Home » Herren News, Pressenews, Top News

LIVE UPDATE: Abfahrt der Herren in St. Moritz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Neue Startzeit 10.30 Uhr

© Archivio FISI / Fliegt Peter Fill der kleinen Abfahrtskugel entgegen? (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

© Archivio FISI / Fliegt Peter Fill der kleinen Abfahrtskugel entgegen? (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

St. Moritz – Dramatik pur! So oder so ähnlich kann man den Kampf um die kleine Kristallkugel im Abfahrtsweltcup der Herren in diesem Winter beschreiben. Nachdem der Norweger Aksel Lund Svindal bis Kitzbühel die Abfahrten nach Belieben dominierte, schrumpfte sein Vorsprung nach dem folgenschweren Sturz auf der „Streif“ und dem daher eingehenden Saisonende zusammen. Um 10.00 Uhr (MEZ) geht’s los. Die offizielle FIS-Startliste – gleich nach Eintreffen – und den Liveticker finden Sie in unserer Menüleiste oben. 

UPDATE Mittwoch, 09.00 Uhr
Die Jury hat sich für eine Verschiebung um 30 Minuten ausgesprochen. Zeitgleich aber auch die Startzeit 10.30 Uhr bestätigt. Freuen wir uns auf ein spannendes Rennen

UPDATE Mittwoch, 08.00 Uhr
Die Pisten Crew und das Organisationskomitee leisten in St. Moritz sehr gute Arbeit. Laut Jury ist man noch damit beschäftigt ca. 10 cm Neuschnee aus der Piste zu schaffen. Die Herren Inspektion wurde bestätigt. Die nächste Juryentscheidung ob die Startzeit 10.00 Uhr für die Herrenabfahrt gehalten werden kann , erfolgt um 09.00 Uhr!  

Peter Fill aus Südtirol hat zu dem Wikinger aufgeschlossen und liegt mit ihm punktegleich auf Rang eins. Und auch Fills Teamkollege Dominik Paris hat alle Chancen auf die kleine Kristallkugel. Bleibt zu hoffen, dass sein Sturz bei der einzigen Trainingsfahrt auf der Corviglia, ohne schlimme Folgen blieb und er morgen das Rennen bestreiten kann. Der Sieg in Kvitfjell und fünf Podestplatzierungen in den letzten Wochen müssten dem Ultner mehr als nur eine Motivationsspritze sein. Auch Svindals Landsmann Kjetil Jansrud und der Franzose Adrien Théaux haben kleine Aussichten auf den ersten Rang.

Vor heimischer Kulisse wollen Beat Feuz und Carlo Janka gut fahren. Die Österreicher möchten nach dem Waterloo in Norwegen wieder zeigen, was ihnen steckt. Hannes Reichelt kann eine gute Platzierung erreichen, aber es ist denkbar, dass die ÖSV-Asse ohne Abfahrtssieg diesen Winter beenden. Der US-amerikanische Skirennläufer Steven Nyman will seine Abfahrtssaison gut beenden. Das gilt auch für den Wikinger Aleksander Aamodt Kilde, dem durchaus die Zukunft gehört.

Beim einzigen Abfahrtstraining war der Südtiroler Peter Fill in einer Zeit von 1.39,30 Minuten der Schnellste. Zweiter wurde der Eidgenosse Beat Feuz (+0,12). Fills Teamkollege Christof Innerhofer (+0,17) konnte zufrieden sein und belegte den dritten Rang.

Die letzte Weltcupabfahrt der Herren auf der Corviglia in St. Moritz fand 2002 statt. Damals siegte Stephan Eberharter aus Österreich vor seinen Teamkollegen Fritz Strobl und Michael Walchhofer. Der Italiener Kristian Ghedina als Sechster verhinderte einen ÖSV-Siebenfachtriumph. An gleicher Ort und Stelle wurde die Ski-WM 2003 ausgetragen. Dabei sicherte sich Walchhofer die Goldmedaille. Der Wikinger Kjetil Andre Aamodt freute sich über die Silber-, Hausherr Bruno Kernen über die Bronzemedaille.

