Home » Damen News, Top News

Knappe Halbzeitführung für Schwedin Lindell-Vikarby beim Weltcup-Riesenslalom in Lienz

Jessica Lindell-Vikarby  (SWE)

Jessica Lindell-Vikarby (SWE)

Lienz – Jessica Lindell-Vikarby führt zur Halbzeit des Weltcup-Riesentorlaufs in Lienz. Auf der eisigen und pickelharten Schlossbergpiste markierte die Schwedin in einer Zeit von 1.08,63 Minuten die Bestzeit. Auf dem zweiten Rang liegt die Österreicherin Anna Fenninger, die gerade einmal zwei Hundertstelsekunden Rückstand hat. Der Dritten Kathrin Zettel aus Österreich fehlen nur vier Hundertstelsekunden auf Lindell-Vikarby bzw. zwei Hundertstelsekunden auf Landsfrau Fenninger. Für Spannung ist also gesorgt, zumal sich ein wahrer Hundertselsekundenkrimi anbahnt.

Fenninger, die den 28. Dezember zum Glückstag erkoren hat (sie gewann an diesem Tag zwei von vier Weltcuprennen), sagte: „Ich fühle mich heute gut, weiß, was ich da runter zu machen habe. Ich habe gekämpft, aber konnte es nicht einschätzen. Die letzten Male habe ich auch versucht, schnell zu sein, habe aber eine Tätschn gekriegt.“ Und wer weiß, vielleicht wird der 28. Dezember auch heuer ein Glückstag für die Salzburgerin.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Damen in Lienz 

Auf dem vierten Platz liegt die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,35), deren Stern vor zwei Jahren beim Slalom in Lienz aufgegangen ist. Fünfte ist derzeit die Italienerin Federica Brignone (+0,61), die ihre Drohung wahr gemacht hat und auf das Podium schielt. Sie liegt noch vor ihrer Teamkollegin Nadia Fanchini (+0,92), die auch eine saubere Fahrt gezeigt hat. Die Französin Anémone Marmottan, auf Rang acht gelegen, hat schon mehr als eine Sekunde, genauer gesagt 1,27 Sekunden Rückstand auf die Halbzeitführende aus Schweden.

Die 24-jährige Nina Løseth aus Norwegen besticht durch ihre freche Fahrweise und beweist einmal mehr ihr Talent und schiebt sich mit einer furiosen Fahrt im Zielhang der Schlossbergpiste mit einem Rückstand von 1,68 Sekunden auf den neunten Platz.

Auf dem zehnten Zwischenrang liegt die Gesamtweltcupführende Tina Weirather aus Liechtenstein, die ohne ersichtlichen Fehler zu brav unterwegs war und ohne ersichtlichen Fehler einen relativ großen Rückstand von 1,80 Sekunden aufriss. Sie liegt noch vor der Slowenin Tina Maze, die im letzten Winter bei jedem Riesentorlauf unter die besten Drei kam und heute mit einem Rückstand von mehr als zwei Sekunden auf Lindell-Vikarby nichts mit der Entscheidung zu tun haben wird.

UPDATE: Die Italienerin Francesca Marsaglia fährt mit der sehr hohen Nummer 50 auf Rang elf. Mit einer sehr starken Fahrt kratzte sie an den Top-10 und liegt nur 1,91 Sekunden zurück. Sie unterstreicht das gute Mannschaftsergebnis der Squadra Azzurra und fühlt sich zwischen Weirather und Maze sichtlich wohl.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Damen in Lienz 

Ein gutes Rennen zeigte die Kanadierin Marie-Pier Préfontaine. Mit der Nummer 24 in den ersten Lauf gegangen, zeigte die Athletin eine äußerst couragierte Fahrt. Am Ende schaute der zwölfte Zwischenrang heraus. Die Deutsche Viktoria Rebensburg, die nach einer Lungenentzündung und einer Antibiotika-Kur wieder startbereit ist, schrammte als Zwölfte (+2,10) knapp an den Top-10 vorbei. Die Deutsche, immerhin amtierende Olympiasiegerin, meinte zu ihrem ersten Lauf: „Ich bin zwar wieder gesund, aber durch das Antibiotikum bin ich schon etwas geschlaucht. Ich habe beim Fahren schon gemerkt, dass mir die Power auf dem Punkt fehlt. Aber im zweiten Lauf werde ich es noch einmal probieren. Ich versuche einfach die Sachen, die jetzt nicht so gepasst haben, besser zu machen.“

Lienz - Schlossberg 2013

Lienz - Schlossberg 2013

Das Gleiche gilt für Teamkollegin Maria Höfl-Riesch (+2,19) auf Rang 13. Beste Schweizerin ist Dominique Gisin auf Rang 14 (+2,32). Denise Karbon (+2,58) aus Südtirol liegt derzeit unmittelbar vor ihrer Landsfrau Manuela Mölgg auf dem 21. Platz. Steffi Köhle, eine weitere ÖSV-Dame, kann mit ihrer Fahrt nicht zufrieden sein. Eine Olympia-Empfehlung sieht anders aus. So sagte sie: „Ab dem Mittelteil habe ich vergessen, den Ski zu ziehen. Da hat mir der Untergrund ein bisschen eingeschüchtert. Olympia ist nicht im Kopf, ich will endlich mal zeigen, was ich draufhabe.“

Elisabeth Görgl aus Österreich zeigte eine ziemlich verkorkste Fahrt und muss am Ende einen Rückstand von knapp vier Sekunden anschreiben. Mit diesem Lauf ist sie nicht mehr im Finale der besten 30 Läuferinnen auf der Schlossbergpiste dabei sein. Die Wahltirolerin meinte nach ihrem Auftritt: „Ich habe keinen einzigen Schwung getroffen. Es war nicht das, was ich mir vorgenommen habe. Das sind eigentlich Verhältnisse, wo ich mich wohlfühle, wenn ich Form bin. Jetzt muss ich schauen, dass ich ordentliches Training bekomme.“

Ausgeschieden ist die vierfache Saisonsiegerin Lara Gut aus der Schweiz, die beim dritten Tor kurz wegrutschte. Sie wehrte sich gegen den Ausfall, verschnitt aber und verpasste in der Folge das nächste Tor. Auch die Österreicherin Michi Kirchgasser kam nach einer wahren Rutschpartie nicht ins Ziel. Die junge Schwedin Kajsa Kling, die bisher für einige Überraschungen sorgte, rutschte bei der Einfahrt in den Zielhang weg und wird Osttirol bzw. das letzte Rennen des Jahres 2013 ohne Punkte verlassen.

Im Riesenslalom gab es in den bisherigen vier Saisonrennen vier verschiedene Siegerinnen. So siegte die Schweizerin Lara Gut beim Auftaktrennen am Rettenbachferner in Sölden, die Schwedin Jessica Lindell-Vikarby in Beaver Creek, die Französin Tessa Worley in St. Moritz und die Liechtensteinerin Tina Weirather im französischen Val d’Isère. Und es ist leicht möglich, dass wir in Lienz eine fünfte Siegerin im fünften Rennen erleben werden. Im zweiten Lauf werden wohl vier Damen den Sieg unter sich ausmachen.

Außerdem ist der heutige Riesenslalom in Lienz der letzte vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi. Da es um die Startplätze in Sotschi geht, ist auch im zweiten Durchgang für Spannung gesorgt.

Soweit der Stand nach 40 Läuferinnen. Im Menü oben können Sie wie immer den Rest des Rennens verfolgen. Der offizielle Endstand nach dem ersten Durchgang wird natürlich nachgereicht.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Damen in Lienz 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.