Home » Damen News, Top News

Maria Höfl-Riesch: „Es wird sehr schwer, Lindsey Vonn zuschlagen“

"Es wird sehr schwer, Lindsey Vonn zuschlagen"

"Es wird sehr schwer, Lindsey Vonn zuschlagen"

In der Sendung „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ beim Fernsehsender Servus TV stellte sich Maria Höfl-Riesch den Fragen von Moderator Rudi Brückner. Dabei analysierte die Doppelolympiasiegerin die letzte Saison, erzählte von der Vorbereitung, über ihre Motivation, Freundin Lindsey Vonn und wagte einen Ausblick in die neue Saison.

Im März 2011 feierte die Deutsche als Gesamtweltcupsiegerin den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere. Ein Jahr danach sah man Maria Höfl-Riesch immer wieder nachdenklich. In der letzten Saison jubelten die Anderen. Am Ende wurde sie zwar respektable Dritte im Gesamtweltcup und gewann immerhin drei Rennen. Ein Jahr zuvor waren es noch deren sechs. Das Saisonfazit war deshalb durchwachsen.

Maria Höfl-Riesch: „Nach den Erfolgen der letzten Jahre sind die Maßstäbe natürlich anders. Dann kann es auch passieren, dass eine Saison wie die letzte, welche gar nicht so schlecht war, negativ aufgenommen wird. Natürlich war ich auch nicht hundertprozentig zufrieden, aber in Anbetracht der Umstände, dass ich auch zum Jahreswechsel krank war und Rennen auslassen musste, neun Ausfälle hatte, war der dritte Platz im Gesamtweltcup schon ganz gut.“

In der WM-Saison 2012/13 will Maria Höfl-Riesch wieder angreifen. Mehr Topresultate sollen her. Ihr Trainingspensum ist wie immer gewaltig, und so will sie einfach optimal und bestens vorbereitet in die neue Saison starten.

Maria Höfl-Riesch: „Ich war den ganzen August und den halben September auf der Südhalbkugel unterwegs und habe den ersten Teil des Winters schon hinter mir. Ich bin eigentlich schon voll im Winter drin. In Neuseeland haben wir uns drei Wochen auf die technischen Disziplinen konzentriert. Wir hatten gutes Wetter und haben uns auch sehr gut weiterentwickelt. In Chile, wo die Abfahrt und Super G-Bedingungen einfach besser sind, haben wir intensiv die Speeddisziplinen trainiert. Hier habe ich auch das Gefühl, dass ich mich gut gesteigert und mich wieder gut an die schnellen Geschwindigkeiten gewöhnt habe. Wenn man einige Monate gar nicht Ski fährt, vor allem nicht mit den langen Ski unterwegs ist, müssen auch wir Athleten uns erst wieder an eine Abfahrt mit Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h und mehr gewönnen.“

Dies tut auch Not, denn die Konkurrenz wird immer stärker. Hinter Dauerrivalin Lindsey Vonn schob sich Tina Maze als Zweite im Gesamtweltcup vor Höfl-Riesch und mit Kombinations-Weltmeisterin Anna Fenninger und der Liechtensteinerin Tina Weirather drängen zwei Ausnahmetalente nach oben. Durch die Materialänderungen stellt sich auch die Frage, wer damit am besten zurechtkommt.

Maria Höfl-Riesch ist heiß auf die neue Saison

Maria Höfl-Riesch ist heiß auf die neue Saison

Maria Höfl-Riesch: „Ich habe gleich nach der Saison, also im Frühjahr, viel Zeit in das neue Material investiert und habe versucht, mich schnellst möglich daran zu gewöhnen. Bereits im Frühjahr ging es schon sehr gut, und in Neuseeland und Chile wurde das jetzt noch gefestigt. Man merkt schon, dass es in gewissen Situationen, wenn der Lauf sehr drehend oder die Torabstände etwas enger gesetzt sind, wenn die Piste nicht ganz kompakt, sondern eher etwas weich ist, dass es dann schon etwas schwieriger zufahren ist. Ich habe das Gefühl, das ich mich ganz gut an das neue Material gewöhnt habe. Vor allem im Riesenslalom komme ich sehr gut zurecht. Ob es ein Vorteil für mich ist oder ob andere noch besser damit zurechtkommen als ich, wird man bei den Rennen sehen.“

Maria Riesch über Dauerrivalin Lindsey Vonn

Maria Höfl-Riesch: „Lindsey hat sich jetzt von Jahr zu Jahr noch weiter gesteigert. Wenn sie ungefähr so weiter macht, dann wird sie bis zu ihrem Karriereende sowieso niemand mehr schlagen. Sie war im letzten Jahr in allen Disziplinen wahnsinnig konstant. In der Abfahrt und im Super G ist sie schon seit Jahren dominant. Nun hat sie auch im Riesenslalom Rennen gewonnen, und auch im Slalom ist sie wieder stark zurückgekommen. Es wird sicher sehr, sehr schwer sie zuschlagen.“

Woher nimmt zweifache Olympiasiegerin, Weltmeisterin und Gesamtweltcupsiegerin, die Motivation, sich auf eine neue Saison vorzubereiten?  

Maria Höfl-Riesch: „Die Motivation ist natürlich da, wenn man das Niveau hält oder noch stärker wird. Man steckt sich seine Ziele schon hoch und will diese erreichen. Dass dies nicht immer klappt, habe ich letztes Jahr gesehen. Natürlich kann ich sagen, ich will in Schladming eine Medaille gewinnen. Trotzdem möchte ich jetzt erst einmal gut in die neue Saison starten, gesund bleiben, und wenn dann ein paar Rennen vorbei sind, kann man etwas klarer in die Zukunft blicken. Die Österreicher haben uns bei unserer Heim-WM in Garmisch geärgert, jetzt versuchen wir, etwas zurückzuschlagen.“

Das Video zum Interview finden Sie unter:   http://wck.me/x3
In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden:  news@skiweltcup.tv

Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.