Home » Damen News, Pressenews, Top News

Martina Rettenwender im Skiweltcup.TV Interview: „Ich hoffe, dass ich mit Freude meine Ziele erreiche!“

Martina Rettenwender im skiweltcup.tv: „Ich hoffe, dass ich mit Freude meine Ziele erreiche!“ (Foto Martina Rettenwender / privat)

Martina Rettenwender im skiweltcup.tv: „Ich hoffe, dass ich mit Freude meine Ziele erreiche!“ (Foto Martina Rettenwender / privat)

Zauchensee – Im ÖSV-Damenteam drängeln sich die jungen Mädls nach vorne. Eine solche Athletin ist auch Martina Rettenwender. Die junge Athletin aus Altenmarkt spricht über die junge Generation im rot-weiß-roten Frauenteam, die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen der Jugend, Onkel Michael (Walchhofer) und vieles mehr.

Nach einer schweren Knieverletzung möchte sie wieder voll angreifen und Schritt für Schritt ihre Ziele erreichen. Somit können wir uns auf eine große Karriere der bescheidenen und sympathischen Skifahrerin aus dem Salzburger Land gefasst machen.

skiweltcup.tv: „Martina, nach den Rücktritten von Niki Hosp, Kathi Zettel, Alexandra Daum und Regina Sterz dachte so mancher, dass das ÖSV-Damenteam etwas geschwächt sein würde. Doch da man hatte man die Rechnung ohne die jungen aufstrebenden Mädls gemacht. Wirst du dann auch, sobald du den Durchbruch geschafft hast, von hinten das Feld aufrollen?“

Martina Rettenwender: „Es ist erfreulich und motivierend, wie sich die jungen Mädls im Skiweltcup durchsetzen. Mein Ziel ist es, auf jeden Fall den Sprung in den Weltcup zu schaffen und dort erfolgreich und schnell Ski zu fahren.

Nach meinem Kreuzbandriss im Dezember ist es mir jetzt aber wichtig, das Vertrauen und die Sicherheit wiederaufzubauen. Ich werde im kommenden Winter auf jeden Fall mein Bestes geben und versuchen, mich im Weltcup zu präsentieren.“

"Mein Ziel ist es, auf jeden Fall den Sprung in den Weltcup zu schaffen." (Foto Martina Rettenwender / privat)

„Mein Ziel ist es, auf jeden Fall den Sprung in den Weltcup zu schaffen.“ (Foto Martina Rettenwender / privat)

skiweltcup.tv: „Bei der ersten Auflage der Olympischen Spiele der Jugend hast du gemeinsam mit Christina Ager, Marco Schwarz und Mathias Graf die Goldmedaille im Mixed-Bewerb gewonnen. Wie siehst du im Nachhinein diesen Erfolg, und mit welchen Erfolgen kannst du noch aufwarten?“

Martina Rettenwender: „Es war etwas ganz Besonderes, in Innsbruck dabei zu sein und eine Medaille zu gewinnen. An solche Momente erinnert man sich gerne zurück.

Letztes Jahr konnte ich aufgrund meiner Knieverletzung leider kein Rennen fahren, da mich das Verletzungspech am Beginn der Saison heimgesucht hat. In der Saison 2014/15 konnte ich einige FIS-Rennen für mich entscheiden, österreichische Meisterin im Super-G werden und meinen ersten Top-10- Platz im Europacup erreichen.

Natürlich ist mein Ziel, eine erfolgreiche Skirennläuferin zu sein. Darunter verstehe ich schlussendlich mehrere Weltcup- und auch Olympiasiege. Grundsätzlich sollte man sich jedoch die Erwartungen nie zu hoch setzen, und um das alles erreichen zu können, gebe ich mein Bestes.“

skiweltcup.tv: „Als alpine Skirennläuferin spult man in knapp fünf Monaten zwischen Oktober und März ein hartes Programm ab. Zwischen Trainingsfahrten, Übungseinheiten und den Rennen selbst bleibt höchstens über die Weihnachtstage etwas Zeit zum Verschnaufen. Welche persönlichen Interessen verfolgst du neben dem Skisport, wohl wissend, dass die Zeit knapp und eng bemessen ist und vieles auf die warme Jahreszeit verschoben werden muss?“

