Home » Damen News, Pressenews, Top News

LIVE UPDATE: Riesentorlauf der Herren in Adelboden wurde abgesagt

© Kraft Foods / LIVE: Riesentorlauf der Herren in Adelboden - Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Kraft Foods / LIVE: Riesentorlauf der Herren in Adelboden – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Adelboden – Am Samstag, den 9. Januar findet im schweizerischen Adelboden der nächste Herren-Riesenslalom der Saison 2015/16 statt. Der große Favorit ist der Österreicher Marcel Hirscher, der in allen vier bisherigen Saisonrennen auf dem Podium stand und die letzten drei Entscheidungen gewinnen konnte. Um 10.30 Uhr (MEZ) beginnt der erste Lauf, der Startschuss zum zweiten Durchgang erfolgt drei Stunden später. Die offizielle FIS-Startliste – gleich nach Eintreffen – und den FIS-Liveticker finden Sie im Menü oben!

Update: 09.35 Uhr:
Jury-Entscheidung: Regen und eine weichen Piste – Das Rennen ist abgesagt
Due to present weather conditions, the jury has decided to cancel the Adelboden Giant Slalom of today 9th January.

Die Wetterbedingungen lassen keine ordnungsgemässe Durchführung des Rennens zu. Ob und wann das Rennen nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Am Sonntag steht in Adelboden ein Slalom auf dem Programm.
09-adelboden026
UPDATE 08.45 Uhr:
Regen in Adelboden – «Race is not confirmed»
Nach letzten Informationen aus Adelboden ist das Riesenslalomrennen noch nicht bestätigt. Um 09.30 Uhr soll entschieden werden, ob und wann man auf „Chuenisbärgli“ starten kann.

Bei den legendären Skirennen in Adelboden, hat das OK-Team alles versucht um eine faire Rennstrecke auf das Chuenisbärgli zu zaubern. Am Mittwoch wurden alle Präparationsarbeiten auf und an der Piste abgeschlossen.

Hans Pieren ist zuversichtlich. Trotz der unerwartet grossen Menge an Niederschlag gestern und den warmen Temperaturen, ist die Piste in einem guten Zustand. Lieber hätte Pieren die Piste noch tiefer gefroren, allerdings ist er mit der aktuellen Situation sehr zufrieden und hofft, dass die Temperaturen in kommender Nacht nochmals etwas zurückgehen. Markus Waldner, Renndirektor der FIS hat dem Pistenteam rund um Rennleiter Pieren zu ihrer hervorragenden Arbeit gratuliert.

Neben Marcel Hirscher befindet sich auch der Franzose Victor Muffat Jeandet in einer sehr guten Form. Hirschers ewig junger Freund und Dauerrivale Felix Neureuther aus Deutschland möchte mit zwei angriffslustigen Durchgängen den Athleten der Equipe Tricolore vom zweiten Zwischenrang in der Disziplinenwertung verdrängen. Doch auch der Henrik Kristoffersen wird alles in die Waagschale werfen um nach seinen Erfolgen im Slalom auch im Riesentorlauf zu zeigen, wozu er fähig ist. Der junge Norweger ist ein begnadeter Techniker und hat im Riesenslalom oft bewiesen, was er kann.

Ted Ligety, der in Sölden noch ganz oben stand, hat in den letzten Bewerben nur 57 Punkte gesammelt. Der US-Amerikaner muss langsam in die Gänge kommen, damit er vielleicht noch eine kleine Chance auf die kleine Kugel hat. Gut werden sicher auch Muffat Jeandets Teamkollegen Alexis Pinturault und Mathieu Faivre abschneiden. Die Hoffnungen der Schweden ruhen auf den Schultern von André Myhrer, wenn es beim Klassiker auf dem Chuenisbärgli um Hundertstelsekunden, gute Platzierungen und um Sieg oder Niederlage geht.

Interessant wird sein, wie der Norweger Kjetil Jansrud unterwegs sein wird. Er hat zwar kurz vor Weihnachten die Parallelriesentorlauf-Premiere in Alta Badia/Hochabtei für sich entschieden, doch ein normaler Riesentorlauf dauert länger als 20 Sekunden und ist natürlich auch technisch schwerer gesteckt. Die Squadra Azzurra schickt u.a. Roberto Nani und Florian Eisath ins Rennen.

Spannend wird einmal mehr das Auftreten von Neureuthers Teamkollegen Fritz Dopfer und Stefan Luitz, die gerne unter die Top-10 fahren würden. Luitz hätte sich schon – rein vom Talent her – den ersten Sieg verdient, und auch Dopfer fehlte oft nicht viel.

Hirscher hofft, dass sein Salzburger Landsmann Philipp Schörghofer viele Punkte macht und sich vor Aksel Lund Svindal klassieren wird, damit letzterer wenige Punkte im Kampf um die große Kristallkugel einfahren kann.

Die Schweizer Fans müssen beim Heimrennen auf Carlo Janka verzichten. Der Olympiasieger und Weltmeister hat Rückenschmerzen und konzentriert sich auf das Rennen in Wengen. Für ihn könnten Gino Caviezel und Justin Murisier in die Presche springen.

Im vergangenen Jahr siegte Hirscher vor Pinturault und Kristoffersen. Dieses Ergebnis könnte durchaus auch in diesem Winter zutreffen. Sollte dies der Fall sein, könnte der Salzburger schon mit eineinhalb Händen nach der kleinen Kristallkugel greifen und sich Gedanken machen, wo er seine neue Errungenschaft in seinem großen Trophäenschrank hinstellen kann.

Sportlich geht es am Samstag um 10.30 Uhr los mit dem ersten Lauf des Riesenslaloms. Wiederum werden zahlreiche Skifans aus dem In- und Ausland erwartet. Am Sonntag findet zum zweiten Mal der Family Day statt, welcher letztes Jahr erstmals durchgeführt wurde und ein grosser Erfolg war.

OK-Präsident Peter Willen favorisiert für den Riesenslalom Marcel Hirscher, Henrik Kristoffersen, und Alexis Pinturault, sowie die Fahrer aus Frankreich und Deutschland. «Wenn die Schweizer ihre Aussenseiterrolle im Heimrennen in gute Platzierungen umwandeln könnten, wäre das eine besondere Freude.»

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.