Home » Damen News, Pressenews

LIVE: Abfahrt der Damen in Lake Louise – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© HEAD  /  Lindsey Vonn

© HEAD / Lindsey Vonn

Lake Louise – Nun hat das lange Warten ein Ende. Nicht nur die Skiwelt schaut nach Kanada und hier nach Lake Louise, um den Auftritt von Lindsey Vonn zu sehen. Die US-Amerikanerin war ja bekanntlich bei der Ski-WM in Schladming im Februar böse gestürzt und arbeitete sich nach einer erfolgreichen Operation Schritt für Schritt nach vorne, ehe sie das Comeback vor heimischer Kulisse in Beaver Creek vor einer Woche feiern wollte.

Doch ein erneuter Sturz und ein angerissenes Innenband ermöglichte die Rückkehr nicht. Doch nun soll es in Kanada soweit sein. Beim ersten Training fuhr sie bis zur letzten Zwischenzeit sehr gut mit, ehe sie etwas zurücksteckte und sich noch unter die besten 25 klassierte. Die notwendige, neue Operation hat sie für die Zeit nach der Saison angesetzt, denn würde sie sich früher unters Messer legen, würden die in Sotschi stattfindenden Olympischen Winterspiele wohl ohne sie über die Bühne gehen.

Lake Louise und Lindsey Vonn sind ein Begriffspaar, das jeder im alpinen Skiweltcup kennt. 14 von 59 Siegen bei Weltcuprennen hat die US-Amerikanerin hier gewonnen. Und wenn sie sehr gut in Form ist, ist auch heuer alles möglich. Gar alles. Die Abfahrt selbst wird am Freitag um 20.30 Uhr MEZ ausgetragen. (Die offizielle Startliste und den Liveticker finden Sie in unserer Navigationsleiste oben.)

UPDATE 21.05 Uhr: Das Problem sind die Schneekristalle durch die dauerlaufenden Schneekanonen und die Kälte. Der Start wird nochmals um eine halbe Stunde verschoben – neue Startzeit ist 21:30 Uhr.

UPDATE  18.00 Uhr: FIS Jurybesichtigung: Abfahrtslauf der Damen in Lake Louise, Start um 20.30 Uhr wurde bestätigt. Zur Zeit noch Temperaturen unter minus 30°. Sonnenschein und blauer Himmel. Wir können uns auf ein „knackiges“ Rennen freuen.  

Beim Abschlusstraining am Donnerstag stand die DSV-Athletin Maria Höfl-Riesch mit einer Zeit von 1.56,52 ganz oben. Die 29-Jährige verwies die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted um gerade einmal 0,09 Sekunden und die ÖSV-Starterin Anna Fenninger um 52 Hundertstelsekunden auf die Ränge zwei und drei. Auf den überraschend guten vierten Rang klassierte sich die Grödnerin Verena Stuffer, die mit der Startnummer 30 ins zweite Training gegangen war. Die Athletin, die uns im Sommer für ein Interview zur Verfügung stand, hatte am Ende eine Dreiviertelsekunde Rückstand auf Höfl-Riesch. Stuffer erzielte genau die gleiche Zeit wie die derzeit sehr gut fahrende Lara Gut aus der Schweiz.

Bei der 1. Trainingseinheit am Mittwoch gelang der Spanierin Carolina Ruiz Castillo in 1.47,40 Minuten die Tagesbestzeit. Die Ibererin verwies die DSV-Athletin Maria Höfl-Riesch (+0,11) und die Slowenin Tina Maze (+0,66) auf die Plätze zwei und drei. Auf den guten vierten Rang konnte sich die Italienerin Elena Fanchini (+0,72) klassieren, welche die dreifache Saisonsiegerin Lara Gut aus der Schweiz auf den fünften Platz verdrängen konnte. Die Eidgenossin, mit zwei Siegen im Gepäck aus Beaver Creek nach Kanada angereist, hatte fast 0,90 Sekunden Rückstand auf Ruiz Castillo.

Lara Gut aus der Schweiz hat aus drei Zielankünften in der noch jungen Saison 2013/14 drei Siegen gemacht. Das nennt man im Fachjargon eine hundertprozentige Erfolgsquote. Die Eidgenossin ist topmotiviert und möchte auch in Kanada erfolgreich sein und ein mehr als sehr gutes Resultat einfahren können. Wenn ihr ein ähnliches Rennen wie in Beaver Creek gelingt, dann ist der zweite Sieg im zweiten Abfahrtsrennen keineswegs eine Utopie.

Tina Weirather, in früheren Jahren eine reine Abfahrtsspezialistin, hat sich auch in anderen Disziplinen stets und hier auch zu ihrem Vorteil weiterentwickelt. Dabei ist sie ja nicht so alt. In den technischen Bewerben zeigt die Liechtensteinerin immer mehr, dass sie eine Allrounderin geworden ist und sich eines Tages auch berechtigte Hoffnungen auf die große Kugel machen kann. Überdies fuhr sie beim Saisonauftakt in Beaver Creek hinter Gut auf den bärenstarken zweiten Platz. Das ist auch in Lake Louise möglich.

Maria Höfl-Riesch hat im ersten Training hinter der Spanierin Carolina Ruiz Castillo gezeigt, dass sie auch um den Sieg mitfahren möchte. Die DSV-Athletin hat ihr Dasein als kompakte Allrounderin bewiesen und kam in vier von fünf Saisonrennen stets unter die besten Acht in der Wertung. Dennoch möchte die in Kitzbühel wohnende bayerische Skirennläuferin auch auf kanadischer Unterlage ein mehr als gutes Ergebnis erzielen.

Anna Fenninger aus Österreich ist so etwas wie ein Geheimtipp. Auch wenn sie bis zum momentanen Zeitpunkt keine Abfahrt im Weltcup für sich entscheiden konnte, besticht sie durch ihre Gepardenfahrtweise. Sie setzt sich persönlich für den Erhalt der Raubtiere ein und kann, wenn es einmal hart zugeht, im entscheidenden Moment auf der Piste die Zähne zeigen. Sie hat sich einen Sieg in einer Abfahrt durchaus verdient, abgesehen davon ist sie durch ihre leise, aber dennoch kontrollierte Fahrt bekannt.

Die Slowenin Tina Maze hat sich in dieser Saison wohl das Zitat von Tom Hanks im TV-Klassiker Forrest Gump zu Eigen gemacht, das besagt, dass das Leben wie eine Schachtel Pralinen ist. Man weiß nie, was man kriegt. Im letzten Winter fuhr sie die Konkurrenz buchstäblich mehrfach in Grund und Boden. Heuer wurde sie bei fünf Rennen oft unter Wert geschlagen und kann sich nur über den dritten Rang beim Torlauf im finnischen Levi freuen. Kommt sie aus ihrer Krise nicht schnell heraus, wird sie in Lake Louise nicht aufs Podium kommen.

Aber auch die Italienerin Elena Fanchini ist eine Geheimfavoritin. Sie hat in Beaver Creek den guten dritten Platz eingefahren. Und nach Kanada kommt die azurblaue Skifahrerin gerne. Die heute 28-Jährige siegte im Jahr 2005 in Lake Louise. Vielleicht gelingt ihr auch heuer der große Wurf. Blicken wir zurück auf das letzte Jahr. Damals siegte Lindsey Vonn vor Mannschaftskollegin Julia Mancuso und der Salzburgerin Fenninger.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.