Home » Pressenews

Paralympics SOCHI 2014: Lösch, Rabl und Lanzinger mit Chancen auf Medaillen – Nebel macht Programmänderung notwendig

Roman Rabl kam beim Kombi-Slalom am besten zurecht.  © ÖPC/GEPA/Christopher Kelemen

Roman Rabl kam beim Kombi-Slalom am besten zurecht. © ÖPC/GEPA/Christopher Kelemen

Gute „Halbzeit-Resultate“ in der Nebelsuppe: Zweiter Teil der Super-Kombi am Freitag

Bei dichtem Nebel über den Pisten des Rosa Khutor Alpine Centers war an den Super-G der Super-Kombi am Dienstag nicht zu denken. Wenigstens der Kombi-Slalom konnte am Nachmittag im Dauerregen und bei grenzwertigen Sichtbedingungen durchgezogen werden. Da die Wettervorhersage für Mittwoch noch schlechter ist, wird der Damen-Slalom von Freitag auf Mittwoch vorverlegt. Und zwar nicht wie geplant als Nachtslalom, sondern als Unterhaltung für Frühaufsteher. Und der Super-G der Super-Kombi soll stattdessen am Freitag bei angeblich besserem Wetter ausgetragen werden.

Die übrigen Programmpunkte bleiben gleich. Geändertes Programm siehe unten.

Claudia Lösch und die sechs in der Super-Kombi genannten Österreicher machten im Kombi-Slalom sehr unterschiedliche Erfahrungen. Claudia Lösch liegt auf Platz drei. „Manchmal hab ich nicht einmal bis zum nächsten Tor gesehen“, schilderte sie ihren Lauf. Die Chance auf Silber ist noch da. Anna Schaffelhuber (D) ist bereits auf halbem Weg zu ihrer dritten Goldmedaille, Anna-Lena Forster (D) ist für Österreichs einzige Dame in Sochi noch in Reichweite.

Bei den Männern (Bewerb Sitzend) kamen viele Athleten mit den Schnee- und Sichtbedingungen überhaupt nicht zurecht. Drei Österreicher waren im Slalom der Super-Kombi am Start: Dietmar Dorn schied leider gleich als Erster aus, Österreichs Fahnenträger Philipp Bonadimann legte einen beherzten Lauf hin, ist Dritter und darf sich am Freitag beim Kombi-Super-G ein Spitzenresultat ausrechnen.

Philipp Bonadimann disqualifiziert
Fliegender Start und erfolgloser Gegenprotest

Österreichs Fahnenträger bei den Paralympischen Winterspielen SOCHI 2014, Philipp Bonadimann, wurde nach seiner Fahrt zu Platz 3 im Slalom der Super-Kombination (Bewerb Sitzend) disqualifiziert. „Er hat sich vor dem Start die Brille geputzt, hat das Startzeichen bekommen und sich ohne vorherigen Stopp aus dem Starthaus rausbewegt“, berichtet Team-Manager Michael Knaus. Disqualifikation wegen fliegenden Starts lautet das Urteil. Der österreichische Gegenprotest wurde abgewiesen.

Der Super-G der Super-Kombination findet (für alle Klassen) am Freitag statt, nachdem das Rennen am Mittwoch wegen dichten Nebels abgesagt werden musste. Der Österreicher Roman Rabl (Bewerb Sitzend) liegt in Führung. Bei den Damen belegt Claudia Lösch den dritten Zwischenrang. Matthias Lanzinger (Bewerb Stehend) ist nach dem Slalom ebenfalls Dritter.

Der Damen-Slalom wurde auf Mittwoch vorverlegt.

Am besten kam der 22-jährige Tiroler Zöllner Roman Rabl mit der Strecke zurecht: Er legte mit einem sehr starken Lauf eine bemerkenswerte Bestzeit vor. Da er als Allrounder gilt, hat er am Freitag sehr gute Chancen auf einen absoluten Spitzenplatz. „Ich hab sicher nicht damit gerechnet“, sagte Rabl. „Umso schöner ist diese Zwischenführung. Ideale Voraussetzungen für den Super-G am Freitag, aber zu meinen Medaillenchancen sag ich jetzt einmal gar nichts, nachdem es mich in der Abfahrt und im Super-G schon zwei Mal rausgehaut hat.“

Matthias Lanzinger (Bewerb Stehend) hatte im dichten Nebel einen schweren Fehler, wäre beinahe ausgeschieden, gab dann aber ordentlich Gas und kam noch auf Patz drei. Die Silbermedaille ist definitiv in Reichweite, auf Gold fehlen ihm allerdings 2,13 Sekunden auf den zweifachen russischen Medaillengewinner Alexej Bugajew. Die beiden 20-jährigen Österreicher Martin Würz und Thomas Grochar liegen im Zwischenklassement auf den Plätzen 8 bzw. 10.

 

GEÄNDERTES PROGRAMM der Paralympics SOCHI 2014

Mittwoch, 12. März

7.00 Ski Nordisch
Langlauf 1000-m-Sprint Halbfinale/Finale Herren; stehend (Michael Kurz)

10.35 Zusammenfassung vom Dienstag ORF 1

6.00 bzw. 12.00 Ski Alpin (5.55 bzw. 11.55 LIVE ORF Sport+)
Slalom Damen; sitzend (Claudia Lösch)

Donnerstag, 13. März

13.00 bzw. 16.00  Ski Alpin (12.55 bzw. 15.55 LIVE ORF Sport+)
Slalom Herren; stehend (Matthias Lanzinger, Thomas Grochar, Martin Würz, Martin Falch)
Slalom Herren; sitzend (Rabl, Bonadimann, Detmar Dorn, Andreas Kapfinger)

10.35 Zusammenfassung vom Mittwoch ORF 1

Freitag, 14. März

7.00 Snowboard (6.55 LIVE ORF Sport+)
Snowboard Cross Herren; stehend (Georg Schwab)

9.30 Ski Nordisch
Biathlon, 15 km Herren; stehend (Michael Kurz)

6.30 bzw. 12.30 Ski Alpin (6.25 bzw. 12.25 LIVE ORF Sport+)
Super-G der Super-Kombi Damen; sitzend (Claudia Lösch)
Super-G der Super-Kombi Herren; stehend (Matthias Lanzinger, Thomas Grochar, Martin Würz)
Super-G der Super-Kombi Herren; sitzend (Roman Rabl, Philipp Bonadimann, Dietmar Dorn)

11.55 Zusammenfassung vom Donnerstag ORF 1

Samstag 15. März

6.30 bzw. 10.00  Ski Alpin (6.25 bzw. 9.55 LIVE ORF Sport+)
Riesentorlauf, Herren; stehend (Matthias Lanzinger, Markus Salcher, Thomas Grochar, Martin Würz)  (Ersatzmann: Martin Falch)
Riesentorlauf, Herren; sitzend (Roman Rabl, Reinhold Sampl, Philipp Bonadimann, Dietmar Dorn)

10.45 Zusammenfassung vom Freitag ORF 1

16.55 Ice Sledge Hockey Finale LIVE ORF Sport+

Sonntag, 16. März

6.30 bzw. 10.00 Ski Alpin (6.25 bzw. 9.55 LIVE ORF Sport+)
Riesentorlauf Damen; sitzend (Claudia Lösch)

7.00 Ski Nordisch
Langlauf 10 km Freistil Herren, stehend (Michael Kurz)

13.25 Zusammenfassung vom Samstag ORF 1

17.00 Schlussfeier

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.