Home » Damen News, Pressenews, Top News

Lindsey Vonn fährt in der ersten Abfahrt von Lake Louise der Konkurrenz auf und davon(n)

Cornelia Hütter, Lindsey Vonn und Ramona Siebenhofer

Cornelia Hütter, Lindsey Vonn und Ramona Siebenhofer

Lake Louise – Heute wurde die erste Saisonabfahrt der Damen in Lake Louise ausgetragen. Dabei siegte die US-Amerikanerin Lindsey Vonn in ihrem Wohnzimmer in einer Gesamtzeit 1.50,50 Minuten. Die strahlende Siegerin meinte im TV-Gespräch: „Ich hatte keinen perfekten Lauf, aber Gott sei Dank hatte ich unten schnelle Ski. Ich bin nicht unschlagbar. Die jungen Mädels kommen stark, aber zum Glück konnte ich wieder vorne sein. Ich bin eine direkte Linie gefahren, war zu hart auf der Kante – ich bin sehr glücklich, dass ich nicht im Netz war. Es ist mir schon zwei, drei Mal passiert, dass ich in dieser Kurve einen Fehler hatte – aber ich habe gewusst, wenn ich unten schnell bin, kann ich vorne sein. Ich spüre den Druck schon, es kommt immer neue Konkurrenz. Der schwierigste Platz ist die Nummer 1, es ist schwierig, immer vorne zu bleiben.“

Auf die Ränge zwei und drei fuhren die Österreicherinnen Cornelia Hütter (+0,58) und Ramona Siebenhofer (+1,07). Hütter analysierte ihren zweiten Platz wie folgt: „Wie sie nacheinander runtergekommen sind, habe ich mir gedacht: Es war nicht schlecht. Ich bin im Ziel immer nervöser als am Start.

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in Lake Louise (Freitag)

Siebenhofer sagte im ORF-Interview: „Ich kann es noch gar nicht glauben. Ich bin überglücklich. Ich hatte gar nicht so das Gefühl, dass es eine gute Fahrt ist. Vor dem Coaches Corner habe ich verschnitten. Und dann im Ziel der Dreier – unglaublich. Ich schaue mir schon sehr oft die Läufe von Lindsey an – sie ist einfach die Beste der Welt. Gerade im Flachen herunten verliere ich noch sehr viel.“

Vierte wurde der Französin Margot Bailet (+1,16), die mit der Nummer 2 ins Rennen ging und lange ihre Führung behaupten konnte. Dahinter reihte sich Vonns Teamkollegin Stacey Cook (+1,27) auf Platz fünf ein. Stark präsentierten sich die beiden Schweizerinnen Fabienne Suter und Lara Gut (+je 1,40), die sich ex aequo den sechsten Rang teilten. Die Top-10 wurden von der Italienerin Nadia Fanchini (+1,59), der Südtirolerin Verena Stuffer (+1,70) und der jungen ÖSV-Athletin Stephanie Venier (+1,75) abgerundet.

Apropos Venier: Sie berichtete im Fernsehen: „Ich bin schon ziemlich zufrieden. Die Trainings waren nicht nach Wunsch, aber das Ergebnis heute kann man schon sehen. Ich war noch nie ein Trainingsmensch, aber Rennen liebe ich.“

Viktoria Rebensburg (+1,85) aus Deutschland schrammte als Elfte wiederum an einem Platz unter den besten Zehn vorbei. Die routinierte Lizz Görgl aus Österreich (+1,95) wurde 13. Die Steirerin sagte: „Bis zum Fehler habe ich es ganz gut erwischt. Aber dann habe ich den Ski etwas zu früh freigegeben. Es war ein blöder Fehler, aber zum Glück nichts passiert. Ich habe gesehen, dass ich schnell war – ich hatte heute auch eine gute Abstimmung, da habe ich in den Trainings komplett danebengegriffen.“

Hinter der gestrigen Trainingssiegerin Mirjam Puchner (+2,09) aus dem Salzburger Land fuhr die Südtirolerin Johanna Schnarf auf Platz 17. Sie hatte nur zwei Hundertstelsekunden Rückstand auf die ÖSV-Starterin. Puchner sagte, auf ihre Fahrt angesprochen: „Ich werde mir den Lauf genau im Video anschauen, analysieren und es morgen besser machen.“

Tina Weirather aus Liechtenstein wurde mit einem verhältnismäßig großen Rückstand von 2,16 Sekunden Rückstand auf Siegerin Vonn 18. Die junge rot-weiß-rote Athletin Tamara Tippler und die Eidgenossin Corinne Suter teilten sich den 20. Platz. Bittere Tränen weinte die ÖSV-Athletin Nicole Schmidhofer, die nach guten Trainingsleistungen sich berechtigte Hoffnungen auf eine gute Position machte und ausschied.

Mit dem 16. Sieg in Lake Louise baut die heutige Siegerin den Rekord für Siege in einem Weltcup-Ort weiter aus. Morgen gibt es eine weitere Abfahrt, die ebenfalls in Kanada ausgetragen wird. Der Sieg wird wohl über Lindsey Vonn gehen.

Offizieller FIS Endstand: Abfahrt der Damen in Lake Louise (Freitag)

Bericht für skiweltcp.tv: Andreas Raffeiner

 

09-zwischenstand-abfahrt-lake-louise-damen-freitag-2015

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.