Home » Damen News, Top News

Maria Riesch und Tanja Poutiainen feiern Doppelsieg beim Slalom in Flachau

Das Nachtspektakel in Flachau endet mit einem Doppelsieg. Den ersten Platz teilen sich zeitgleich (1:42.52 Minuten) Slalom Olympiasiegerin Maria Riesch und die Finnin Tanja Poutiainen. Rang drei sicherte sich die 22-Jährige Französin Nastasia Noens (+ 0.52). 

Für Maria Riesch gibt es heute gleich drei Gründe zum Feiern. Mit dem dritten Saisonsieg baut die 26-Jährige ihre Führung im Gesamtweltcup aus und hat nun 196 Punkte Vorsprung vor Lindsey Vonn. Im Slalomweltcup übernimmt Riesch mit dem Sieg ebenfalls die Spitze – 20 Punkte vor Schild und Poutiainen. 

Freudestrahlend stellte sich Maria Riesch den Interviews: „Die Freude ist riesengroß. Vor allem, weil es mit dem Ex aequo Sieg jetzt so glücklich war. Ich bin unten anscheinend extrem gut gefahren und hab da 5 Zehntel auf Tanja gutgemacht. Damit hab ich nicht mehr gerechnet. In den 2. Durchgängen läuft es in diesem Jahr sehr gut.“ 

Auch Tanja Poutianen freute sich über ihren ersten Saisonsieg: „Ich bin schon die ganze Saison sehr stark, aber immer Zweite, Dritte, Vierte. Da fragt man sich schon: Wo bleibt der Sieg? Jetzt ist er da. Der Hang ist nicht so anspruchsvoll, aber der Kurs war „tricky“ gesetzt. Das mag ich. Die Weltcupkugel ist das Ziel – aber auch eine Goldene fehlt mir noch.“ 

Als beste Österreicherin reihte sich Kathrin Zettel (+ 0.82) vor der Slowakin Veronika Zuzulova (+ 1.24) und den beiden Schwedinnen Therese Borssen (+ 1.52) und Maria Pietilae-Holmer (+ 1.61) auf dem 4. Platz ein. 

Für Zettel ein klares Zeichen, dass die Formkurve wieder nach oben zeigt: „Schön langsam komme ich wieder dahin zurück, wo ich vor einem Jahr schon war im Slalom. Jetzt geht’s richtig los. Natürlich kann ich mit dem Ergebnis leben. Sicherlich wünscht man sich, dass es sich doch noch für das Podest ausgeht. Aber die anderen waren heute einfach besser.“ 

Das starke Französische Mannschaftsergebnis rundeten Sandrine Aubert (+ 2.32) und Anne-Sophie Bartes (+ 2.34) mit den Rängen 8 und 9 ab. Die Top 10 komplettierte die Schwedin Frida Hansdotter (+ 2.87).  

Auch die Liechtensteinerin Marina Nigg als Elfte und die Deutsche Nina Perner auf Platz 12 können mit ihren Leistungen heute sehr zufrieden sein.   

Das letzte Heimrennen für die ÖSV-Damen verlief nicht wirklich nach Wunsch. Nur Kathrin Zettel rettet die ÖSV-Damen als Vierte vor einer totalen Pleite. 

Die große Hoffnung der 15.000 Fans, Slalomkönigin Marlies Schild erwischte einen rabenschwarzen Tag. Im ersten Durchgang mit einem Rückstand von 1,40 Sekunden nur Elfte, schied sie im Finallauf aus. „Es ist schon traurig wenn man beim Heimrennen, worauf ich mich sehr gefreut habe ausscheidet. Aber ich bin auch keine Maschine. Ich schau nach vorne und konzentriere mich aufs nächste Rennen,“ will die Salzburgerin den Nachtslalom schnell abhacken. 

Das gleiche Schicksal ereilte auch die Deutsche Susanne Riesch sowie die Österreicherin Michael Kirchgasser. Angesprochen auf ihren „Einfädler“ und die zu erwartende Strafe weil Sie weiterfuhr meinte Michi Kirchgasser im ORF Interview: „Ich hab’s schon ziemlich sicher gemerkt. Ich war mir es aber selber schuldig, dass ich weiß, dass ich es kann, wenn ich Gas gebe. Und ich war es auch dem Publikum schuldig, es macht so viel Spaß vor so vielen Leuten. Es ist die Strafe auf jeden Fall wert.“ 

Am kommenden Wochenende sind die Damen zu Gast in Marburg. Beim Heimrennen von Tina Maze steht ein Riesenslalom und ein Slalom auf dem Programm.

Deutsche Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Flachau 

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Run 1 Run 2 Total Time FIS Points
 1  5  206001 RIESCH Maria  1984  GER   50.31  52.21  1:42.52  0.00
 12  44  206099 PERNER Nina  1986  GER   51.46  54.08  1:45.54  17.97
 13  18  205168 DUERR Katharina  1989  GER   51.78  54.12  1:45.90  20.11
 15  19  206035 CHMELAR Fanny  1985  GER   52.09  54.17  1:46.26  22.25
 17  17  205993 HOELZL Kathrin  1984  GER   52.46  54.10  1:46.56  24.04
 23  49  205239 WIRTH Barbara  1989  GER   52.85  54.35  1:47.20  27.85
Did not qualify 1st run    
   69  206174 STABER Veronika  1987  GER         
Did not finish 2nd run    
   12  206279 GEIGER Christina  1990  GER         
   8  206160 RIESCH Susanne  1987  GER         

Österreichische Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Flachau 

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Run 1 Run 2 Total Time FIS Points
 4  7  55838 ZETTEL Kathrin  1986  AUT   50.86  52.48  1:43.34  4.88
Disqualified 2nd run    
   23  55759 KIRCHGASSER Michaela  1985  AUT         
Did not qualify 1st run    
   63  55914 NOESIG Michaela  1988  AUT         
   25  56032 SCHILD Bernadette  1990  AUT         
Did not finish 2nd run    
   4  55590 SCHILD Marlies  1981  AUT         
Did not finish 1st run    
   60  55863 HOELLBACHER Verena  1987  AUT         
   59  55807 DAUM Alexandra  1986  AUT         
   48  55977 THALMANN Carmen  1989  AUT         
   14  55690 HOSP Nicole  1983  AUT         

Schweizer Rennläuferinnen beim Slalom der Damen in Flachau  

Rank Bib FIS Code Name Year Nation Run 1 Run 2 Total Time FIS Points
 16  30  515997 FEIERABEND Denise  1989  SUI   52.49  53.94  1:46.43  23.26
 22  47  515587 PUENCHERA Jessica  1982  SUI   52.52  54.60  1:47.12  27.37
Did not qualify 1st run    
   54  516280 HOLDENER Wendy  1993  SUI         
   45  515733 BONJOUR Aline  1985  SUI         
   41  515692 GRAND Rabea  1984  SUI         
   35  515619 GINI Sandra  1982  SUI         
Did not finish 1st run    
   58  516090 MUELLER Rina  1990  SUI         

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.