Home » Herren News, Top News

Kristoffersen führt im Riesenslalom von Méribel knapp vor Dopfer

Kristoffersen führt im Riesenslalom von Méribel

Kristoffersen führt im Riesenslalom von Méribel

Méribel – Auch die Riesentorläufer beenden mit ihrem heutigen Rennen im französischen Skiort Méribel ihre lange Weltcupsaison 2014/15. Nach dem ersten Lauf liegt der junge Norweger Henrik Kristoffersen in einer Zeit von 1.08,60 Minuten in Führung. Auf Platz zwei reihte sich DSV-Athlet Fritz Dopfer (+0,08) ein. Dritter wurde Kristoffersens Landsmann Leif Kristian Haugen(+0,66). Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Sehr zur Freude des französischen Publikums belegte Thomas Fanara (+0,74) den fünften Rang. Marcel Hirscher (+0,89) aus Österreich belegte Position fünf. Der Salzburger sagte im ORF-Interview: „Im unteren Teil ist es schon sehr frisiert gewesen – da war es mit niederen Nummern sehr schwer zu fahren. Aber Fritz hat es auch geschafft. Es ist sicher noch einiges möglich Richtung Podest. An der Abstimmung werde ich schon noch etwas ändern.“

Hinter Hirscher fuhr Alexis Pinturault, ein weiterer Athlet der Equipe Tricolore, auf Platz sieben. Sein Rückstand auf den führenden Kristoffersen ist mit 1,14 Sekunden doch verhältnismäßig groß. Die Top-10 wurden vom Italiener Roberto Nani (+1,24) und den beiden zeitgleichen Skirennläufern Marcus Sandell aus Finnland und Florian Eisath (+je 1,33) aus Südtirol abgerundet.

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Herren in Méribel

Bester Schweizer wurde Gino Caviezel (+1,47) auf Position 13, der genau einen Rang und gerade einmal winzige 0,02 Sekunden vor seinem Teamkollegen Carlo Janka ins Ziel kam. Benjamin Raich (+1,61) aus Tirol fuhr auf Platz 15. Seine Teamkollegen Philipp Schörghofer (+1,78) und Christoph Nösig (+2,75) kamen auf die Ränge 20 und 23 und würden, würde sich nach dem Finale nichts ändern, genauso wie der Norweger Kjetil Jansrud (21.; +2,10) keine Weltcuppunkte holen.

Der Abfahrts- und Super-G-Disziplinenwertungssieger meinte im Interview mit dem ORF: „Es war nicht ganz optimal. Mein Gefühl war, dass ich unten im Mittelteil ganz gut gefahren bin – unten war es aber nicht ideal. Ich bin so weit hinten, da wird es schwierig. Aber vielleicht geht sich noch Top 15 aus – das wäre wichtig für die nächste Saison.“

Der Führende im Slalomweltcup, Felix Neureuther aus Deutschland, der den ersten Durchgang mit der Startnummer 1 eröffnete, schied aus. Pech hatte auch sein Teamkollege Stefan Luitz, der nach der zweiten Zwischenzeit auf dem vierten Rang lag, aber auch nicht das Ziel sah. Ein Blick auf den Gesamtweltcup, bliebe es bei diesem Resultat, sagt aus, dass Hirscher 40 weitere Zähler sammeln würde und den Vorsprung auf Jansrud auf insgesamt 74 Zähler anwachsen ließe. Somit würde wohl zum vierten Mal in Folge die große Kristallkugel nach Annaberg wandern, denn der Wikinger kann beim besten Wissen und Gewissen nicht einen zweiten Rang im morgigen Slalom erreichen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.