Home » Herren News, Pressenews, Top News

Kjetil Jansrud dominiert auch Abschlusstraining in Jeongseon

© HEAD / Kjetil Jansrud (NOR)

© HEAD / Kjetil Jansrud (NOR)

Kjetil Jansrud hat im zweiten und abschließenden Abfahrtstraining auf der neuen Olympiaabfahrt im „Alpinresort Jeongseon“ in Pyeongchang (Südkorea), am frühen Freitagmorgen die Tagesbestzeit aufgestellt. Der Norweger bezwang die 2,8 Kilometer lange, zukünftige Olympiapiste, in einer Zeit von 1:41.18 Minuten und verwies die beiden Südtiroler Mitfavoriten Peter Fill (+ 0.39) und Dominik Paris (+ 0.49) auf die Plätze zwei und drei.

Der 26-Jährige Ennepetaler Andreas Sander (+ 0.89), der bei der ersten Trainingseinheit am Donnerstag den neunten Platz belegte, konnte erneut überzeugen und ordnete sich hinter den US-Amerikaner Steven Nyman (+ 0.50) und dem kanadischen Ex-Weltmeister Erik Guay (+ 0.58) auf dem starken sechsten Rang ein.

Als bester Schweizer Rennläufer reihte sich Carlo Janka (+ 0.91) vor dem US-Amerikanischen Abfahrts-Vizeweltmeister Travis Ganong (+ 1.17) und seinen Teamkameraden Beat Feuz (+ 1.27), der sich zeitgleich mit dem besten Österreicher Hannes Reichelt (+ 1.27) Platz neun teilte, auf Rang sieben ein.

Hannes Reichelt: „Schön langsam glaube ich zu wissen an warum ich den Rückstand habe. Einige Kurven wo man Tempo mitnehmen muss habe ich einfach zu hart gefahren.“

Das starke französische Abfahrtsteam konnte heute keinen Spedd-Piloten innerhalb der besten Zehn klassieren. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung beendeten Guillermo Fayed (11. – + 1.40), David Poission (12. – + 1.44), Adrien Theaux (15. – + 1.72), Johan Clarey (16. – + 1.82) und Valentin Giraud Moine (18. – + 1.88) das Abschlusstraining jedoch innerhalb der Top 18.  Dazwischen schob sich nur der Österreicher Vincent Kriechmayr (zeitgleich mit Poissin 12. + 1.44) und der Slowene Bostjan Kline (14. – + 1.58).

Die besten 20 komplettierten der Österreicher Romed Baumann (19. – + 1.93) und Marc Gisin (20. – + 2.11) aus der Schweiz.

Marcel Hirscher konnte sich um 3,5 Sekunden verbessern, hatte aber immer noch 3,98 Sekunden Rückstand. Am Ende zeigte sich der Technik-Spezialist aber mit seiner Abfahrtsleistung zufrieden.

In Südkorea stehen am Wochenende auf der Olympiaabfahrtsstrecke am Samstag eine Abfahrt und ein Super-G am Sonntag auf dem Programm (Startzeit jeweils 04.00 Uhr MEZ). Der Start befindet sich auf 1370 m, das Ziel auf knapp 550 m Seehöhe.  Die verhältnismäßig kurze Strecke ist knapp 2650 m lang, die Höhendifferenz beträgt damit nur 825 m.

Vier der sieben in dieser Saison ausgetragenen Rennen gewann der Norweger Aksel Lund Svindal, der die Saison nach seinem Sturz in Kitzbühel, wegen einer Kreuzbandverletzung vorzeitig beenden musste. In Garmisch-Partenkirchen sprang mit Aleksander Aamodt Kilde ein norwegischer Teamkolleg in die Presche und feierte den ersten Abfahrtssieg in seiner Karriere. Das prestigeprächtigste Rennen in dieser Saison, die Hahnenkamabfahrt auf der Kitzbühler Streif konnte der Südtiroler Peter Fill für sich entscheiden. In Santa Caterina stand der Franzose Adrien Théaux auf dem höchsten Podestplatz.

In der Abfahrtsdisziplinenwertung liegt Aksel Lund Svindal, nach sieben von elf Saisonabfahrten, noch mit 436 Punkten in Führung. Auf die kleine Abfahrtkugel spekulieren nun Peter Fill (315), Adrien Théaux (269), Guillermo Fayed (247), Hannes Reichelt (229), Kjetil Jansrud (227), Carlo Janka (216) und Christof Innerhofer (215). Damit ist für die letzten vier Saisonrennen mit Sicherheit Hochspannung angesagt.

Zwischenstand nach 40 Rennläufer – ein Update erfolgt am Ende der Trainingseinheit.

Offizieller FIS Endstand: 2. Abfahrtstraining der Herren in Jeongseon

 

09-endstand-abfahrt-training2-jeongseon-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.