Home » Alle News, Herren News, Top News

Marcel Hirscher dominiert ersten Riesenslalom Durchgang in Kranjska Gora

Marcel Hirscher dominiert ersten Riesenslalom Durchgang in Kranjska Gora

Marcel Hirscher dominiert ersten Riesenslalom Durchgang in Kranjska Gora

Am heutigen Samstag steht in Kranjska Gora der achte Riesenslalom der Herren in der Saison 2016/17 auf dem Programm. Dabei präsentierte sich der „Podkoren 3“, nach einer regnerischen Nacht mit einer weichen Piste. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie im Menü oben.  

Am vorletztes Weltcup-Wochenende der Herren zeigte Marcel Hirscher einmal mehr sein skifahrerisches Können und übernahm in einer Zeit von 1:11.63 Minuten nach dem 1. Durchgang die Führung vor dem Norweger Henrik Kristoffersen (+ 0.96) und dem stark aufzeigenden Justin Murisier (+ 1.10) aus der Schweiz. Nach dem Ausscheiden von Alexis Pinturault würde Marcel Hirscher heute bereits ein 24. Platz (6 Punkte) zum Gewinn der kleinen Riesenslalomkugel ausreichen.

Marcel Hirscher: „Es ist heute sehr gut gegangen, das Setup war perfekt abgestimmt. Wir haben es genau richtig erwischt. Den Ausfall von Alexis habe ich mitbekommen. Da weiß man dann: Im schlimmsten Fall, wenn ich ausfalle, ist nichts passiert. Im zweiten Durchgang werde ich das Risiko davon abhängig machen, wie ich in den Lauf hineinfinde. Wir haben jetzt jedoch erst Halbzeit. Aber ich bin happy, dass es auch bei diesen Bedingungen so gut gegangen ist.“

Henrik Kristoffersen: „Auf der weichen Piste konnte ich kein gutes Gefühl aufbauen. Für mich war der Lauf soweit okay. Die gesamte Saison war im Riesentorlauf schwierig für mich. Marcel ist wirklich eindrucksvoll, er weiß dass er der beste Skifahrer ist und so fährt er auch. Um den Tagessieg werde ich heute wohl nicht mehr mitfahren können.“

Nach seinem Ausscheiden zeigte sich Alexis Pinturault im ORF Interview enttäuscht: „Jetzt im Moment will ich, dass das Ganze mal zu Ende geht. Aber wir haben noch ein paar Rennen. Das gehört zu unserem Sport auch dazu. Jetzt muss ich mich noch auf die letzten Rennen fokussieren. Ich habe nicht so viel gespürt, wie normal, daher konnte ich nicht so attackieren. Und dann habe ich auch noch einige Fehler gemacht. Marcel ist derzeit der einzige Riesentorläufer, der das umsetzen kann, was er will.“

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora

Hinter dem Franzosen Victor Muffat-Jeandet (4. Platz – + 1.23) aus Frankreich und vor dem Schweden Matts Olsson (6. – + 1.31), sowie Mathieu Faivre (7. – + 1.38) aus Frankreich, reihte sich DSV Rennläufer Felix Neureuther (+ 1.30) auf dem fünften Zwischenrang ein.

Felix Neureuther: „Ich bin heute nie richtig auf Zug gekommen. Das macht den Marcel aus, dass es auch bei solchen Bedingungen den Anschein macht, als ob er auf aggressiven Schnee unterwegs ist. Im Kampf ums Podest bin ich noch dabei, aber da liegt alles so eng beisammen. Ich muss nur auf mich schauen.“

Beinahe zeitgleich klassierten sich die ÖSV Rennläufer Roland Leitinger (+ 1.47) und Philipp Schörghofer (+ 1.48) auf den Plätzen acht und neun. Die Top Ten nach dem 1. Durchgang komplettiere Stefan Luitz (+ 1.51) aus Deutschland.

Roland Leitinger: „Es war eine solide Fahrt, nichts Außergewöhnliches. Es ist nach St. Moritz einfach alles leichter gegangen, auch im Training. Das will ich heute ausspielen. Im 1. Lauf ist es schon aufgegangen. An das Weltcup-Finale in Aspen will ich nicht zu viel denken, ich will einfach Gas geben.“

Philipp Schörghofer: „Man hat wenig Gegenhalt vom Schnee, da rutscht man immer wieder weg. Bis auf Marcel, der ist nicht weggerutscht. Ich will mich noch auf meine letzten beiden Rennen konzentrieren und aufs Podest fahren!“

Dagegen verpassten die beiden Südtiroler Florian Eisath (+ 1.61) und Manfred Mölgg (+ 1.69) den Sprung unter die besten Zehn nur knapp.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora

09-zwischenstand-1-rs-kranjska-2017

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.