Home » Herren News, Pressenews, Top News

LIVE UPDATE: Slalom der Herren in Adelboden – Vorbericht, Startliste und Liveticker

Adelboden - Ein Klassiker im Skiweltcup-Kalender

Adelboden – Ein Klassiker im Skiweltcup-Kalender

Adelboden – Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Wenige Tage nach dem Slalom in Santa Caterina Valfurva bestreiten die Herren gleich den nächsten Torlauf, dieses Mal in Adelboden in der Schweiz. Das Duell um das rote Trikot und die kleine Kugel spitzt sich immer mehr zu. Am Sonntag um 10.30 Uhr (MEZ) wird der erste Lauf eröffnet, die Entscheidung fällt im Finale um 13.30 Uhr (MEZ). Die offizielle FIS Startliste – gleich nach Eintreffen – und den FIS Liveticker finden Sie im Menü oben!

Nach der Absage des Riesentorlauf-Rennen am Samstag, konzentriert man sich nun auf den Slalom am Sonntag. In Adelboden ist man zuversichtlich, dass der Renn-Sonntag planmäßig ablaufen wird.

 

+++ UPDATE: 9.30 Uhr +++
Die Jury hat soeben entschieden: Der Start des Slaloms am Chuenisbärgli ist wie geplant um 10.30 Uhr.
+++ UPDATE +++


+++ UPDATE: 9.05 Uhr +++
Marcel Hirscher beurteilte die Situation nach der Besichtigung nicht gerade positiv: „Ein Haus ohne Fundament bauen ist schier unmöglich. So ähnlich ist es hier mit der Piste. Sie werden alles versuchen, es ist aber sicherlich kein leichtes Unterfangen. Auch wenn man sich die Sichtverhältnisse ansieht, sind die vielleicht sogar der limitierende Faktor.“ In der Zwischenzeit hat zum aufkommenden Nebel auch Schneefall eingesetzt.    
+++ UPDATE +++


+++ UPDATE: 8.45 Uhr +++
Der Nebel ist wieder da und die Piste gibt nach. FIS Renndirektor Markus Waldner: „Wir kämpfen und es wird nicht leicht. Wir probieren alles, aber es ist eine harte Arbeit die uns erwartet.“ Teile der Strecke wurden bei der Besichtigung bereits gesperrt. Jury-Entscheidung um 09.30 Uhr.   
+++ UPDATE +++


+++ UPDATE: 8.30 Uhr +++
Nach den positiven Nachrichten am Morgen, zieht nun wieder, pünktlich zur Streckenbesichtigung. Nebel in die Piste am «Chuenisbärgli». Die Hoffnung der Organisatoren: Auffrischender Wind könnte Nebel vertreiben.
+++ UPDATE +++
09-adelboden031


+++ UPDATE: 8.05 Uhr +++
FIS Information: Es ist noch warm, aber kein Regen und es hat heute auch keinen Nebel. Ein Jury Entscheidung ist für 9.30 Uhr geplant, aber es sieht besser aus.
+++ UPDATE +++

Blick nach Adelboden (Twitter: FIS Alpine)

Blick nach Adelboden (Twitter: FIS Alpine)

+++ UPDATE: 7.45 Uhr +++
Ein erster Blick nach Adelboden lässt heute auf ein Rennen hoffen. Im Berner Oberland ist es kälter geworden und auch der Regen und der Nebel haben sich vom «Chuenisbärgli» verabschiedet. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Piste nicht zu sehr gelitten hat und dass das Rennen in Kürze bestätigt wird.
+++ UPDATE +++

 

Trotz Rennabsage ist Adelboden guten Mutes

Leider musste der heutige Riesenslalom am legendären Chuenisbärgli abgesagt werden. Der aufkommende Nebel verunmöglichte einen Rennstart. Dennoch pilgerten 20‘800 Ski­fans nach Adelboden. Für die morgige Durchführung des Slaloms ist das OK von Weltcup Adelboden optimistisch.