Wer kann sich über die kleine Abfahrtskugel freuen?

Hätte sich Aksel Lund Svindal bei der Abfahrt in Kitzbühel nicht schwer verletzt, wäre ihm die kleine Disziplinenkugel wohl sicher gewesen. Der Norweger konnte die Abfahrten in Lake Louise, Beaver Creek, Gröden und Wengen für sich entscheiden. Bei den Rennen in Garmisch-Partenkirchen, Jeongseon, Chamonix und Kvitfjell, konnte er verletzungsbedingt nicht mehr antreten.

Trotzdem liegt er ein Rennen vor Saisonende noch immer, wenn auch punktgleich mit dem Südtiroler Peter Fill, mit 436 Weltcuppunkten in Führung. Sollte die Weltcupfinale-Abfahrt wetterbedingt abgesagt werden, könnte sich der Wikinger, nach 2012/13 und 2013/14, über seine dritte Abfahrtskugel freuen.

Wird das Rennen ausgetragen, können sich die Fans auf einen Südtiroler Showdown freuen. Peter Fill hat vor dem letzten und entscheidenden Rennen lediglich einen Vorsprung von vier Punkten auf seinen Teamkollegen und Freund  Dominik Paris. Aber auch Svindals Landsmann Kjetil Jansrud (- 54 Weltcuppunkte) und der Franzose Adrien Théaux (- 66) können sich noch Hoffnungen machen.

Da nur ein Trainingslauf angesetzt war, müssten die Speedpiloten bei der einzigen Übungseinheit die richtige und vor allem schnellste Rennlinie finden. Auf der der selektiven Corviglia-Strecke ist dies kein leichtes Unterfangen. Nebem dem spektakulären „freien Fall“ der die Abfahrer beim Start innerhalb sechs Sekunden auf 140 km/h bringt, wartet auf der WM-Rennpiste „Corviglia“ ein technisch äußerst anspruchsvolles Mittelstück. Schnelle Kurven- und Sprungkombinationen, Steilwandkurve sowie Gleitpassagen folgen hintereinander bis zum spektakulären „Romingersprung“. Mit dem „Lärchensprung“ erreichen die Fahrer dann das Ziel „Salastrains“.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

=============================================
Weltcupfinale 2016 in St. Moritz – Das Programm
=============================================

Riesenslalom der Damen in St. Moritz – 2. Durchgang (Sonntag, 20.03.2016 – 12.00 Uhr)
Slalom der Herren in St. Moritz – 2. Durchgang (Sonntag, 20.03.2016 – 11.00 Uhr)
Riesenslalom der Damen in St. Moritz – 1. Durchgang (Sonntag, 20.03.2016 – 09.30 Uhr)
Slalom der Herren in St. Moritz – 1. Durchgang (Sonntag, 20.03.2016 – 08.30 Uhr)
Riesenslalom der Herren in St. Moritz – 2. Durchgang (Samstag, 19.03.2016 – 12.00 Uhr)
Slalom der Damen in St. Moritz – 2. Durchgang (Samstag, 19.03.2016 – 11.00 Uhr)
Riesenslalom der Herren in St. Moritz – 1. Durchgang (Samstag, 19.03.2016 – 09.30 Uhr)
Slalom der Damen in St. Moritz – 1. Durchgang (Samstag, 19.03.2016 – 08.30 Uhr)
Team Event in St. Moritz (Freitag, 18.03.2016 – 12.00 Uhr)
Super-G der Herren in St. Moritz (Donnerstag, 17.03.2016 – 11.30 Uhr)
Super-G der Damen in St. Moritz (Donnerstag, 17.03.2016 – 10.00 Uhr)
Abfahrtslauf der Damen in St. Moritz (Mittwoch, 16.03.2016 – 11.30 Uhr)
Abfahrtslauf der Herren in St. Moritz (Mittwoch, 16.03.2016 – 10.00 Uhr)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.