Home » Herren News, Pressenews

LIVE UPDATE: Slalom der Männer in Wengen – Vorbericht, Startliste und Liveticker

© Lauberhorn.ch / Kombislalom

© Lauberhorn.ch / Kombislalom

Wengen – Die alpinen Torläufer sind in der Schweiz geblieben. Nach Adelboden steht mit dem Slalom in Wengen ein weiterer Klassiker auf dem Programm. Wenn man das Kalenderjahr 2014 näher betrachtet, erkennt man, dass der Januar mit fünf Slaloms ein sehr arbeitsintensiver Monat ist. Man kann verstehen, dass der Österreicher Marcel Hirscher hier alle Hebel in Bewegung setzen will, um den Norweger Aksel Lund Svindal mit allen Mitteln zu fordern, was den Kampf um den Gesamtweltcup betrifft. (Die offizielle FIS Startliste und den Liveticker finden Sie im Menü oben.)

Zudem werden jene Athleten, die den Januar mit vielen Punkten beenden, auch zu den Top-Favoriten zählen werden, die dann im russischen Sotschi um Olympiagold kämpfen werden. Zum Torlauf in Wengen ist noch zu sagen, dass die Strecke eine der schwersten im ganzen Skiweltcupzirkus ist. Um 10.15 Uhr (MEZ) wird der erste Läufer aus dem Starthaus gelassen, drei Stunden später erfolgt der Startschuss zum zweiten und entscheidenden Durchgang.

UPDATE 08.00 Uhr: Wegen ist bereit für den Slalom der Herren. Gute Sicht und eine gut präparierte Piste warten ab 10.15 Uhr auf Startnummer 1, Andre Myhrer aus Schweden. Gleich dahinter folgen mit Felix Neureuther (2) und Marcel Hirscher (3) die beiden weiteren Topfavoriten auf den Slalom Lauberhornsieg 2014. Es geht also Schlag auf Schlag. Das OK und FIS haben das Rennen und die Startzeit 10.15 Uhr bestätigt. Freuen wir uns auf ein spannendes Rennen.  Hier ein aktueller Blick nach Wengen

Blicken wir in die Favoritenliste: Da wäre zum einen einmal der Salzburger Marcel Hirscher. Der 24-Jährige hat in Adelboden gewonnen und fährt mit viel Selbstbewusstsein nach Wengen. Nachdem Teamkollege Matt beim letzten Rennen ausgeschieden ist, konnte sich Teamkollege Hirscher das rote Leibchen des Führenden in der Disziplinenwertung an sich reißen. Auch wenn der Adelboden-Sieger noch nie den Lauberhorn-Slalom für sich entscheiden konnte, will er auch dieses Jahr voll riskieren und um den Sieg mitfahren.

Hirschers Freund Felix Neureuther aus Deutschland hat in Bormio den ersten Torlauf des Jahres 2014 gewonnen. In Adelboden gewann er seinen ersten Riesenslalom und im Slalom schied er auf dem Weg zu einer sehr guten Platzierung aus. Aber der DSV-Athlet befindet sich durchaus in der Form seines Lebens. Seine Gesundheit macht ihm keinen Strich mehr durch die Rechnung, und nicht nur die Fans freuen sich auf das „Duell der Giganten“ mit Marcel Hirscher. Neureuther möchte folglich allzu gern seinen Vorjahressieg wiederholen.

Der Schwede Mattias Hargin besticht in der Olympiasasion 2013/14 durch seine Konstanz. In Adelboden hätte der 28-Jährige fast seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Im ersten Lauf war er schneller als die Konkurrenz, ehe ihn im zweiten Durchgang unmittelbar vor dem Ziel ein großer Fehler unterlief. So wurde er am Ende bloß Vierter. Aber der Athlet aus dem Drei-Kronen-Team ist immer für einen Top-5-Plaz gut. Auch am Sonntag möchte der Schwede voll angreifen, und wer weiß, vielleicht klappt es mit dem ersten Saisonsieg?

Der Norweger Henrik Kristoffersen ist aufgrund seines Alters zwar ein Jungspund, aber er zeigt durch seine Unerschrockenheit und seinen unbändigen Willen fast schon Eigenschaften eines abgeklärten Skirennläufers. Der Wikinger ist angriffslustig und ist auf jeden Fall ein viel versprechendes Talent. In Adelboden konnte er mit dem dritten Platz zum zweiten Mal auf das Podium steigen. Wenn er nicht verheizt wird und weiterhin so unbekümmert fährt, wird er auch in naher Zukunft immer ein gefährlicher Kandidat für die Top-3 sein.

Der Arlberger Mario Matt hat nach einem Sieg und einem zweiten Platz zum Saisonauftakt eine kleine Formkrise zu verzeichnen. Auf der „Stelvio“ in Bormio landete der ÖSV-Altmeister auf Rang 13, und in Bormio schied er aus. Doch in Wengen werden die Karten neu gemischt. Der fast 35-jährige Österreicher hat hier nur wenige Erfolge zu verzeichnen. Im fernen Jahr 2001 wurde er Dritter. Bei 13 Einsätzen schied er schon achtmal aus. Mal schauen, wie der Routinier den dritten Januar-Torlauf bestreitet.

Die Südtiroler Manfred Mölgg und Patrick Thaler haben in Adelboden gezeigt, dass sie immer für eine gute Platzierung zu haben sind. Der Enneberger hat zwei gute Läufe gezeigt, und der Sarner konnte sich mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang noch um zehn Ränge verbessern. Beide sind nach wie vor immer für einen Top-10, und wenn alles gut und nach Plan verlaufen sollte, auch für einen Top-5-Platz zu haben. Auch der Schwede André Myhrer hat nach seinem ersten Podiumsplatz, welchen er am Chuenisbärgli erreicht hat, Blut geleckt und möchte wieder auf das Treppchen steigen. Zuzutrauen kann man ihm das auf jeden Fall. Die Franzosen, allen voran Alexis Pinturault, der in der Super-Kombination Zweiter wurde, und auch Jean-Baptiste Grange, wollen durch eine saubere Fahrt ein gutes Ergebnis erzielen.  Dadurch können sie im Hinblick auf Olympia Sicherheit bekommen und Selbstvertrauen tanken.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.