Home » Damen News, Pressenews

Marion Rolland und Tessa Worley: Zwei Weltmeisterinnen im Gespräch

© Gerwig Löffelholz  /  Tessa Worley

© Gerwig Löffelholz / Tessa Worley

Seit Anfang der Woche trainieren, soweit es das Wetter zulässt, die französischen Weltmeisterinnen Marion Rolland (Abfahrt) und Tessa Worley (Riesenslalom) gemeinsam in Chile. Nachdem die Abfahrt am Donnerstag verschoben werden musste, nutzten die Golddamen die Möglichkeit und standen dem französischen Skiportal von „Ledauphine“ Rede und Antwort.

Tessa, Marion, es kommt selten vor, dass ihr euch beim Training in Europa über den Weg läuft.

Marion , Tessa unisono : “ Ja, leider sehr, sehr selten“

Marion Rolland: „Wobei in der Vorbereitung auf diese Saison, Tessa sich doch auch an die schnelle Abfahrtsgeschwindigkeit gewöhnen möchte.“

Tessa Worley: „Es stimmt, im Sommer sehen wir uns wirklich sehr selten. Wir haben einfach ein unterschiedliches Vorbereitungsprogramm. Bei diesem Trainingslager hier in Chile ist das schon eine erfreuliche Ausnahme. Es ist cool, die Möglichkeit zu haben auch mal mit den schnellen Abfahrtsdamen und der Abfahrtsweltmeisterin zu trainieren. Dieser Kurs ist ein Bonus, welchen ich in der neuen Saison nutzen möchte.“

Marion, wie beurteilst Du, die Qualitäten von Tessa in den Speed-Disziplinen?

Marion Rolland: „Im Super G hat Tessa bereits im Weltcup ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Mit dem Training in unserer Speed-Truppe kann sie viele nützliche Erfahrungen mit in die nächste Saison nehmen.

© Gerwig Löffelholz  /  Marion Rolland

© Gerwig Löffelholz / Marion Rolland

Hast Du Tessa ein paar Tipps für die nächste Saison gegeben?

Marion Rolland: Nein, ich glaube nicht, dass ich Tessa Tipps geben muss. Tessa hat sich in der Zwischenzeit von der Königin im Riesenslalom, auch zu einer tollen Super G Rennläuferin entwickelt. Sie nutzt dabei ihr tolle technische Ausbildung. Im Super G ist aber vor allem auch die Erfahrung sehr wichtig. Je mehr Rennen du auf einer Strecke gemacht hast, um so besser kennst Du die Piste. Sie ist noch nicht so lange im Weltcup Super G unterwegs und Tessa wird sich sicher noch weiterentwickeln.

Tessa Worley: Wir müssen alle unsere Erfahrungen selbst machen. Natürlich beobachte ich die anderen Speed-Damen beim Training. Das eine oder andere schaue ich mich auch ab, aber ich versuche auch viel selbst auszuprobieren.

Welche Erinnerungen habt ihr an den WM-Titel der jeweils Anderen?

Tessa Worley: Wir waren am Tage der WM Abfahrt in Innerkrems zum Training und ich konnte das Rennen leider nicht live sehen. Als ich gerade mit dem Sessellift unterwegs war, schrie einer unserer Trainer: „Marion ist Abfahrtsweltmeisterin.“ Ich dachte was für ein Wahnsinn.

Marion Rolland: Ich war auch nicht direkt in Schladming aber live am Fernsehen dabei. Es war mein erster freier Tag nach einer Woche Medienrummel. Ich sprang auf der Couch wie verrückt und habe mich unheimlich für Tessa gefreut.

Haben diese WM Medaillen euer Leben verändert?

Marion Rolland: Meines nicht. Jeder wollte die Medaille sehen. Für unseren Sport war es gut, dass er so in den Mittelpunkt gerückt ist. Natürlich tut es auch einem selbst sehr gut, wenn man die Anerkennung für seine harte Arbeit bekommt. Ich habe mich auch sehr darüber gefreut, dass ich auch andere Leute damit glücklich gemacht habe. Aber es hat nicht mein Leben veränder, ich mache immer noch die gleichen Dinge wie vorher.

Tessa Worley: So wie Marion bereits sagte, gab es ein paar wirklich euphorische Tage nach dem Titelgewinn. Aber danach ging es gleich ganz normal weiter in der Saison.

Wenn man das so hört, scheint der WM Titel schon in der Vergangenheit zu liegen

Marion Rolland: Ich möchte nicht sagen dass dieser Erfolg schon Vergangenheit ist. Es ist ein sehr großer Erfolg der einem Sportler viel Energie gibt. Diese positive Einstellung möchte ich in die neue Saison mitnehmen. Jetzt habe ich neue Ziele, diese Goldmedaille hat ja für meine Laufbahn noch nichts endgültiges. Wir müssen jetzt hart weiter arbeiten und uns auch nicht vom Druck der Goldmedaille behindern lassen.

Die Erwartungshaltung der Fans steigt mit dem Weltmeistertitel. Wie gehst Du damit um?

Tessa Worley: Ich war noch nicht in dieser Situation. Es natürlich etwas anderes als Riesenslalom Weltmeisterin zu den Olympischen Spielen 2014 zu fahren. Ich werde versuchen mich bestens auf die Spiele vorzubereiten.

Aber die Olympischen Spiele 2014 sind schon heute in eurem Kopf?

Marion Rolland: Ich denke, ja und nein. Es ist nicht so, dass ich jeden Tag an die Olympischen Spiele denke. Ich rechne jetzt nicht die Tage bis Sotschi. Aber wenn es mal im Training nicht so gut läuft, versuche ich mich schon mit diesem Fernziel zu motivieren. Dann sehe ich mein nächstes große Ziel vor Augen und weiß warum ich das alles mache.

Tessa Worley: Der Gedanke ist schon mal da. Zur Zeit ist es aber nicht mein Hauptziel. Das wird sich dann natürlich im Februar ändern, aber bis dahin gibt es viele Wettbewerbe. In diesen Rennen muss man die Dynamik für den Erfolg entwickeln und das Selbstvertrauen sammeln, welches man für den Saisonhöhepunkt braucht. Mein erstes Ziel ist jedoch der Saisonauftakt in Sölden.

Quelle:  www.ledauphine.com  

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.