Home » Damen News, Pressenews

Kathrin Hölzl wird 30, wir gratulieren!

© Gerwig Löffelholz / Kathi Hölzl

© Gerwig Löffelholz / Kathi Hölzl

Berchtesgaden –  Wenn Freud und Leid im alpinen Skisport einen Namen haben, dann sicherlich auch jenen von Kathrin Hölzl. Die DSV-Skirennläuferin, die 2009 Riesentorlauf-Weltmeisterin wurde und dem A-Kader angehörte, musste verletzungsbedingt ihre Laufbahn beenden.

Mit drei Jahren stand Hölzl das erste Mal auf Skiern, zwei Jahre später bestritt sie ihr erstes Rennen. Ende 1999 fuhr sie ihre ersten FIS-Rennen, ehe sie im Januar 2001 ihr Europacupdebüt feierte. Bei der Junioren-WM im gleichen Jahr fuhr sie im Super-G auf Rang sechs. Kurz vor Weihnachten 2001 kam sie in Val d’Isère in derselben Disziplin zu ihrem ersten Weltcupeinsatz. Mit Platz 41 verfehlte sie jedoch die Punkteränge relativ klar.

In der Zeit danach fuhr sie wieder vermehrt Europacuprennen und konnte sich über mehrere Podestplatzierungen freuen. Im Jahr 2006 erzielte sie den zweiten Platz in der Riesenslalomwertung. Im Dezember 2005 konnte sie sich über die ersten Weltcupzähler freuen. Dann ging es Schlag auf Schlag. Ende 2006 fuhr sie erstmals im Weltcup unter die besten Zehn und kurze Zeit später erreichte sie in Lenzerheide sogar den zweiten Rang.

Bei der WM, die 2007 im schwedischen Ort Åre ausgetragen wurde, belegte sie den sechsten Rang. In der Folge wurde sie eine der kontantesten Fahrerinnen, auch wenn es in der Saison 2007/08 für keinen Podestplatz reichte. Im Folgewinter triumphierte sie zur Freude des DSV-Teams und ihrer Fans bei der WM 2009 in Frankreich im Riesentorlauf. Skideutschland musste über 30 Jahre über eine Goldmedaille bei den Frauen in der gleichen Disziplin warten. Zudem war Hölzls Triumph die 100. Medaille bei einer alpinen Ski-WM.

Noch im gleichen Jahr, die Saison 2009/10 hatte bereits begonnen, siegte sie bei den Weltcuprennen im US-amerikanischen Aspen und in der Dolomitenstadt Lienz. Bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver erreichte sie wie bei der Junioren-WM 2001 und der Senioren-WM 2007 die sechste Position.  In der Disziplinenwertung kam sie auf den ersten Platz; in der Gesamtwertung landete sie auf Rang acht.

In der Folge wurden die Erfolge jedoch spärlicher. Am Anfang der Saison 2010/11 fuhr Kathrin Hölzl, die von vielen Katy genannt wird,  noch dreimal unter die besten Drei. Chronische Rückenschmerzen zwangen die bayerische Skirennläuferin dazu, eine Pause einzulegen. Bei der WM vor heimischer Kulisse in Garmisch-Partenkirchen trat sie gar nicht mehr zum zweiten Lauf an. So beendete sie vorzeitig die Saison. Auch wenn die Deutsche ihr Comeback 2011 in Lienz versuchte, kam sie aufgrund weiterer gesundheitlicher Beschwerden am Rücken nie mehr richtig in Schwung, so dass sie vor einem guten Jahr dem Skiweltcupzirkus ade sagte und die Skier an den Nagel hängte.

Diesen Abgang hatte sich Hölzl, die noch 2009 Deutsche Meisterin im Riesenslalom und siebenfache Siegerin eines FIS-Rennens wurde, nicht verdient! Wir hoffen dennoch, dass wir mit diesem kleinen Auszug aus unserer dicken Skichronik Katy eine kleine Freude gemacht haben und sie bald wieder gesund abseits der Piste begrüßen können.

© Gerwig Löffelholz / Kathrin Hölzl

© Gerwig Löffelholz / Kathrin Hölzl

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.