Martina Rettenwender: „Ich bin gerne unterwegs und könnte es mir anders auch gar nicht mehr vorstellen. Wenn ich aber nach Hause komme, verbringe ich viel Zeit mit meiner Familie – das gibt mir immer besonders viel Kraft. Über das Skifahren wird nicht viel gesprochen, im Hotel ist auch immer was los – genau das ist es, was ich an meinem Zuhause so schätze. Meine Energie tanke ich beim Wandern in den Bergen, aber auch im Urlaub.“

skiweltcup.tv: „Nicht jeder weiß, dass du die Nichte von Michael Walchhofer bist. Ist es ein Privileg, eine Chance, oder ab und zu eine kleine Last, wenn man so einen erfolgreichen, nahen Verwandten hat? Unterstützt er dich und kannst du, wenn es einmal wider Erwarten nicht ganz nach Plan läuft, auch von seinen Erfahrungen und aufbauenden Worten profitieren, um entspannter in die neuen Aufgaben hineinzuwachsen?“

Martina Rettenwender: „Ich schätze es sehr und bin stolz, so einen Onkel zu haben. Er steht immer hinter mir und unterstützt mich in allen Dingen. Wenn ich vor ungewissen Situationen stehe und einmal nicht weiterweiß und er doch schon vieles erlebt hat und somit einiges an Erfahrung hat, gibt er mir oft den einen oder anderen hilfreichen Tipp. Es ist auch leichter mit einem Menschen zu sprechen, der einem nahesteht, dich kennt und weiß, wie man selber tickt.“

skiweltcup.tv: „Martina Rettenwender ist am Ende des Ski-Winters 2016/17 mit ihrer Leistung zufrieden, wenn…“

Martina Rettenwender: „… ich meine Ziele erreiche und gesund bleibe. Mir ist es wichtig, dass die Freude im Vordergrund steht und ich so schnell wie möglich mit meinen Skiern ins Ziel komme. Und wenn ich nochmals auf die Ziele für die kommende Saison zu sprechen kommen darf, sind dies Siege im Europacup und das Sammeln von Weltcupzählern.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Mit einem Lächeln durch den Trainingstag: Bianca Venier und Martina Rettenwender (Foto Martina Rettenwender / privat)

Mit einem Lächeln durch den Trainingstag: Bianca Venier und Martina Rettenwender (Foto Martina Rettenwender / privat)

Die Skiweltcup.TV Sommer-Interviews 2016 – und alle zwei Tage werden es mehr!

Patrick KüngWendy HoldenerGeorg Pircher (Manager Dominik Paris)Werner HeelJasmina SuterRicarda HaaserVerena GasslitterLarisa YurkiwDenise FeierabendKerstin NicolussiNicol DelagoKathrin „Kathi“ ZettelElena FanchiniElisabeth „Lizz“ GörglStefan BrennsteinerVeronique HronekChristian WalderTamara „Tami“ TipplerORF-Skikommentator Peter BrunnerDajana DengscherzEurosport-Ikone Guido HeuberNadia FanchiniBernhard RussiEster LedeckáJulien LizerouxChristina „Tina“ GeigerNiki HospMarcus SandellCarina DengscherzBürgermeister Alfred M. RiedererEva-Maria BremNiklas KöckPernilla WibergBoštjan KlineRamona SiebenhoferAnton GrammelKathi GallhuberPhilipp SchörghoferEdit MiklósAndré MyhrerManuela MölggFritz DopferAlexander FröisIlka ŠtuhecHannes ReicheltBernadette SchildMarcel HirscherFederica BrignoneGünther Nierlich jun.Kira WeidleManfred MölggSki-Entwickler Mathieu FauveFabio RenzHermann MaierMatthias HüppiNicole SchmidhoferGeorg StreitbergerMarlene SchmotzOliver Polzer  – Tina WeiratherRiccardo Tonetti Aris DonzelliAndreas SanderAnnemarie Moser-PröllAna DrevNadia DelagoRoland LeitingerMirjam Puchner  – Marco SchwarzConny Hütter Dominik ParisPeter Fill  – Stephanie Venier

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.