Home » Herren News, Top News

Marcel Hirscher führt nach dem ersten Durchgang beim Riesenslalom auf der Gran Risa

Marcel Hirscher (AUT)

Marcel Hirscher (AUT)

Alta Badia/Hochabtei – Am heutigen Sonntag wurde auf der berühmt-berüchtigten Gran Risa ein Riesentorlauf der Herren ausgetragen. Nach dem ersten Lauf führt Val d’Isère-Sieger Marcel Hirscher aus Österreich mit einer Gesamtzeit von 1.18,14 Minuten. Hinter dem 24-jährigen Salzburger liegt der Franzose Alexis Pinturault. Er hat bereits 22 Hundertstelsekunden Rückstand. Auf dem dritten Rang reihte sich der US-Amerikaner Ted Ligety ein, der unterm Strich rund zwei Zehntel hinter Pinturault liegt.

Hirscher meint zu seinem ersten Durchgang: „Wir haben sehr viel probiert bei der Abstimmung. Wir haben die letzten Tage genützt und ich hoffe, dass sich das auch im zweiten Durchgang bezahlt macht. Es ist aber auf jeden Fall ein Aufwärtstrend da. Für mich geht es darum, wieder so reinzukommen, wie ich glaube, dass ich das kann. Der erste Durchgang war da schon mal gut.“

Als Vierter hat sich der beste Deutsche eingereiht. Es ist Fritz Dopfer (+0,83). Im teaminternen Duell liegt er elf Hundertstelsekunden vor Stefan Luitz, der beim letzten Riesenslalom  in den französischen Alpen aufs Stockerl fuhr. Sechster ist – sehr zur Freude der zahlreichen Fans – der Enneberger Manfred Mölgg (+1,10). Er ist in St. Vigil zu Hause, einen Katzensprung von der Strecke entfernt.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Alta Badia

Auf Rang sieben liegt Thomas Fanara. Er hat schon 1,17 Sekunden Rückstand auf Hirscher und hat im französischen Zweikampf mit „Pintu“ klar den Kürzeren gezogen. Achter und somit drittbester des stark fahrenden deutschen Teams ist Felix Neureuther (+1,58). Die Norweger Aksel Lund Svindal und der risikoreich fahrende Leif Kristian Haugen teilen sich mit einem Rückstand von 1,66 Sekunden auf  Hirscher den neunten Rang.

Alta Badia - Südtiroler Ski Tage

Alta Badia - Südtiroler Ski Tage

Für das Team Austria (exklusive Hirscher) scheint sich der Gröden-Fluch auf die Gran Risa übertragen zu haben. So liegt der in Alta Badia schon zweimal aufs Podium gefahrene Benjamin Raich (+2,13) abseits der Top-10 und scheint als 13. im Zwischenklassement auf. Bester Schweizer ist Carlo Janka. Der ehemalige Gesamtweltcupsieger und Riesenslalomweltmeister liegt mit 2,69 Sekunden Rückstand auf den Halbzeitführenden Hirscher auf Rang 18. Wenn wir Hausherr Manni Mölgg nicht mitzählen, so zeigt das azurblaue Skiteam eine eher mittelmäßige Vorstellung.

Florian Eisath, ebenfalls aus Südtirol, hat schon mehr als 3,2 Sekunden auf Hirscher aufgerissen und befindet sich auf dem zwischenzeitlichen 22. Rang. Eng könnte es für das ÖSV-Duo Hannes Reichelt und Marcel Mathis werden. Mit knapp vier Sekunden Rückstand wird es eng für die Final-Qualifikation. US-Altmeister Bode Miller auf Platz 28 (+4,43) wird wohl die Koffer packen müssen.

Nicht ins Ziel kam der Österreicher Philipp Schörghofer, der nach einer als Rutschpartie bei einer Flachstückwelle Rückenlage bekam und zu Sturz kam. Auf seinen Ausfall angesprochen, meinte „Schörgi“: „Es ist Gott sei Dank nur die Hand, die Füße sind gesund. Ich bin in eine Kompression rein, es hat mich reingedrückt. Schade, weil ich denke, ich war nicht so schlecht unterwegs.“ Ausgeschieden ist auch der Wikinger Kjetil Jansrud, der in den Speedrennen sehr gute Resultate erreichte, verlor im Steilhang die Linie und schließlich auch den Kampf die Gran Risa.

Soweit der Stand nach 38 Läufern. Der offizielle Endstand des ersten Durchgangs wird nachgereicht. Über den Liveticker (im Menüfeld oben!) können Sie den weiteren Rennverlauf beobachten.

Offizieller FIS Zwischenstand: Riesenslalom der Herren in Alta Badia

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.