Home » Alle News, Herren News

Kjetil Jansrud gewinnt auf der Streif

© HEAD / Kjetil Jansrud gewinnt auf der Streif

© HEAD / Kjetil Jansrud gewinnt auf der Streif

Lange mussten sich die Läufer in Kitzbühel bei der 75. Ausgabe der Hahnenkamm-Abfahrt gedulden, bis sie endlich starten konnten. Nach mehrmaligen Verschiebungen wegen Nebels im oberen Streckenteil wurde der Start nach unten verlegt. Die Fahrer gingen schließlich vom Seidlalmsprung ins Rennen. Auf der verkürzten Strecke unterstrich einmal mehr Kjetil Jansrud seine derzeitige Topform in den Speeddisziplinen. Der Norweger gewann den Klassiker auf der Streif und hat nun in dieser Saison bereits sieben Podest-Platzierungen zu Buche stehen, wobei er fünf Mal ganz oben stand.

„Das ist ein wahnsinniger Tag und ein großer Sieg für mich“, freute sich der Super-G-Olympiasieger im Ziel über seinen Premierensieg in Kitzbühel. Mit seinem fünften Saisonerfolg verkürzte Jansrud den Rückstand in der Weltcup-Gesamtwertung auf den Österreicher Marcel Hirscher auf 82 Punkte. Mit Guillermo Fayed fuhr ein weiterer HEAD World Cup Rebel als Dritter auf das Podium. Vor dem Rennen sprach der Franzose von einer großen Herausforderung auf der Streif mit extremen Geschwindigkeiten. Die Herausforderung auf der verkürzten Strecke meisterte der Franzose sehr gut und feierte nach einem zweiten Platz bei der ersten Saisonabfahrt in Lake Louise seine zweite Podest-Platzierung in dieser Saison. Der Österreicher Georg Streitberger verpasste nach seinem dritten Rang vom Vortag als Vierter nur knapp das Podest. Sein Landsmann, Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer, wurde Zehnter.

Auch bei der Abfahrt in St. Moritz fuhren zwei HEAD World Cup Rebels auf das Podium. Während Super-G-Olympiasiegerin Anna Fenninger aus Österreich mit Rang zwei zum sechsten Mal in dieser Saison auf das Podium fuhr, feierte die Ungarin Edit Miklos als Dritte den ersten Podestplatz ihrer Karriere.

Nach dem Super-G in Cortina d’Ampezzo klassierte sich Anna Fenninger auch bei der Abfahrt in St. Moritz auf Rang zwei. Nur Lara Gut aus der Schweiz war bei ihrem Heimrennen schneller. Die Abfahrt war von immer wieder aufkommendem Wind geprägt, der im oberen Teil der Strecke zu schwierigen Bedingungen führte. „Das Rennen war bestimmt vom Wind beeinflusst. Man hat gespürt, dass einmal Gegenwind und dann wieder Rückenwind war. Dadurch war es sehr schwierig zu fahren, weil man auch den Boden nur schlecht gesehen hat. Aber ich habe einen sehr schnellen Ski gehabt und habe es im Flachen auch gut umgesetzt, darauf bin ich stolz“, berichtete Fenninger im Ziel nach ihrer sechsten Podiums-Platzierung in dieser Saison.

Für eine zweifache Premiere sorgte Edit Miklos. Die Ungarin durfte nicht nur die erste Podiums-Platzierung ihrer Karriere feiern, sondern sorgte zugleich auch für den ersten ungarischen Podestplatz in der Weltcup-Geschichte. Die Ungarin nutzte ihre frühe Startnummer zwei und fuhr auf den dritten Rang. „Das ist unglaublich für mich! Ich bin auch schon früher gute Rennen gefahren, aber jetzt hat einmal alles gepasst.“

Elisabeth Görgl aus Österreich und Kajsa Kling fuhren auf die Ränge acht und zehn.

Quelle:  www.HEAD.com

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.