Home » Damen News, Pressenews

LIVE: Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Ch. Einecke (CEPIX) / LIVE: Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen - Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Ch. Einecke (CEPIX) / LIVE: Abfahrt der Damen in Garmisch-Partenkirchen – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nach der Absage des Abschlusstrainings am Freitag, konzentrierten sich das OK und die vielen freiwilligen Helfer in Garmisch-Partenkirchen auf die Präparation der Kandahar Rennstrecke. Für die Abfahrt am Samstag um 11.30 Uhr sollte nun alles vorbereitet sein. Laut Wetterdienst soll auch Petrus am Samstag ein Einsehen haben. In der Nacht werden die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. Beim Rennstart soll der Himmel leicht bewölkte sein, die Temperaturen pendeln zwischen 5° und 8 °, dabei soll es trocken bleiben.

Eine Woche nach den Herren, kämpfen nun auch die Damen in Garmisch-Partenkirchen mit den milden Temperaturen. Die Abfahrt am Samstag sollte nicht in Gefahr sein, schwieriger wird sich wohl die Durchführung des Super-G am Sonntag gestalten. Die Wettervorhersagen für Sonntag kündigen erneut Regen und Schneefall im Werdenfelser Land an.

Die erste Abfahrt der Damen im Februar findet in Garmisch-Partenkirchen statt. Und wiederum, wenn man die Ergebnisse der Abfahrten in dieser Saison, betrachtet, ist die US-Amerikanerin Lindsey Vonn jene, die die große Favoritin ist und die es zu schlagen gilt.

Garmisch und Lindsey: Das ist durchaus eine Liebensbeziehung, denn die 31-Jährige konnte in Bayern vier Abfahrten für sich entscheiden. Auch im Slalom stand sie hier auf dem obersten Stockerl. Conny Hütter, die im Hinblick auf die Abfahrt in Cortina d’Ampezzo das Bett hütete, hat nach einem verpassten Top-10-Rang in Italien wieder Hunger auf mehr. Ein Platz auf dem Treppchen vonseiten von Larisa Yurkiw aus Kanada bzw. Lara Gut aus der Schweiz ist allemal realistisch.

Corinne Suter, Guts Teamkollegin, hat, ebenso wie die Schwedin Kajsa Kling einen einstelligen Platz im Visier. Das ist auch ein Ziel von Vonns Mannschaftskollegin Stacey Cook.

Vorjahressiegerin Tina Weirather aus Liechtenstein fühlt sich auf der Kandahar Rennstrecke wohl, und spekuliert auf viele Punkte und möglicherweise auf einen Platz auf dem Podium.

Viktoria Rebensburg will, mit dem Erfolgsschwung aus Maribor, vor heimischer Kulisse ihre enttäuschende Fahrt auf der Olimpia delle Tofane vergessen machen. Aus Italienischer Sicht könnte Nadia Fanchini eine Ausrufezeichen setzten, während die Französin Margot Bailet einen Top-10-Rang anpeilt.

Die routinierte ÖSV-Athletin Elisabeth Görgl, die in Garmisch-Partenkirchen vor einigen Jahren in den Speeddisziplinen zweimal Weltmeisterin wurde, wird alles daransetzen um wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Die Südtiroler Damen Verena Stuffer und Johanna Scharf, die nicht nur Rivalinnen, sondern auch Busenfreundinnen sind, möchten ihren guten Winter um ein weiteres Kapitel bereichern.

Die 22-jährige Französin Romane Miradoli erzielte beim einzigen Training am Donnerstag, wenn auch mit einem Torfehler die schnellste Zeit und verwies die beiden Mitfavoritinnen Lindsey Vonn aus den USA und DSV Rennläufer Viktoria Rebensburg auf die Plätze zwei und drei.

Eines ist sicher. Der Sieg bei der Abfahrt, am Samstag (Startzeit 11.30 Uhr) führt nur über Lindsey Vonn. Die US-Amerikanerin führt im Gesamtweltcup mit 900 Punkten, vor der Schweizerin Lara Gut (855) und Viktoria Rebensburg  (680). Im Kampf um die kleine Abfahrtskugel konnte Vonn bisher 400 Punkte sammeln. Dabei entschied die 31-jährige vier von fünf Rennen für sich. Nur in Val-d’Isère, wo sie nach einem Fahrfehler ausschied, lief es nicht nach Wunsch. Damit hat die US-Amerikanerin, nach vier von neun Rennen, einen Vorsprung von 122 Punkten auf die Kanadierin Larisa Yurkiw. Auf den Plätzen drei und vier folgen die Österreicherin Cornelia Hütter und die Schweizerin Lara Gut, mit einem Rückstand von 128 bzw. 168 Punkte.

Die Abfahrten der vergangenen Jahre im Werdenfelser Land machten deutlich, dass die Kandahar mit ihren Streckenabschnitten Tröglhang, Himmelreich, Eishang, Hölle und FIS-Schneise zu den spektakulärsten und technisch anspruchvollsten Abfahrten des Weltcup-Zirkus gehört. Die 2008 durchgeführten Änderungen an Damenstrecke haben die Kandahar noch attraktiver gemacht.

Die Damen fahren hauptsächlich auf der „alten“ Kandahar. Lediglich der Mittelteil auf Höhe des Eishangs wurde neu geschaffen, damit eine separate Streckenführung möglich wurde. Die Damenstrecke ist technisch sehr anspruchsvoll und verspricht erstklassigen Rennsport.

Streckendaten Damenstrecke
Start: 1490 m
Ziel: 770 m
Länge: 2.920 Meter
erwartete Laufzeit: ca. 1:40 Minuten

Im letzten Jahr sicherte sich Tina Weirather auch Liechtenstein, in einer Zeit von 1:40.94 Minuten, den Sieg vor der Salzburgerin Anna Fenninger (+ 0.51) und Tina Maze (+ 0.91) aus der Slowakei. Die große Favoritin Lindsey Vonn (+ 1.40)  aus den USA musste sich nach einem „Ausrutscher“ hinter Nicole Hosp (+ 0.94) aus Österreich, der Slowenin Ilka Stuhec (5. – + 1.06) und der Italienerin Nadia Fanchini (6. – + 1.27) mit dem siebten Rang begnügen.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.