Home » Damen News, Pressenews, Top News

Marie-Michéle Gagnon krönt sich zur Kombi-Königin von Soldeu 2016

Marie-Michéle Gagnon gewinnt Alpine Kombination in Soldeu

Marie-Michéle Gagnon gewinnt Alpine Kombination in Soldeu

Soldeu – Heute wurde eine Super-Kombination der Damen in Soldeu ausgetragen. Dabei siegte die Kanadierin Marie-Michéle Gagnon in einer Zeit von 1.43,66 Minuten. Die sympathische Athletin aus dem Ahornblatt-Team sagte: „Ich hatte gestern schon einen guten Super-G – da habe ich mich gut gefühlt. Das war die Basis. Heute hatte ich im Slalom eine gute Basis und ich habe das genützt. Ich bin überrascht – einen Podestplatz habe ich mir schon ausgerechnet. Ich war überrascht, dass Lindsey nach dem Sturz gestern heute so stark gefahren ist. Der Kampf um Gesamtweltcup geht sicher weiter.“

Zweite wurde Wendy Holdener (+0,20) aus der Schweiz. Die Französin Anne-Sophie Barthet (+0,61) belegte den dritten Rang. Die Italienerin Federica Brignone konnte auch heute eine gute Platzierung erreichen und belegte mit 79 Hundertstelsekunden Rückstand auf Gagnon den vierten Rang. Beste Eidgenossin wurde Rahel Kopp (+1,22) auf Position fünf. Dahinter klassierte sich die Französin Romane Miradoli (+1,46) auf Rang sechs.

Die Österreicherin Stephanie Brunner (+1,52) belegte als Beste ihres Landes den siebten Platz und sagte im ORF-Interview: „Es war halbwegs okay. Unten im Flachen habe ich viel verloren. Ich bin aber zufrieden, vor allem mit dem Super-G-Lauf.“

Offizieller FIS ENDSTAND: Alpine Kombination der Damen in Soldeu

Achte wurde die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+1,57), die nach dem 39. Platz im Super-G noch 31 Positionen gutmachte. Die besten Zehn wurden von Gagnons Teamkollegin Candace Crawford (+1,77) und der Südtirolerin Hanna Schnarf (+1,80) komplettiert. Die Swiss-Ski-Athletin Denise Feierabend (+1,84) belegte den zwölften Platz und war um elf Hundertselsekunden schneller als die US-Amerikanerin Lindsey Vonn, die nach dem Super-G führte und die mit einem Sicherheitslauf den 13. Rang erreichte.

Letztere vergrößerte im Kampf um die große Kugel gegenüber Lara Gut ein wenig den Vorsprung und sagte im Interview: „Am Anfang habe ich gedacht – ich will attackieren und alles geben. Als ich gehört habe, dass Lara ausgeschieden ist, bin ich mehr auf Sicherheit gefahren, um ins Ziel zu kommen. Ich habe wichtige Punkte gemacht – das war mein Ziel heute. Ich habe heute Nachmittag noch einen Termin für eine MRI. Ich muss noch schauen, wie schwer die Verletzung ist. Ich hoffe, dass mit ein paar Tage Pause und Ruhe es für den Schluss noch passt.“

Eine weitere rot-weiß-rote Dame ist Ricarda Haaser (+2,12). Die Athletin, die den 14. Platz belegte, sprach im Fernsehgespräch: „Ich bin schon zufrieden. Ich habe mir als Slalomfahrerin aber schon mehr erhofft. Ich trainiere das – das ist etwas Alltägliches für mich. Aber ich habe den Ski einfach zu viel quergestellt.“

Haasers Teamkollegin Rosina Schneeberger (+2,29) fuhr auf Position. Auf ihre heutige Kombi angesprochen, berichtete sie: „Der Slalom war nicht ganz so gut – ich bin nicht reingekommen. Aber egal – ich hoffe, dass sich Punkte ausgehen. Ich denke, Steffi, Ricci und ich haben im Super-G gute Leistungen gezeigt, dafür, dass wir nicht viel trainiert haben. Ich war letztes Jahr verletzt – damit, wie es jetzt läuft, bin ich schon zufrieden. Ich habe keine Schmerzen mehr.“

Michaela Kirchgasser (+2,41) aus dem Salzburger Land zeigte im Slalom keine gute Fahrt und klassierte sich auf dem 18. Rang. Im Kampf um die große Kristallkugel schied die Schweizerin Lara Gut, die die Kombi in Val d’Isère für sich entscheiden konnte, aus und weinte bittere Tränen. Dennoch sagte sie im ORF-Interview: „So etwas kann passieren. Ich bin gesund. Mein Super-G heute war nicht so schlecht. Gestern hat jeder gesehen, was war. Was nicht so gut war, das lassen wir da, und das Leben geht weiter. Der Gesamtweltcup wird am 20. März vergeben – davor müssen wir noch einige Rennen fahren.“

Der letzte Kombi-Bewerb der Damen wird am 13. März in Lenzerheide, gelegen in der Schweiz, ausgetragen.

Offizieller FIS ENDSTAND: Alpine Kombination der Damen in Soldeu

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-kombi-damen-soldeu-2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.