem legendären Ski-Kaiser Franz Klammer und Olympiasieger Fritz Strobl zwei Ski-Helden hervorgerbacht. Wirst du auch eines Tages in die Ski-Annalen eingehen?“

Katharina Truppe: „Dieses Ziel ist noch weit entfernt. Ich setze mir Ziele, welche ev. erreichbar sind und versuche diese bestmöglich umzusetzen.“

skiweltcup.tv: „Weil wir gerade in Kärnten sind: Das Bundesland zeichnet sich durch die vielen Sonnenstunden aus. Stimmt es daher, dass die Kärntnerinnen von Natur aus ein sonnigeres Gemüt haben und stets mit einem Lächeln auf den Lippen unterwegs sind?“

Katharina Truppe: „Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Wir Kärntnerinnen haben ein sehr geselliges, sonniges Gemüt.“

skiweltcup.tv: „Ein paar skitechnische Daten und Fakten zu Katharina Truppe: Welche Erfolge konntest du bereits erzielen, auf welche bist du besonders stolz, und in welchen Disziplinen fühlst du dich am wohlsten und warum?“

Katharina Truppe: „Besonders stolz bin ich auf meinen ersten Europacupsieg im Slalom in der letzten Saison. Ich konnte es selbst fast nicht glauben. Und weiters auf die Bronzemedaille bei der Junioren-WM in Hafjell im Slalom, da ich es geschafft habe, vom zwölften Platz noch aufs Stockerl zu fahren. Im Stangenwald fühle ich mich am wohlsten, da es einen besonderen Reiz hat.“

skiweltcup.tv: „Was zeichnet dich als Skifahrerin besonders aus? Welche Charaktere sind dir neben einem großen Kämpferherz, einer ausgewogenen mentalen Stärke und einer gesunden Portion Ehrgeiz in deiner bisherigen sportlichen Laufbahn sehr zugute gekommen?“

Katharina Truppe: „Dass mir nie ein Druck auferlegt wurde, etwas erreichen zu müssen. Die Unbekümmertheit und meine Leidenschaft zum Skifahren haben mir dabei sehr gut geholfen.“

skiweltcup.tv: „Die Österreichische Post würdigte in den letzten Jahren zahlreiche ÖSV-Athletinnen und -Athleten mit einer sehr schönen Sonderbriefmarke. Würdest du dich eines Tages auch freuen, wenn diese philatelistische Auszeichnung mit Zacken dich erreichen würde?“

Katharina Truppe: „Ja, natürlich, das wäre eine Ehre!“

© Katharina Truppe / privat

© Katharina Truppe / privat

skiweltcup.tv: „Katharina, seit wann stehst du auf den Skiern, und in welchem Alter hat man gesehen, dass in dir ein gewisses skifahrerisches Talent steckt, du also nicht nur Berge runterfahren kannst?“

Katharina Truppe: „Mit vier Jahren hat mir mein Vater das Skifahren gelernt. In der zweiten Klasse der Volksschule konnte ich den Tagessieg einfahren. Da kam der Trainer des SV Faaker See auf mich zu. Nach einigen Schnuppertrainings im Team stieg ich gleich voll ins Training ein und durfte dann bald bei den Landeskaderrennen starten. Übrigens, bei meinem ersten Slalomstart konnte ich gleich einen Sieg feiern.“

skiweltcup.tv: „Die wieder erstarkte US-Amerikanerin Lindsey Vonn durchtrennte sich bei ihrer Siegesfeier im Rahmen der Ski-WM im französischen Val d’Isère beim Köpfen der Champagnerflasche die Beugesehne im rechten Daumen. Ist dir auch einmal ein solches kurioses, wenngleich schmerzhaftes Hoppala passiert?“

Katharina Truppe: „Nein, bis dato nicht.“

skiweltcup.tv: „Nun zehn Fragen im Schnelldurchlauf, die nur mit einem ‚Ja‘ oder einem ‚Nein‘ beantwortet werden soll. Ein ‚Jein“ ist ausnahmsweise auch erlaubt. Bitte begründe deine Aussagen kurz!“

  1. Wirst du 2018 eine olympische Medaille holen? Ja, dies ist mein großes Ziel.
  2. Findest du Teambewerbe spannend? Ja, weil man für alle mitfiebert.
  3. Bist du auch einmal – zum Entspannen – mit dem Snowboarden unterwegs? Nein
  4. Wirst du die nächste ÖSV-Gesamtweltcupsiegerin sein? Jein, dieses Ziel ist noch zu weit entfernt.
  5. Findest du das ganze Hype rund um Anna Fenninger notwendig? Nein, die Medien haben es zu sehr „aufgeputscht“.
  6. Würdest du gerne einmal mit Marcel Hirscher in einem Aufzug stecken bleiben? Ja, wäre sicherlich eine coole Erfahrung.
  7. Werden wir dich in der bevorstehenden Saison im Weltcup mindestens einmal in den Top-10 eines Klassements sehen? Ja, wäre eines meiner Ziele, aber warten wir ab.
  8. Wird es für die Slowenin Tina Maze schwierig werden, wenn sie (mindestens) nach einem Jahr Auszeit im Weltcup zurückkommen und Fuß fassen möchte? Nein, mit Ihrer Erfahrung denke ich, wird es für sie möglich sein.
  9. Gefallen dir die Musik und das Auftreten von Conchita Wurst? Ja, sie ist selbstbewusst und vertritt eine gute Meinung.
  10. Carmen Thalmann sagte einmal, dass die Kärntnerinnen die erotischsten Frauen Österreichs sind. Stimmt das? Ja

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.