Home » Herren News, Top News

Kjetil Jansrud vermisst die Weltcup-Tour

© Gerwig Löffelholz  /  Kjetil Jansrud

© Gerwig Löffelholz / Kjetil Jansrud

Ein schwerer Sturz während der Ski-WM in Schladming begrub nicht nur die Medaillenchancen des Skirennläufers Kjetil Jansrud, sondern bedeutete gleichzeitig das Saisonaus des norwegischen Allrounders. Fünf Monate danach trainiert er hart, um bald wieder auf den Skiern zu stehen. Ana Jelusic hat den sympathischen Skifahrer für die FIS interviewt und ihn über allerhand befragt.

Es ist nie eine gute Zeit, wenn man sich verletzt, aber die Verletzung kam zum ungünstigsten Zeitpunkt der Saison. Was war schlimmer, der körperliche Schmerz oder die Suche nach dem besten Weg, die Lage mental zu verarbeiten?

Puh, ich weiß es wirklich nicht. Ich denke, dass an einem gewissen Punkt körperliche und psychische Schmerzen zusammentreffen. Auf den ersten Blick war der körperliche Schmerz nicht zu schlimm, aber die Tatsache, dass ich mich bei der WM verletzte und den Rest der Saison verletzungsbedingt auslassen musste, war ziemlich hart für den Geist. Ich bin froh, dass ich wieder gesund bin und freue mich vom ersten Tag an, die Ziele für die Zukunft über die Schmerzen zu stellen.

Kjetil, du hast dich entschlossen, mit einer Reha zu starten und eine Operationen in den ersten Wochen nach der Verletzung durchzuführen. Was hat dich dazu motiviert, diese Entscheidung zu treffen?

Ich hatte die Operation etwa einen Monat nach der Verletzung. Dies ist gewiss eine Sache, die allein vom den norwegischen Physiotherapeuten ausgesucht wurde. Sie verfügen über eine umfangreiche Forschung in Bezug auf die Reha. Das ist schneller, wenn man vor der Operation geheilt ist. Im Wesentlichen machen sie einen physischen Test und wann das verletzte Bein oder Knie fast so stark wie das gesunde ist, wird die Operation geplant.

Wenn man deine Seiten bei den verschiedenen sozialen Netzwerken ansieht, scheint es, dass deine Erholung voranschreitet. Was sind deine nächsten Pläne, und wann wirst du wieder auf den Skiern stehen?

Zuerst danke ich allen. Anschließend versuche ich dadurch, einen Eindruck von meiner Genesung durch die sozialen Medien zu vermitteln. So bin ich froh, dass alle denken, dass es gut geht. In der Tat geht es auch ganz gut. Ich hoffe, etwa im September auf Skiern zu stehen. Das bedeutet, dass ich mit meiner Mannschaft im chilenischen Portillo und im argentinischen Ushuaia dabei sein werde. Ich werde schon etwas früher für mich einen Versuch starten, vor dieser Zeit auf den Brettern zu stehe, aber das ist noch streng geheim :-)

Du hast den letzten Teil der letzten Saison verpasst. Nun steht eine Olympiasaison auf dem Programm. Was sind deine Erwartungen, und wie wichtig sind diese Olympischen Spiele für dich?

Jede Saison ist bedeutend, unabhängig davon, ob die Olympischen Spiele angesetzt sind oder nicht. Sicher sind die Spiele auf jeden Fall eines meiner größten Ziele, das ich als Skifahrer habe. Es ist schwierig, über meine Erwartungen zu sprechen. Ich weiß, dass der Weg zurück höchstwahrscheinlich härter sein wird, als ich es mir erwarte. Aber ich bin nicht darauf erpicht, genau ins Detail zu gehen.

Aksel Lund Svindal und du waren über Jahre hinweg bis jetzt der Kern des norwegischen Teams. Wie vorteilhaft ist es, mit so starken Teamkollegen zu arbeiten?

Als kleines Team, wobei zwei Rennfahrer fähig sind, Rennen zu gewinnen, ist es sehr wichtig zusammen an einem Strang zu ziehen. Wir verbringen viel Zeit im Gespräch über Technik, diskutieren über die Entwicklung des Materials und abgesehen davon, sind wir gute Freunde. Selbst wenn wir auf der Piste harte Konkurrenten sind, will am Ende jeder von uns mit der schnellsten Zeit des Tages nach Hause gehen.

Ist der Vergleich zu schmeichelhaft, wenn Aksel und du endlich aus dem Schatten von Lasse Kjus und Kjetil Andre Aamodt treten wollt?

Nun, für mich ist es nichts anderes als schmeichelhaft. Meine Resultate im Vergleich zu denen von Aamodt und Kjus sind eine andere Liga. Man könnte ihnen nicht gerecht werden, wenn man sie mit mir vergleich. Im Hinblick auf die Triumphe bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen könnte Aksel größer werden als sie es jemals waren. Er ist ihnen bedeutend näher. Ich bin da noch etwas entfernt, noch… Ich hoffe jedoch, dass ich irgendwann zu ihnen aufschließen kann.

Es gibt einige jung aufstrebende Athleten wie Kristoffersen, die sich einen Namen machen wollen und nun im Weltcup sind. Gibt es einen Ratschlag, den du ihm gibst und wann wird er den eigenen Weg einschlagen?

Es gibt viele. Es gibt immer wieder Tipps und Tricks, die dich auf den Weg bringen. Sagen wir mal so: Ich versuche immer mit kleinen Dingen, Henrik zu helfen. Wir sind ein kleines Team, und jedes neue Teammitglied  im Weltcupkader ist mehr als willkommen.

Wenn du nach vorne schaust, worauf freust du dich am meisten?

Ich freue mich auf die Überseerennen in Lake Louise und Beaver Creek! Dann möchte ich hundertprozentig gesund sein, mich in einer guten Form präsentieren und gegen den Rest meiner Freunde antreten und im Weltcup konkurrieren.

Gibt es noch etwas, was ich vergessen habe zu fragen?

Du kannst mich fragen, ob ich die Weltcup-Tour vermisse. Ich sage: JA!

Bericht, Übersetzung und Zusammenfassung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: Ana Jelusic für www.fisalpine.com

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.