Home » Alle News, Herren News

Mattias Hargin führt nach dem 1. Durchgang beim Slalom in Wengen

Mattias Hargin führt nach dem 1. Durchgang beim Slalom in Wengen

Mattias Hargin führt nach dem 1. Durchgang beim Slalom in Wengen

Der Schwede Mattias Hargin hat nach dem 1. Durchgang beim Slalom von Wengen, in einer Zeit von 54.80 Sekunden, die Führung, vor Adelboden-Sieger Stefano Gross (+ 0.14) und dem jungen Norweger Henrik Kristoffersen (+ 0.32), übernommen. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Aufgrund der Wetterprognosen hatte das OK der Lauberhornrennen, in enger Abstimmung mit der FIS, schon am Mittwoch beschlossen einen Programmtausch  durchzuführen. Die für den heutigen Samstag geplante Abfahrt wurde auf Sonntag verlegt, der Slalom vorgezogen.

Felix Neureuther (+ 0.55) gewann 2013 den Slalom in Wengen, im letzten Winter wurde Neureuther hier Zweiter. Heut reihte er sich nach dem ersten Durchgang direkt hinter seinem Freund und Teamkollegen Fritz Dopfer (+ 0.54) auf dem fünften Rang ein.

Fritz Dopfer: „Grundsätzlich war die Nummer drei natürlich ein Vorteil. Leider konnte ich die Nummer aber nicht hundertprozentig ausnützen. Ich bin oben nicht so richtig ins Rennen reingekommen, der untere Teil ist mir aber sehr gut gelungen.“

Felix Neureuther: „Ich hatte schon vor dem Start Probleme, weil ich am linken Auge nicht richtig sehe. Bei meinem Autounfall vor Olympia hat es mir einen Wirbel eingeklemmt, und hin und wieder habe ich da Probleme und nur ein begrenztes Sichtfeld. Das dauert immer etwas und dann wird es wieder besser. Ich habe nicht so richtig Gas geben können weil ich den Untergrund nicht so gut sehen konnte. “

Offizieller FIS Zwischenstand – Slalom der Herren in Wengen

Wiederum eine starke Leistung zeigte Alexander Khoroshilov (+ 0.77). Der Russe klassierte sich vor dem Schweden Andre Myhrer (+ 0.83) und dem Franzosen Alexis Pinturault (+ 1.00) auf dem sechsten Platz.

Die Top Ten komplettierten der Südtiroler Patrick Thaler (9. Platz – + 1.12) und der Schwede Markus Larsson (10. – + 1.40). Eine starke Leistung zeigte auch der Schweizer Luca Arni (+ 1.43), der sich direkt hinter den besten zehn auf Rang elf einreihte.

Marcel Hirscher konnte schon an 15 Weltcuporten gewinnen, in Wengen gelang ihm dieses Kunststück noch nicht. Achtmal ging er an den Start, zum Sieg hat es nicht gereicht. Auch heute war nach 30 Sekunden Fahrzeit das Rennen vorbei. Eingefädelt und ausgeschieden.

Marcel Hirscher: „Die Piste bricht, das macht es nicht unbedingt einfach. Wenn ich meine Kollegen anschaue, dann sage ich: Lieber schnell und der Ausfall, als sicher und Siebenter. Es war ein klassischer Einfädler. Aber ich bin froh, dass der Speed passt. Abhaken und weiterschauen. Warum es in Wengen nicht klappt, sehe ich nicht so eng. Zweiter, zwei Mal Dritter, zwei Mal Vierter, so schlecht ist es auch wieder nicht.“

Durch den „Nuller“ hier in Wengen, wird der Kampf um die kleine Kristallkugel zwischen Marcel Hirscher (376 Punkte) und Felix Neureuther (320) noch spannender. Aber auch Fritz Dopfer (268) kommt immer besser ins Fahren und wenn sich zwei streiten dann freut sich ja vielleicht der Dritte.

Als bester ÖSV Rennläufer beendete Benjamin Raich (+ 2.09) den 1. Durchgang auf dem zwischenzeitlichen 14. Platz. Reinfried Herbst (+ 2.64) und Slalom Olympiasieger Mario Matt (+ 2.75), der in dieser Saison bei fünf Rennen noch kein Ergebnis anschreiben konnte, qualifizierten sich außerhalb der Top 20 für den Finallauf.

Benjamin Raich: „Für mich war mit meiner Nummer nicht mehr viel mehr möglich. Es war schon eine ruppige Piste – da war nicht mehr die Chance, ganz nach vorne zu fahren. Ich muss eine gute Fahrt machen und dann schauen, was rauskommt. Es ist immer schwierig, da in der Mitte herumzufahren. Besser ist einmal ganz vorne und dann ganz hinten.“

Reinfried Herbst: „Es war heftig, schwer zu fahren. Die Piste hat gleich nachgelassen, da ist es sehr wechselhaft. Mal ist es eine Spur, mal ist sie rausgebrochen. Man muss einfach kämpfen. Ich hoffe schon, dass noch ein paar vor mir reinfahren, dass ich noch etwas zur guten Nummer rutsche – aber nicht rausrutsche.“

Mario Matt: „Ich wollte schon voll angreifen. Ich bin aber von oben weg in den ersten zehn Toren am Ski fast weggerutscht. Und danach bin ich einfach nicht mehr auf Zug gekommen. Es war von oben bis unten eine schlechte Fahrt. Es ist einfach schwierig.“

Zwischenstand nach 45 Rennläufer

Offizieller FIS Zwischenstand – Slalom der Herren in Wengen

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.