Home » Damen News, Top News

LIVE: 3. Olympia Abfahrtstraining der Damen in Sotschi – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© ÖSV Ladies Skiteam Austria / Blick aus dem Zielraum auf die Olympiastrecken

© ÖSV Ladies Skiteam Austria / Blick aus dem Zielraum auf die Olympiastrecken

Am Samstag treten die Speed Damen in Krasnaja Poljana, dem Alpin-Zentrum von Sotschi, zu ihrem dritten Abfahrtstraining an. Während sich das deutsche Team von selbst aufstellt, kämpfen die schnellen Damen aus Österreich und der Schweiz noch um die begehrten Olympia-Starttickets. (Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben)

Die schnellste Zeit am Freitag bei der 2. Trainingseinheit konnte sich Fabienne Suter gutschreiben lassen. Die Schweizerin setzte sich in 1:42.70 Minuten vor den beiden Mitfavoriten Tina Weirather (+ 0.11) aus Liechtenstein und der Österreicherin Anna Fenninger (+ 0.23) durch. Die Olympia-Abfahrt findet am kommenden Mittwoch um 08.00 Uhr (Ortszeit 11.00 Uhr) statt. Ihre aufsteigende Form unterstrich die 25-Jährige Kajsa Kling (+ 0.62). Die Schwedin reihte sich vor der amtierenden Gesamtweltcupsiegerin Tina Maze (+ 0.64) aus Slowenien und der US Amerikanerin Stacey Cook (+ 0.69) auf dem 4. Platz ein.

Durch das Trainingsergebnis hat sich Suter einen Startplatz, neben Lara Gut und Marianne Kaufmann-Abderhalden im Schweizer Damenabfahrtsteam gesichert. Am Sonntag „rittern“ Fränzi Aufdenblatten, Dominique Gisin und Nadja Jinglin-Kamer um den vierten Schweizer Startplatz.

Anna Fenninger und Elisabeth Görgl sind im ÖSV Team für die Olympiaabfahrt am Mittwoch in Krasnaja Poljana (8.00 Uhr MEZ) fix gesetzt. Nicole Hosp, Regina Sterz, Nicole Schmidhofer und Cornelia Hütter bewerben sich um die beiden restlichen Tickets, die per Trainerentscheid vergeben werden.

Schenkt man Maria Höfl-Riesch (11. im zweiten Training), der aktuell Führenden im Gesamtweltcup, Glaubenden, sieht sie ihre Chancen auf Edelmetall bei der Olympia-Abfahrt in Rosa Chutor geschmälert. Im Hinblick auf die Super-Kombination am Montag denkt die DSV-Athletin über einen Materialwechsel nach.

Die 29-jährige Höfl-Riesch hatte während des zweiten Trainings Probleme sowohl mit der Kurssetzung als auch mit dem entschärften Zielsprung. Hoch war der Zeitabstand von 1,17 Sekunden auf die Schnellste. Dennoch sagte Höfl-Riesch, dass die Abfahrt in Kaukasus olympiawürdig ist. Die Trainingsbesten Suter, Weirather und Fenninger sind als brillante und versierte Technikerinnen bekannt. Ihnen könnten die veränderten Pistenbedingungen daher entgegenkommen.

Die schnellste Zeit bei der ersten Trainingseinheit auf der 2713 m langen Damen Piste “Rosa Khutor” erzielte Anna Fenninger aus Österreich. Die Salzburgerin setzte sich in einer Zeit von 1:41.73 Minuten vor der überraschend starken Schweizerin Fränzi Aufdenblaten (+ 0.21) und der US Amerikanischen Medaillenhoffnung Julia Mancuso (+ 0.38) durch. Gutzurecht kam auf Anhieb auch die Liechtensteinerin Tina Weihrather (+ 0.53). Die 24-Jährige aus Vaduz reihte sich vor der Österreicherin Regina Sterz (+ 0.95) auf dem 4. Platz ein. Maria Höfl-Riesch (+ 1.07), die große deutsche Goldhoffnung, beendete die erste Trainingseinheit auf dem 6. Platz. Wie bekannt, hält sich die 29-Jährige aus Garmisch Partenkirchen bei Trainingsfahrten gerne etwas zurück um dann am Renntag auf der gefunden Linie zuzuschlagen.

Die Olympische Abfahrtsstrecke der Damen in Sotschi

Sotschi – Eins vorweg: Die Damen fahren nicht auf derselben Abfahrtsstrecke wie die Herren. Lediglich der Zielraum ist der gleiche. Unmittelbar nach dem Starthaus ist die Strecke bereits sehr steil. Eine scharf gezogene Kurve nach rechts lässt den schnellen Frauen kaum Zeit zum Verschnaufen. Es geht sogar ein Stück bergauf, ehe eine schmale Geländekante folgt. Nun heißt es etwas Gas geben, zumal die Piste wieder abwärts geht. Danach werden die Damen rechts in eine Traverse mit vielen Schlägen geführt, ehe wieder links ein steiler Streckenteil auf sie wartet. Konzentration ist gefragt wie die Mischung aus Schnelligkeit und Adrenalin.

Wer meint, dass das alles ist, irrt gewaltig. Zwei große Sprünge folgen. Eine etwas scharfe Rechtskurve und der dritte Steilhang bis zum Ziel warten noch auf die Damen. Die Strecke, die zu Beginn noch als leicht und sehr flach beschrieben wurde, ist im wahrsten Sinn des Wortes eine anspruchsvolle Piste. Wer in etwa einer Zeit von 1,50 Minuten abschwingt, hat eine gute Arbeit geleistet. Und übrigens eine würdige Olympiasiegerin, denn die Strecke in Krasnaja Poljana ist alles andere als einfach oder eben. Olympiawürdig auf jeden Fall und trotzdem eine Piste mit viel Finesse, und die erfahrenen Damen müssen sich schon ordentlich ins Zeug legen, um hier die ideale Linie zu finden.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.