Home » Damen News, Pressenews, Top News

Lindsey Vonn entscheidet Abfahrt in Garmisch mit großem Vorsprung für sich

Lindsey Vonn entscheidet Abfahrt in Garmisch mit großem Vorsprung für sich

Lindsey Vonn entscheidet Abfahrt in Garmisch mit großem Vorsprung für sich

Garmisch-Partenkirchen – Am heutigen Samstag wurde in Garmisch-Partenkirchen eine Weltcupabfahrt der Damen ausgetragen. Dabei schockierte Lindsey Vonn einmal mehr ihre Konkurrentinnen. Die 31-Jährige siegte in einer Zeit von 1.40,80 Minuten. Auf ihre Fahrt angesprochen, meinte die US-Amerikanerin: „Es war nicht einfach. Wir waren heute fast neun Sekunden schneller als im Training. Ich habe versucht, einen guten Lauf zu machen. Ich war nicht fehlerfrei, aber hatte das Tempo bis ins Ziel. Ich habe bei den ersten Läuferinnen gesehen, wo es schwierig wird. Man darf nicht immer alles riskieren, es gibt Kurven, wo man weiterfahren muss. Ich glaube, es war auch ein Vorteil, dass ich bei der WM hier war – da war es auch so schwierig. Ich probiere immer, zu gewinne. Ich schaue nur auf meine Linie. Wenn ich meinen Plan durchziehen kann, dann passt das. Ich weiß nicht immer, wie ich so schnell bin. Ich denke, dass auch mein Servicemann einen Super-Job macht – wir sind einfach ein Power-Team.“

Zweite wurde die Schweizerin Fabienne Suter (+1,51). Die Deutsche Viktoria Rebensburg (+1,57) belegte bei ihrem Heimrennen den dritten Platz.  Auf Rang vier fuhr die Kanadierin Larisa Yurkiw (+1,80). Vonns Teamkollegin Laurenne Ross (+1,97) belegte den fünften Rang. Die Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,99) musste mit Position sechs zufrieden sein. Dahinter reihte sich die Ungarin Edit Miklós (+2,13) auf Platz sieben ein. Die azurblauen Fanchini-Schwestern Nadia (+2,33) und Elena (+2,38) aus Italien kamen auf die Ränge acht und neun.

Die Eidgenossin Corinne Suter (+2,54) wurde Zehnte. Die ambitionierten ÖSV-Damen erlitten eine bittere Niederlage. Beste wurde Conny Hütter (+2,60), die um eine Hundertstelsekunde schneller als Elisabeth Görgl war und sich auf Position zwölf einreihte.

Hütter sagte im TV-Interview: „Ich bin gefahren und auf einmal ist mir der Außenski weggegangen. Dann hat es mich hinten reingedrückt – es hat mir da schon die Schneid abgekauft. Gottseidank bin ich gesund im Ziel. Es war heute richtig zum Überwinden.“

Görgl meinte im ORF-Gespräch: „Ich bin zu gerade gefahren, habe dort voll riskiert. Ich bin fast ins Tor reingefahren, dann hat es mich hinten reingedrückt. Danke an meine Fitness – nur deshalb habe ich das stehen können. Es war sehr dunkel, unruhig – und um einiges schneller als im Training. Gratulation an die Lindsey, weil bei ihr schaut es aus, als ob es nicht unruhig wäre.“

Lara Gut aus der Schweiz riss 2,86 Sekunden auf Vonn auf und landete auf Platz 13. Ihre junge Swiss-Ski-Kollegin Joana Hählen (+3,60) klassierte sich auf Rang 18. Die Südtirolerin Hanna Schnarf landete außerhalb der Top-15 und hatte am Ende fast genau vier Sekunden Rückstand auf die siegreiche US-Amerikanerin.

Die Österreicherinnen Stephanie Venier, Tamara Tippler und Ramona Siebenhofer und Verena Stuffer aus Südtirol schieden aus. Überhaupt kamen von den ersten sieben Starterinnen nur zwei ins Ziel. Tippler resümierte im TV-Interview: „Es hätte schon alles zusammengepasst. Ich habe mir vorgenommen, dass ich volles Risiko gehe. Bis zum Fehler habe ich gehört war ich stark unterwegs.“

Morgen findet in Garmisch-Partenkirchen ein Super-G der Damen statt. Die nächste Abfahrt findet am Samstag in einer Woche im eidgenössischen Crans-Montana, dem WM-Ort von 1987 statt. Sowohl in der Gesamt- als auch in der Disziplinenwertung hat Vonn, die strahlende Siegerin von heute, ihre Vorsprünge weiter ausgebaut.

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

09-endstand-abfahrt-damen-garmisch2016

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.