Home » Damen News, Top News

Marianne Kaufmann-Abderhalden in Val d’Isère nicht zu schlagen, Lindsey Vonn angeschlagen

Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)

Marianne Kaufmann-Abderhalden (SUI)

Val d’Isère – Heute wurde in Val d’Isère eine Abfahrt der Damen ausgetragen.  Dabei feierte überraschenderweise die Eidgenossin Marianne Kaufmann-Abderhalden ihren ersten Sieg bei einem Weltcuprennen.  Sie war sichtlich erleichtert und sprach: „Ich habe meine Stärken ausgespielt. Im Mittelteil habe ich versucht, sicher zu fahren, damit mir nichts passieren kann, ich keinen Speed verlieren. Wenn man einen Schlag erwischt, kommt man von der Linie ab und verliert viel Zeit. Das wollte ich vermeiden. Letztes Jahr war für mich ein Comebackjahr, das war schwierig, weil ich die Konstanz nicht hatte.“

In einer Gesamtzeit von 1.47,28 Minuten lag Kaufmann-Abderhalden am Ende vor der Slowenin Tina Maze (+0,29), die ein kräftiges Lebenszeichen von sich gab. Dritte wurde die beste Österreicherin. Und das war nicht Lizz Görgl oder Anna Fenninger, sondern Cornelia Hütter (+0,52). Sie meinte zu ihrer Fahrt: „Für mich ist Olympia noch kein Thema. Wenn es passiert, dann ist es schön. Aber ich mache mir da keinen Druck. Ich hab ja in vier Jahren wieder eine, wenn es jetzt schon geht, dann ist es schön. Ich bin das erste Mal da. Es ist im Training sehr gut gegangen. Heute hatte ich Nummer 1, die habe ich normal nicht so gerne. Aber ich hab mir gesagt: Hau dich runter und es ist gut gegangen. Normal bin ich nicht schnell, wenn ich mir gut vorkomme. Aber heute bin ich mir gut vorgekommen und war trotzdem schnell.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Abfahrt der Damen in Val d’Isere

Vierte wurde die Liechtensteinerin Tina Weirather (+0,63). Für eine positive Überraschung sorgte auch die Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted (+0,94), die mit der hohen Nummer 37 noch auf den fünften Platz vorfuhr. Weirathers Trainingspartnerinnen Fränzi Aufdenblatten und Dominique Gisin, beide aus der Schweiz, reihten sich auf den Plätzen sechs und sieben ein.

Auf Rang acht fuhr die junge Schwedin Kajsa Kling, die erneut eine Talentprobe zeigte. Hinter der Nordeuropäerin klassierte sich die DSV Athletin Maria Höfl-Riesch (+1,21) auf Rang acht und ließ das ÖSV-Duo Elisabeth Görgl und Anna Fenninger hinter sich. Die beiden Letztgenannten rundeten die Top-10 ab. Die Salzburgerin haderte ein wenig mit ihrem Rennen und sagte: „Mit der Pause war es schlecht für mich. Durch die Rutscher wird die Spur langsamer. Ich habe dann auch noch einen Fehler gemacht beim Sprung. Es war heute schlecht.“

Die viertbeste Schweizerin, in persona Nadja Inglin-Kamer, wurde mit 1,44 Sekunden Rückstand auf Landsfrau Kaufmann-Abderhalden Zwölfte. Wenige Hundertstel dahinter klassierte sich die Tirolerin Regina Sterz auf Rang 14. Letztere sagte: „Ich bin voll gegen eine Torstange gefahren. Wenn man das unter dem Fahren merkt, dann ist das ein schlechtes Zeichen. Danach habe ich gleich Kopfweh gehabt. Vielleicht ist es eine leichte Gehirnerschütterung.“

Fabienne Suter, die als fünftbeste Eidgenossin gereiht wurde, musste ihren 15. Platz mit der routinierten Italienerin Daniela Merighetti teilen. Lara Gut, die in dieser Saison schon viermal auf dem obersten Treppchen stand, erwischte keinen guten Tag klassierte sich direkt hinter der besten Südtirolerin. Und das war die Grödnerin Verena Stuffer (+1,98).

Offizieller FIS ENDSTAND: Abfahrt der Damen in Val d’Isere

Hinter Gut reihten sich drei Österreicherinnen, nämlich Andrea Fischbacher, Stefanie Moser und Mirjam Puchner ein. Letztere wurde noch von der Eidgenossin Priska Nufer überholt und zeigte im Gleitstück eine äußerst gute Fahrt und knallte die Bestzeit in den Schnee, im Mittelteil büßte sie allerdings viel Zeit ein. So gesehen kann man mit 2,18 Sekunden Rückstand nicht mehr unter die Top-15 kommen.

Überschattet wurde das Rennen vom Sturz der Französin Marie Marchand-Arvier. Die Athletin dürfte sich dabei an der rechten Schulter verletzt haben. Sie wurde noch an der Piste erstversorgt und mit dem Ajka ins Ziel gebracht. Sollte sich das mit der Schulterverletzung bewahrheiten, wäre es der nächste Tiefschlag in der Equipe Tricolore, denke man an die verletzungsbedingten Ausfälle von Tessa Worley und Marion Rolland.

Einen ähnlich furchterregenden Sturz erlebte die US-Amerikanerin Stacey Cook, die mit hohem Tempo ins Netz flog. Sie krabbelte aus ihrer misslichen Lage und kann selbst ins Tal fahren. Hoffentlich ist ihr nichts Schlimmes passiert. Teamkollegin Lindsey Vonn, die im Training gut unterwegs war, schied auch aus. Mit schmerzverzerrtem Gesicht musste sie, nach dem sie bei einem Sprung Druck auf das lädierte Knie bekam, ein Tor auslassen und abschwingen. Auch hier hoffen wir, dass es nicht zu schlimm ist und das verletzte Knie nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da sie aber aus dem Zielraum humpelte, muss etwas mehr passiert sein.

Offizieller FIS ENDSTAND: Abfahrt der Damen in Val d’Isere

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.