Home » Herren News, Pressenews

ÖSV-NEWS: Kirstoffersen gewinnt Wengen Slalom – Schwarz als 14. bester ÖSV-Läufer

© Kraft Foods / Henrik Kristoffersen zusammen mit den beiden Italienern Giuliano Razzoli und Stefano Gross

© Kraft Foods / Henrik Kristoffersen zusammen mit den beiden Italienern Giuliano Razzoli und Stefano Gross

Im Slalom von Wengen setzte sich einmal mehr der Norweger Henrik Kirstoffersen durch und gewinnt das Rennen vor den beiden Italienerin Giuliano Razzoli (+ 0,30) und Stefano Gross (0,68). Bester ÖSV-Läufer wurde Marco Schwarz auf Rang 14. Marcel Hirscher, der auf dem Lauberhorn schon zweimal Zweiter und einmal Dritter war, schied auf dem zehnten Rang liegend im zweiten Lauf aus.

Henrik Kristoffersen feiert in Wengen seinen vierten Saisonsieg. Der 21-jährige Norweger verteidigte seine Zwischenführung und setzte sich vor den beiden Italienerin Giuliano Razzoli (+ 0,30) und Stefano Gross (0,68) durch. Bester ÖSV-Läufer wurde nach dem ersten Ausfall von Hirscher in einem Weltcup-Rennen seit Wengen 2015 Marco Schwarz. Der Kärntner belegte mit einem Rückstand von 1,52 Sekunden Rang 14. Marc Digruber landete auf Rang 21.

Während Weltcup-Konkurrent Aksel Lund Svindal in der Abfahrt am Samstag seinen Premierensieg gefeiert hat, muss Marcel Hirscher weiter auf seinen ersten Erfolg in Wengen warten. Der 26-jährige Salzburger, der auf dem Lauberhorn schon zweimal Zweiter und einmal Dritter war, schied auf dem zehnten Rang liegend im zweiten Lauf aus. Im Gesamtweltcup liegt Hirscher damit vor den Kitzbühel-Rennen 15 Punkte hinter Svindal.

Damit ging auch eine stolze Serie von Hirscher, der bisher in jedem seiner Saisonrennen auf das Podest gekommen war, zu Ende. Dass es in Wengen wieder nicht mit einem Sieg geklappt hat, nahm Hirscher nicht so tragisch. „Normal bin ich nicht der abergläubische Mensch. Ein, zwei Chancen werde ich noch bekommen. Sollte es der einzige schwarze Fleck in meiner Weltcup-Tourliste bleiben, dann soll es halt so sein“, erklärte der vierfache Weltcup-Gesamtsieger.

Das Rennen ging nicht auf der Originalstrecke, sondern auf dem unteren Teil der Abfahrtspiste über die Bühne. Der Slalom auf dem ungewöhnlich flachen Gelände und den weiten Torabständen wurde zur Tempobolzerei, bei der Hirscher seine Qualitäten im ersten Durchgang nicht ausspielen konnte. In der Entscheidung nahm der Salzburger volles Risiko, um im Klassement einen Sprung nach vorn zu schaffen.

Hirscher rutschte aber mehrmals weg und beendete schließlich im unteren Teil seinen Lauf. „Innen- und Außenkante sind kaputt gegangen. Ich hatte einfach keinen Halt. Kann sein, dass ich einen Stein erwischt habe, kann aber auch sein, dass ich mir selbst auf den Ski gestiegen bin. Es gibt viele Möglichkeiten. Es war heute von Anfang an einfach nicht mein Tag. Das muss ich abhaken und nach vorne blicken“, sagte Hirscher, der in Hinblick auf die Hahnenkammrennen noch Super-G trainieren wird.

Den Ausfall von Hirscher konnten die restlichen Österreicher vom Ergebnis her nicht kompensieren. Reinfried Herbst schied als 30. des ersten Durchgangs ebenfalls aus. Schwarz, der ex aequo mit Hirscher auf Rang zehn gelegen war, fiel in der Entscheidung zurück, zog für sich persönlich aber trotzdem eine positive Bilanz. „Vor dem Rennen war mein Ziel ein Top-15-Platz. Das habe ich erreicht, da kann man sich nicht aufregen. Es ist kein Wunschkonzert“, sagte der Kärntner.

Pech hatte Manuel Feller im ersten Durchgang. Der 23-jährige Tiroler lag bei der zweiten Zwischenzeit nur 0,07 Sekunden hinter Kristoffersen, nahm danach aber ein Tor zu direkt und schied aus. „Das war ein depperter Fehler. Eigentlich sollte ich wissen, dass man bei der Ausfahrt aus der Haarnadel auf dem Außenski stehen muss. Wenn man aber auf so einem flachen Hang und so einem Lauf mitmischen will, muss man 100 Prozent geben. Ich habe voll attackiert, da passieren halt solche Sachen“, erklärte Feller.

Quelle:  www.OESV.at

09-endstand-slalom-wengen-herren-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.