Home » Damen News, Top News

Lara Gut ist für die neue Saison motivierter denn je

© Gerwig Löffelholz  /  Lara Gut

© Gerwig Löffelholz / Lara Gut

Lara Gut, das 21-jährige Skitalent aus der Schweiz, belegte in der vergangenen Saison den 14. Gesamtrang. Insgesamt konnte sie sieben Top-10-Platzierungen, aber keine Podestplätze erreichen. Bei vielen Rennen – vor allem in technisch anspruchsvollen Disziplinen – schied sie aus. Es war somit eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

FISAlpine.com sprach mit Lara Gut über ihre sommerliche Vorbereitungsphase und ihre Gedanken zur bevorstehenden WM-Saison.

Lara, derzeit bist du, was die kommende Weltcupsaison betrifft, sehr beschäftigt. Trainierst du meist auf eigene Faust oder mit anderen in der Gruppe?

Auch wenn wir einen warmen Sommer haben, sind die europäischen Schneeverhältnisse sehr erstaunlich. Mein Training läuft gut. Ich trainiere schmerzfrei und konnte bis Ende Mai Ski fahen. Dann begannen die Tests, um herauszufinden, welches schnelle Material für einen im nächsten Jahr passt. Ab Ende Juli trainierte ich hier in Zermatt und hatte wirklich Glück mit dem Wetter und den Schneeverhältnissen. Mein „kleiner“ Bruder war mein Trainingspartner, doch ich muss sagen, dass er – obwohl erst 17 Jahre alt – viel stärker als seine große Schwester ist. Zudem trainierte ich mit den norwegischen Girls, die von unserem einstigen Trainer Stef (Abplanalp, Anm. d. Red.) betreut werden. Ich werde meine Teamkolleginnen in den nächsten Wochen bei einigen Trainings begleiten.

Erst letzte Woche warst du in Zermatt. Wirst du auf der südlichen Halbkugel dieses Jahr überhaupt trainieren?

Zermatt  ist für diesen Sommer meine Heimat. Bis Ende September bleibe ich hier. Ich denke, dass ein Mix beider Standorte das Beste ist. Letztes Jahr waren wir zum Training in Ushuaia. In diesem Jahr sind wir hier und niemand weiß, wo wir im nächsten Jahr sind.

Es scheint, dass du auch etwas Zeit zum Entspannen hast. Genießt du den Sommer auch mit ein paar Urlaubstagen in der Nähe des Meeres bei warmem Wetter?

Ja sicher. Ich liebe Skifahren, Schnee und alles drum herum. Aber wenn man diesen Sport 52 Wochen pro Jahr macht, wirst du definitiv verrückt. Nach der Saison, Mitte Juli habe ich eine Woche mit meinem Freund und meinem Bruder in Sizilien einen Strandurlaub verbracht. Wir kamen an einem Samstag an und standen am Folgemontag wieder in Zermatt auf den Brettern. Von 40° auf 0° und von 0 auf 3800 Höhenmetern; ich weiß, manchmal sind wir verrückt (lacht).

Du hast auch das Moon & Stars Summer Music Festival besucht, aber auch das Locarno Cinema Festival. Bist du ein Fan von Musik und Film?

Neben dem Skirennsport habe ich nicht so viel Zeit für meine Familie und Menschen, die ich liebe. Musik und Film bedeuten mir sehr viel und ein Leben ohne diese beiden Faktoren wäre langweilig.

Reden wir über einen Film. Dein Debüt-Streifen Tutti Giu (www.tuttigiu-film.ch) läuft im September in den Schweizer Kinos an. Welche Erfahrungswerte hast du beim Drehen dieses Films gesammelt?

Nun ja, ich bin „Schauspielerin“, und kein Filmstar. Es war ziemlich interessant. Das Kino ist eine andere Welt und es war gewiss eine einzigartige Erfahrung für mich. Ich sah mich auf der großen Leinwand, und es war ein seltsames Gefühl. Alle sehen mich bei den Rennen oder bei den Interviews und nun sieht man mich als eine andere Person.

Siehst du deine Zukunft nach der sportlichen Laufbahn im künstlerischen Bereich?

Oh bitte, ich will nicht anfangen, darüber nachzudenken. Ich habe meine nächsten zehn Jahre auf den Skiern verplant und das kostet Energie genug.

Neben deiner Ausbildung warst du auch mit einem Studium beschäftigt. Hast du dein Abitur abgeschlossen? Und was steht als nächstes auf dem Programm?

Ich mag studieren. Ich denke, dass es wichtig ist, neben dem Skifahren ein zweites Standbein zu haben. Im Alter von 30 Jahren ist das Leben als Rennfahrer schon vorbei und ich möchte Optionen haben, meinen Beruf für den Rest meines Lebens wählen zu können. Derzeit bereite ich mich auf den zweiten Teil meines Abis vor; 2014 wird ein großes Jahr sein.

Die letzte Saison verlief nicht so gut, wie du dir es wahrscheinlich erhofft hast. Wie wird der Winter 2013 aussehen?

Nach meiner wohl schwierigsten Saison, bin ich motivierter denn je und trainiere härter als jemals zuvor. Ich denke, es ist einfach das Gefühl, einfach besser als je zuvor sein zu können. Am Ende der Saison will ich zurückblicken und sagen können, ich habe alles gegeben und bin so schnell gefahren wie es möglich war.

Das Originalinterview finden Sie unter: http://www.fisalpine.com/news/lara-gut-more-motivated-than-ever,1976.html
Bearbeitung und Übersetzung für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.