Home » Herren News, Pressenews, Top News

Kjetil Jansrud auch beim Abschlusstraining mit Bestzeit auf der Birds of Prey

© HEAD / Kjetil Jansrud auch beim Abschlusstraining mit Bestzeit auf der Birds of Prey

© HEAD / Kjetil Jansrud auch beim Abschlusstraining mit Bestzeit auf der Birds of Prey

Beim 2. und letzten Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek, auf der berühmt berüchtigten Birds of Prey, hatte am Donnerstagabend erneut Kjetil Jansrud die Skispitzen vorne. Der Norweger bezwang die Raubvogelpiste in einer Zeit von 1:42.87 Minuten und verwies den Südtiroler Peter Fill (+ 0.15 Sekunden) sowie den Salzburger Hannes Reichelt (+ 0.51) auf die Plätze zwei und drei.

Lake Louise Doppelsieger Aksel Lund Svindal (+ 0.76) gab im Abschlusstraining bereits etwas mehr Gas, hat für das Rennen am Freitag aber mit Sicherheit noch Reserven. Der Norweger reihte sich vor Olympiasieger Matthias Mayer (+ 0.84) aus Österreich und dem US-Amerikanischen Abfahrts-Vize-Weltmeister Travis Ganong (+ 1.24) auf dem vierten Platz ein.

Mit Guillermo Fayed (+ 1.52) auf dem siebten Rang und dem Zehntplatzierten Adrien Theaux (+ 1.72) konnten sich zwei Rennläufer aus dem starken französischen Speed-Team auf den Rängen sieben und zehn einreihen. Dazwischen schoben sich der US-Amerikaner Steven Nyman (8. – + 1.55) und Erik Guay (9. – + 1.60) aus Kanada.

ÖSV Rennläufer Max Franz (+ 1.83) verpasste den Sprung in die Top Ten nur knapp und klassierte sich vor DSV Rennläufer Josef Ferstl (12. – + 1.84) und seinem Team Kameraden Romed Baumann (13. – + 1.91) auf dem elften Platz.

Der Schweizer Abfahrtsweltmeister Patrick Küng (+ 2.09) und sein Teamkollege Carlo Janka (+ 2.17), der sich beim ersten Abfahrtstraining auf Platz zwei einreihen konnte, mussten sich heute mit den Rängen 14 und 15 begnügen.

Die Strecke ist gefährlich, anspruchsvoll und steil. Nichts für schwache Nerven eben. Schnell ist die Raubvogelpiste überdies. Herren Renndirektor Hannes Trinkl, seines Zeichens Weltmeister im Dienst des ÖSV anno 2001, ist für die Kurssetzung der Abfahrt zuständig. Die Präparation der Stecke ist sehr gut. Der Österreicher weiß dass es immer eine Gratwanderung ist. Die Piste darf nichts von ihrer Attraktivität einbüßen, aber es soll kein selbstmörderisches Unterfangen werden, wenn die schnellen Herren sich am Samstag den Hang hinunterstürzen.

Wer hier gewinnen will, braucht Mut, eine gute Technik und ein schnelles Material. Nach einer kalten Nacht in Beaver Creek wird die Raubvogelpiste am Freitag ihrer Krallen noch deutlicher zeigen. Zwischen dem Siegespodest und einem Krankenhausaufenthalt ist es oft nur ein schmaler Grat, wie es Bode Miller beim WM Super-G zu spüren bekam. Die Birds of Prey gehört neben der „Pista Stelvio“ in Bormio, wo zur Zeit keine Weltcuprennen gefahren werden, und der „Streif“ in Kitzbühel zu den schwierigsten Abfahrten im Weltcup.

Im letzten Jahr siegte der Norweger Kjetil Jansrud in einer Zeit von 1.40,17 Minuten. Auf Rang zwei reihte sich der Eidgenosse Beat Feuz (+0,54) vor dem US-Amerikaner Steven Nyman (+0,56) ein. Beim WM Abfahrtslauf auf der „Birds of Prey“ sicherte sich Patrik Küng den WM Titel. In einer Zeit von 1:43.18 Minuten setzte sich der Eidgenosse vor dem US-Amerikaner Travis Ganong (+ 0.24) und seinem Landsmann Beat Feuz (+ 0.31) durch.

Aktueller Stand nach 40 Rennläufer

Offizieller FIS Endstand: 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek

Beaver Creek Rennzeiten

– Fr., 04.12.2015, 18:45 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
– Sa., 05.12.2015, 19:00 Uhr (MEZ): Super-G Herrren (SG)
– So., 06.12.2015, 17:45/20:45 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herrren (RS)

09-2-abfahrtstraining-beaver-creek-2015

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.