Home » Damen News, Pressenews

Lara Magoni wird 45, alles Gute zum Geburtstag

© Gerwig Löffelholz / Lara Magoni

© Gerwig Löffelholz / Lara Magoni

Alzano Lombardo – Auch heute schauen wir in unsere dicke Skichronik und stellen fest, dass die Italienerin Lara Magoni heute ihren 45. Geburtstag feiert. In diesem Sinne einmal: Buon compleanno!

Mitte der 1980er-Jahre sammelte sie erste internationale Erfahrungen. So belegte sie bei der Junioren-WM 1986 den zehnten Platz in der Abfahrt. Im Folgejahr kam sie auf Rang zwölf. Im Europacup kam sie auch im Super-G zu Punkten. Und dennoch wurde sie keine wahre Speedqueen, sondern mutierte sich im Laufe der Zeit zu einer reinen Slalom- und Riesentorlaufspezialistin.

1990, der Weltcupzirkus gastierte in Val Zoldana, erreichte sie ihre ersten Punkte im Weltcup. Sie beendete den Torlauf auf Rang 15. Im Januar 1992 konnte sie sich im Slalom von Schruns erstmals unter den besten Zehn klassieren. In der gleichen Saison gewann sie die Gesamtwertung im Europacup. In den Disziplinen Slalom bzw. Riesentorlauf schauten am Ende die Ränge drei bzw. sechs heraus. Auch in Albertville, bei den Olympischen Winterspielen, konnte sie mit Platz zwölf im Torlauf ihr Talent aufzeigen, im Riesentorlauf kam sie nicht im Ziel.

1993 stand im japanischen Morioka die alpine Ski-WM auf dem Programm. Diese Welttitelkämpfe waren durch ungünstige Wetterbedingungen in die Geschichte eingegangen. Hier belegte sie die Positionen 16 und 20 im Riesentorlauf bzw. im Slalom. Und gegen Ende der Saison 1992/93, wir schreiben den 20. März 1993, erreichte sie im schwedischen Vemdalen mit Rang vier ihre beste Platzierung im Riesentorlaufweltcup. In der Folge ging es mit ihr etwas bergab, leistungsmäßig. So konnte sie kaum Top-Ergebnisse erzielen. Der siebte Platz bei den Olympischen Winterspielen in Lillehammer 1994 strahlte heraus; sie hatte ihn im Riesentorlauf erzielt. Im Slalom wurde sie 16.

In der Saison 1996/97 fuhr die Azzurra nur noch im Torlauf. Schon bald verbesserten sich ihre Resultate. So erreichte sie im Januar 1997 im slowenischen Marburg erstmals das Podium und freute sich über Rang drei im Slalom. Gestärkt von diesem guten Ergebnis fuhr sie zur Heim-WM nach Sestriere, wo sie hinter ihrer Landsfrau Deborah Compagnoni die Silberne im Slalom holte und ganz Ski-Italien in kollektiven Freudentaumel versetzte. Kurz nach der WM fuhr sie in Mammoth Mountain aufs Podest und konnte mit ihrem Sieg in Vail kurze Zeit später sogar ihren ersten Triumph in einem Weltcuprennen feiern. Es sollte ihr einziger Sieg bleiben. Quasi zum Drüberstreuen wurde sie im gleichen Jahr noch mit der Goldmedaille bei den italienischen Meisterschaften im Slalom belohnt. Diesen Titel konnte sie 1998 erfolgreich verteidigen.

Diese Saison war durchaus der Zenit ihrer langen Karriere. In der Folge kam sie nur noch fünf Mal in die Top-10. Bei den Olympischen Winterspielen 1998 belegte sie in Nagano den 15. Platz im Torlauf. Bei der im Folgejahr in Vail stattgefundenen WM erreichte sie gar nur Rang 25. Kurz vor Weihnachten 1999 beendete sie in Sestriere ihre sportliche Laufbahn just an jenem Ort, der ihr den größten Triumph beschert hatte.

Zwischen 1999 und 2001 gehörte sie dem italienischen Wintersportverband FISI an und widmete sich hier dem Bereich Öffentlichkeitsarbeit für den Damenskisport an. Seit 2005 fungiert sie als Präsidentin der nationalen Athletenkommission im CONI. 2009 kandidierte sie bei den Wahlen zum Gemeinderat in Bergamo, wurde jedoch nicht gewählt. 2013 wurde sie in den lombardischen Landtag gewählt.

Wir von skiweltcup.tv wünschen Lara Magoni heute alles Gute zum Geburtstag.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.