Home » Herren News, Top News

Kristoffersen siegt beim RTL in Méribel, vierter Gesamtsieg zu 99 % an Hirscher

Kristoffersen siegt beim RTL in Méribel

Kristoffersen siegt beim RTL in Méribel

Méribel – Der Norweger Henrik Kristoffersen siegte beim Saison-Riesenslalom im französischen Méribel. In einer Gesamtzeit von 2.17,36 Minuten lag er am Ende fast acht Zehntelsekunden vor dem Deutschen Fritz Dopfer, der noch auf seinen ersten Weltcupsieg warten muss. Dritter wurde der Franzose Thomas Fanara (+0,97).

Marcel Hirscher (+1,18) fuhr mit Rang vier erstmals in diesem Riesentorlauf-Winter nicht auf das Podest. Der Salzburger sagte im ORF-Interview: „Ich habe am Start gewusst, es wird richtig schwer heute. Mit einer Sicherheitsfahrt wäre ich da nicht am Kjetil vorbeigekommen. Die Anspannung am Start war schon groß. Zu 99 Prozent ist das erledigt. Mir wäre auch recht, wenn ich mich schon freuen könnte. Man muss halt noch warten. Natürlich ist es sehr weit hergeholt, dass er morgen Zweiter wird. Ich spüre schon Erleichterung. Die Freude ist noch nicht so da – die Anspannung am Start wo so groß. Ich hab mich irgendwo zwischen Brechreiz und Schwindel bewegt.“

Victor Muffat-Jeandet (+1,26) aus Frankreich katapultierte sich mit der Bestzeit im zweiten Lauf von Rang 18 noch bis auf Position fünf nach vorne. Der US-Amerikaner Ted Ligety (+1,33) kam über Platz sieben nicht hinaus. Leif Kristian Haugen (+1,42) aus Norwegen konnte seinen dritten Platz zur Halbzeit keinesfalls verteidigen und fiel noch auf Rang sieben zurück. Die Top-10 wurden vom Franzosen Alexis Pinturault (+1,57) und den beiden Italienern Roberto Nani (+1,75) und Davide Simoncelli (+1,88) abgerundet.

Offizieller FIS ENDSTAND – Riesenslalom der Herren in Méribel 

Der Norweger Kjetll Jansrud (+1,92), ein fairer Sportsmann, wie eh und je, belegte den  elften Rang und sagte im ORF-Interview: „Jeder, der sich auskennt weiß, dass ich keine Chance auf einen zweiten Rang im Slalom habe. Aber ich bin morgen auf jeden Fall hier – ob zum Slalomfahren oder zum Zuschauen. Zu 90 Prozent werde ich nicht fahren – aber schauen wir mal.“

Der Schweizer Gino Caviezel (+1,98) fuhr auf Rang zwölf und war nur um 0,02 Sekunden schneller als der Südtiroler Florian Eisath. Der einstige Riesentorlauf-Weltmeister Carlo Janka (+2,41), ein Teamkollege Caviezels, wurde am heutigen Tag 15. Keine Weltcupzähler aus Méribel gab es für die Österreicher Philipp Schörghofer (+2,61), Benni Raich (+2,62) und Christoph Nösig (+4,40). Das ÖSV-Trio belegte die Positionen 20, 21 und 23.

Im Riesentorlaufweltcup war die Sache schon vor dem Finalrennen in Méribel entschieden. Hirscher hatte am Ende der Saison sagenhafte 203 Zähler Vorsprung auf den Franzosen Alexis Pinturault. Im Gesamtweltcup ist die Entscheidung wohl zugunsten des Salzburgers entschieden. Mit 60 Punkten Vorsprung vor dem morgigen Torlauf ist, auch wenn nicht rechnerisch, alles klar. Wenn Jansrud seinen Startverzicht erklärt, geht der vierte große Kristallkugel in Folge an den 26-jährigen Österreicher.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.