Trotz nasser Witterung strömten stolze 20‘800 Skifans ans Chuenisbärgli. Das OK von Weltcup Adelboden bedankt sich herzlich für den Besuch und die dennoch gute Stimmung im Zielgelände. Das Wetter tut dem Skifest im Weltcup-Dorf jedoch keinen Abbruch – die Zelte sind sehr gut gefüllt, es herrscht eine ausgelassene Partystimmung.

Ab 18 Uhr steigt die Weltcup-Show auf dem Märitplatz in Adelboden mit der anschliessenden Start­nummerauslosung für den morgigen Slalom um 19.30 Uhr.

Aussichten auf Sonntag

In Absprache mit den FIS – Renndirektoren wird am Rennprogramm von morgen Sonntag festge­halten. Der 1. Lauf des Slaloms wird wie vorgesehen um 10.30 Uhr, der 2. Lauf um 13.30 gestartet. Das Weltcup-Dorf ist ab 8 Uhr für die Ski-Chilbi bereit.

Gemäss unserem Meteopartner „Meteogroup“ verspricht der Sonntag mit Tiefstwerten von 0 bis 3 Grad etwas kühler zu werden. Vormittags wird mit schwachem, nachmittags mit etwas zunehmen­dem Schneefall mit einer Obergrenze von 1000-1300m gerechnet. Diese Vorhersage deutet an, dass das Wetter einer geplanten Durchführung morgen wesentlich besser gesinnt sein wird. Das OK und die 2000 Funktionäre, die morgen im Einsatz stehen, freuen sich auf zahlreiche Skifans.

Henrik Kristoffersen hat die ersten beiden Slaloms des Winters gewonnen, der Österreicher Marcel Hirscher hat in Santa Caterina Valfurva zurückgeschlagen. Sollte letzterer vor ersterem in Adelboden gewinnen, wären beide punktegleich. Spannender kann es nicht mehr zugehen.

Der Russe Alexander Khoroshilov, beim letzten Rennen noch zur Halbzeit vorne, kann das Duo durchaus ärgern oder im Idealfall auch sprengen. In einer guten Form präsentierte sich das Duo Fritz Dopfer und Felix Neureuther, das sich in Italien brüderlich vereint den vierten Platz teilte und in Adelboden auf das Podest schielt.

Aus Frankreich könnten Julien Lizeroux, Alexis Pinturault oder Jean-Baptiste Grange für einen Ausreißer nach oben sorgen. Die skibegeisterten eidgenössischen Fans wissen, dass das Glockengeläute für Daniel Yule und Luca Aerni mehr als nur eine Motivationsspritze sein kann. Dementsprechend frenetisch werden sie das motivierte Duo anfeuern.

Hirschers Teamkollegen Marco Schwarz, Manuel Feller und Marc Digruber wollen erneut ein gutes Ergebnis einfahren, was auch für die Südtiroler Manfred Mölgg und Patrick Thaler gilt.

Es ist auch möglich, dass der Brite Dave Ryding, der Italiener Giuliano Razzoli oder David Chodounsky aus den USA in die Top-10 hineinfahren. Stefano Gross, ein weiterer Azzurro, ist derzeit nicht so sehr in Form. Er hat aber im letzten Jahr auf dem Chuenisbärgli gewonnen und könnte dadurch ein wenig Selbstsicherheit bekommen. Wenn wir nochmals auf den letzten Winter blicken, belegten Dopfer und Hirscher hinter Gross die Ränge zwei und drei.

Hirscher feierte in Adelboden bereits fünf Weltcupsiege. Drei Mal war er im Slalom (2012, 2013 und 2014) siegreich, sowie zwei Mal im Riesentorlauf (2012 und 2015). Nur Ingemar Stenmark kann in seiner Vita ebenfalls fünf Weltcuperfolge in Adelboden nachweisen. Fairerweise muss man aber sagen, dass zur aktiven Zeit des Schwedens kein Slalom auf dem Chuenisbärgli gefahren wurde.

Vorbericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.