Home » Herren News, Pressenews

LIVE: Abfahrtslauf der Herren in Beaver Creek, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Aksel Lund Svindal - der große Favorit

Aksel Lund Svindal - der große Favorit

Im Beaver Creek Resort bei Vail im US-Bundesstaat Colorado, steht am heutigen Freitag um 18.45 Uhr (Ortszeit 10.45 Uhr) die 2. Saisonabfahrt der Herren auf dem Programm (Liveticker und Startliste im Menü oben).

Die Bestzeit beim letzten Training vor der Weltcup-Abfahrt am Freitagabend stellte der Norweger Aksel Lund Svindal auf. Der Norweger, der die ersten beiden Speedrennen der Saison in Lake Louise für sich entschieden hatte, kam nach 1.42,04 Minuten ins Ziel. Zweiter wurde der Franzose Guillermo Fayed (+0,18), auf Rang drei folgte Siegmar Klotz. Der Lananer lag auf seiner Lieblingspiste 0,36 Sekunden hinter Svindal.

Die anlässich der WM 1999 von Bernhad Russi geplante Strecke ‚Birds of Prey‘ ist eine der anspruchsvollsten der Welt und verspricht spannende Rennen auf anspruchsvollem Niveau. Besonders in den Speed-Rennen dürfte schon jetzt der Kampf um die große Kristallkugel Fahrt aufnehmen, denn Mitfavorit Aksel Lund Svindal hat hier eine seiner Stärken. Gesamt-Titelverteidiger Marcel Hirscher aus Österreich holt das Gros seiner Punkte in den technischen Disziplinen Slalom und Riesenslalom.

Im vergangenen Winter siegte der US-Amerikaner Bode Miller auf der berühmt-berüchtigten Bird of Prey-Piste vor dem Schweizer Beat Feuz und Klaus Kröll. Das Rennen war lange Zeit offen, zumal die ersten Drei durch lediglich 15 Hundertstelsekunden getrennt waren.

Wird Aksel Lund Svindal, der sich zurzeit in bestechender Form befindet, den dritten Sieg hintereinander schaffen? Die Frage ist berechtigt wenn heute die Speedsaison der Herren eingeläutet wird. Auch Klaus Kröll, Gewinner der Abfahrtskristallkugel des Vorjahres, kommt langsam, aber sicher in Form.

Hinter dem Norweger, der in den Trainings seine hervorragende Form immer wieder unterstrich, lauern mit Max Franz aus Österreich, dem Franzosen Guillermo Fayed und dem Südtiroler Christof Innerhofer weitere Mitfavoriten die dem Norweger nicht kampflos den Sieg überlassen wollen.

Im erweiterten Favoritenkreis und mit der Aussicht auf einen Podestplatz gehen Joachim Puchner (AUT), Peter Fill (ITA), Dominik Paris (ITA), Travis Ganong (USA), Kjetil Jansrud (NOR), Siegmar Klotz (ITA) und Georg Streitberger (AUT) ins Rennen.

*************************************************************

Beaver Creek Ski Resort

Beaver Creek Ski Resort

Am heutigen Donnerstag findet um 18.45 Uhr (Ortszeit 10.45 Uhr) auf der Raubvogelpiste das Abschlusstraining der Herren statt. Die Weltcup-Abfahrt auf der „Birds of Prey“-Piste ist für diesen Freitag vorgesehen. Am Samstag ist ein Super-G auf dem Programm, der Sonntag steht im Zeichen eines Riesentorlaufs.

Das erste offizielle Training am Dienstag in Beaver Creek war fest in österreichischer Hand. Die schnellste Zeit auf der berühmt, berüchtigten “Birds of Prey” erzielte Abfahrtsweltcupsieger Klaus Kröll in 1:41,52 Min, gefolgt von seinem Landsmann Max Franz (+0,45 Sek.) und dem Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.61).

Das 2. Abfahrtstraining in Beaver Creek fand ohne die Österreicher Max Franz, Klaus Kröll, Benjamin Raich, Georg Streitberger und Matthias Mayer statt. Die ÖSV Rennläufer legten eine Trainingspause ein, um Kräfte zu tanken und um das angestaute Laktat der letzten Tage abzubauen. Auch die sehr trockene Luft belastet die Athleten extrem.

Die schnellste Zeit am Mittwoch erzielte Travis Ganong. Der US-Amerikaner bezwang die Raubvogelpiste in einer Zeit von 1:41.38, gefolgt vom Südtiroler Siegmar Klotz (+ 0.29) und dem Österreicher Joachim Puchner (+ 0.80).

Joachim Puchner: „Ich bin heute gefahren, weil ich mich in Beaver Creek immer sehr schwer getan habe. Darum ist jedes Training für mich hier extrem wichtig. Heute habe ich es so angelegt wie es mehr oder weniger auf der Ergebnistafel steht. Im Großen und Ganzen war es eine engagierte Fahrt.“

Christof Innerhofer verlor als Fünfter 1,08 Sekunden auf Ganong. Das mannschaftlich hervorragende Ergebnis der Südtiroler rundete der Ultner Dominik Paris als Zehnter (+1,26 Sekunden) ab. Peter Fill landete auf Rang 19 (+1,83), während Werner Heel den zweiten Trainingslauf ausließ.

