Home » Herren News, Top News

Mario Matt: Ein Großer des Skisports sagt Servus!

Mario Matt: Ein Großer des Skisports sagt Servus!

Mario Matt: Ein Großer des Skisports sagt Servus!

St. Anton / Flirsch am Arlberg – Der österreichische Slalomspezialist Mario Matt beendet seine erfolgreiche Karriere. Dies gab Matt am heutigen Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Karl Schranz Zielstadion von St. Anton bekannt.

„Ich habe mich entschieden meine Karriere als Skisportler zu beenden. Ich kann im Großen und Ganzen auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken. Ich bin hier in St. Anton mit zwanzig Jahren Weltmeister geworden, ein zweites Mal in Are 2007. Zuletzt hatte ich auch einige Tiefen, welche man im normalen Leben auch hat. Es hat sich immer ausgezahlt, dass ich immer weiter gekämpft habe. Im letzten Jahr bei meinem Olympiasieg, im hohen Alter von 35 Jahren, habe ich mich riesig gefreut und es hat mich auch sehr stolz gemacht. Nach dem Olympiasieg habe ich schon lange überlegt ob ich weitermachen werde. Damals war die Zeit für einen Rücktritt noch nicht reif. Darum habe ich mich gut vorbereitet, war auch wieder schnell unterwegs. Leider habe ich durch verschiedene Umstände, durch die vielen Ausfälle, mein gesetztes Ziel nicht erreicht. Es standen einfach keine Ergebnisse auf dem Papier. Im Laufe der Saison habe ich dann für mich festgestellt, dass Skifahren nicht mehr das wichtigste im meinem Leben ist. Unter diesen Umständen würde es keinen Sinn haben weiterzumachen. Ein Start in Kranjska Gora am kommenden Wochenende und beim Weltcupfinale ist Aufgrund meiner Verletzung nicht mehr möglich.“

Obwohl er nie die kleine Kristallkugel in der Disziplinenwertung in die Höhe stemmen konnte, verlief seine sportliche Laufbahn turbulent, und dennoch ist sie von vielen Errungenschaften gekennzeichnet.

Der 1979 geborene Tiroler konnte in seiner langen Karriere zweimal Weltmeister im Slalom werden. Einmal wurde er Dritter, im letzten Jahr fuhr er in Sotschi zu Olympiagold. Seit dem 21. Dezember 1999 fuhr er im Weltcup Rennen, 15 konnte er gewinnen und bei vielen anderen kletterte er auf das Podest. Im Europacup sicherte er sich den ersten Platz in der Slalomwertung. Der Arlberger, dessen große Leidenschaft die Pferdewelt ist, hatte auch oft mit Verletzungen zu kämpfen. Gar einige Enttäuschungen musste Matt wegstecken. Doch er hat nie aufgegeben und hat sich wieder zurückgekämpft.

Wir von skiweltcup.tv danken Matt für die schönen Emotionen, die er uns beschert hat und wünschen ihm auf diesem Wege alles Gute für seine weitere Zukunft, und hoffen, dass er dennoch vielleicht hie und da bei einem Skirennen dabei ist, wenn auch als Schlachtenbummler oder Fan im Zielraum. Er hat viel dem Skisport gegeben, der Skisport hat das Bestmöglichste getan und dem 35-jährigen Tiroler viel zurückgegeben.

Dennoch müssen wir uns keine Gedanken machen, dass der Skiweltcup im Allgemeinen und der österreichische Ski-Kader mattlos ist. Marios 21-jähriger Bruder Michael stieg 2013 in das Weltcupgeschehen ein und ließ schon einmal mit einer Laufbestzeit im zweiten Durchgang bei einem Rennen aufhorchen.

*** Auszüge aus der Pressekonferenz ***

Mario Matt über …

… die Gründe für seinen Rücktritt: „Untersuchungen haben ergeben, dass die Verletzung, die ich mir bei der WM zugezogen habe, doch schlimmer ist, als ursprünglich angenommen. Aufgrund eines Knochenmarks-Ödems am Sprunggelenk kann ich in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten. Deshalb habe ich mich entschieden meine Karriere jetzt zu beenden. Die Zeit ist reif aufzuhören. Ich habe zuletzt auch gemerkt, dass Skirennfahren für mich nicht mehr das Wichtigste in meinem Leben ist. Unter diesen Umständen macht es keinen Sinn mehr.“

… seine schönsten Momente: „Der Skisport hat mein Leben dominiert und mir viele schöne Momente beschert. Jeder einzelne Erfolg hat etwas besonderes. Der erste WM-Titel 2001 ist leicht von der Hand gegangen. Da war ich jung und unbekümmert. Ich habe erst Jahre später gemerkt, welch Privileg es ist, bei meiner Heim-WM ganz oben stehen zu dürfen. Der zweite WM-Titel im Slalom war nach vielen Rückschlägen und Verletzungen hart erarbeitet und der Olympiasieg im Vorjahr war natürlich das I-Tüpfelchen auf meine Karriere, der mich auch persönlich sehr stolz macht.“

… seine vielen Wegbegleiter: „Der größte Dank gilt natürlich meinen Eltern, die mich von Kindheit an unterstützt haben. Aber auch dem ÖSV, meinen Sponsoren, meiner Skifirma, den Bergbahnen, meinen Trainern und nicht zuletzt meinem Fanclub möchte ich bei dieser Gelegenheit Danke sagen.“

*** Reaktionen nach dem Rücktritt ***

Prof. Peter Schröcksnadel (ÖSV-Präsident): „Mario war ein außergewöhnlicher Sportler, der seine Karriere noch mit Olympiagold krönen durfte. Für den Skiverband bleibt natürlich auch sein WM-Titel in St. Anton unvergessen. Es bleibt nur Danke für all die schönen Erfolge zu sagen, Mario hat uns viel Freude gemacht.“

Hans Pum (ÖSV-Sportdirektor): „Seine ruhige Art und sein trockener Schmäh werden fehlen. Mario war ja der Athlet, der das Carven erfunden hat, also quasi der ‚Ur-Carver‘. Zu dieser Zeit war er das Maß aller Dinge, da hat die ganze Skiwelt auf ihn aufgeschaut. Lange Zeit war Mario unser bestes Rennpferd im Stall. Jetzt züchtet er seine eigenen Rennpferde. Da bleibt nur viel Glück und Gesundheit für seine Zukunft zu wünschen.“

Andreas Puelacher (Sportlicher Leiter ÖSV-Herren): „Mario war in der Gruppe ein wichtiges Zugpferd. Sein Rücktritt reißt nicht nur sportlich, sondern auch menschlich eine große Lücke in unsere Mannschaft. Von seinem Ehrgeiz können sich alle etwas abschauen.“

*** Größte Erfolge ***
Slalom-Olympiasieger 2014 (Sotschi)
Slalom-Weltmeister 2001 (St. Anton) und 2007 (Are)
Teamweltmeister 2007 (Are)
Vizeweltmeister Kombination 2001 (St. Anton)
Slalom WM-Bronze 2013 (Schladming)
15 Weltcupsiege (14 x Slalom | 1 x Kombination)

Quelle:  www.OESV.at 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.