Ein erneutes Ausrufezeichen, nach seinem 5 Platz am vergangenen Wochenende bei der Abfahrt in Lake Louis, setzte DSV Rennläufer Tobias Stechert (+ 1.19). Der Oberstdorfer beendete die 2. Trainingseinheit auf der “Birds of Prey”, auf einem ausgezeichneten 9. Rang.

*************************************************************

"Birds of Prey"

"Birds of Prey"

Am heutigen Mittwoch findet um 18.45 Uhr (Ortszeit 10.45 Uhr) das 2. Abfahrtstraining der Herren in Beaver Creek statt.  Auf die Rennfahrer wartet ein überaus sonniger Tag, vereinzelte Wolken werden das Training nicht stören. Auch für die nächsten Tage ist schönes Wetter angesagt.  (Startliste und Liveticker finden sie im Menü oben).

Das erste offizielle Training in Beaver Creek war fest in österreichischer Hand. Die schnellste Zeit auf der berühmt, berüchtigten “Birds of Prey” erzielte Abfahrtsweltcupsieger Klaus Kröll in 1:41,52 Min, gefolgt von seinem Landsmann Max Franz (+0,45 Sek.) und dem Südtiroler Christof Innerhofer (+ 0.61).

Für viele junge Rennfahrer war die erste Trainingsabfahrt auf der berühmt, berüchtigten Raubvogelpiste eine wahre Überwindung. Während man einige Rennläufer etwas blass um die Nase im Zielraum sah, zeigt sich Klaus Kröll mit der der „Birds of Prey“ zufrieden: „Hierrunter ist es schon etwas anders als in Lake Louise. Es sind extrem schwere Kurven und der Speed ist teilweise extrem hoch. Ich habe mich gut gefühlt und es ist mir eigentlich leicht von der Hand gegangen.“

Auch Max Franz bewältigte die Raubvogelpiste wie ein alter Hase: „Den Push aus Lake Louise habe ich schon mal mitgenommen und es ist ganz gut gegangen. Ein paar Fehler habe ich schon noch gehabt. Aber es gibt noch zwei Trainings und da muss ich noch etwas zulegen und dann schauen wir was am Schluss rauskommt.“

*************************************************************

Beaver Creek ist bereit für die Skiweltcup Rennen

Beaver Creek ist bereit für die Skiweltcup Rennen

Der Weltcuptross ist nach dem Speed Auftakt in Lake Louise von Kanada in die USA übergesiedelt. Hier, im Beaver Creek Resort bei Vail im US-Bundesstaat Colorado, steht am Freitag die 2. Saisonabfahrt, am Samstag der Super G und zum Abschluss der Nordamerikarennen am Sonntag ein Riesenslalom auf dem Programm.

Bereits am heutigen Dienstag findet  auf der berühmt-berüchtigten Raubvogelpiste um 19.30 Uhr (11.30 Uhr Ortszeit) das erste Abfahrtstraining statt. Bei uns im Liveticker können sie das Rennen in „Real-Time“ verfolgen. (Startliste und Liveticker finden sie im Menü oben).

Die „Birds of Prey“ gilt als sehr anspruchsvoll − die Abfahrt gehört neben der Pista Stelvio in Bormio und der Streif in Kitzbühel zu den schwierigsten im Weltcup. Entworfen wurde die Raubvogel Piste vom Schweizer Bernhard Russi für die Alpinen Skiweltmeisterschaften 1999.

Erfolgreichster Athlet auf dieser Strecke ist Hermann Maier, der neben seinen beiden Goldmedaillen 1999 auch fünf Weltcuprennen hier gewonnen hat. 2009 errang Carlo Janka auf der Birds of Prey als erst zweiter Athlet in der Geschichte des Weltcups drei Siege in drei verschiedenen Disziplinen innerhalb von drei Tagen.

Die Skiweltcup-Saison 2012/2013 ist erst ein paar Rennen alt, und schon kann man erste Tendenzen erkennen. Svindal, Hirscher und Ligety dominieren die Herrenwelt.

Der Norweger Aksel Lund Svindal, frischgebackener Lake Louise-Doppelsieger hat in der Gesamtwertung Marcel Hirscher überholt. Und auch Sölden-Sieger Ligety aus den USA möchte gerne am liebsten mit der großen Kristallkugel um die Wette strahlen. ÖSV-Speedspezialist Joachim Puchner streut dem Norweger jedoch Rosen. So sieht er im „Super-Elch“ den Athleten, den es heuer zu schlagen gilt.

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2012/13
FIS Europacup Kalender der Damen
FIS Europacup Kalender der Herren
FIS NOR-AM Cup 2012/13

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.