Home » Herren News, Top News

Michael Walchhofer gewinnt Abfahrt von Lake Louise

Michael Walchhofer macht ganz Österreich glücklich. Der 35-Jährige Zauchenseer gewinnt den Speed Saisonauftakt von Lake Louise und fährt den ersten ÖSV Abfahrtssieg seit März 2009 ein. Damit sind 630 Tage ohne Österreichischen Abfahrtssieg Geschichte. 

Walchhofer setzte sich in einer Zeit von 1:47,48 Minuten mit einem Vorsprung von 55 Hundertstel Sekunden vor den beiden zeitgleichen Aksel Lund Svindal aus Norwegen und seinem Teamkollegen Mario Scheiber durch und kürte sich damit zum ältesten Sieger einer Weltcup-Abfahrt. 

Die Freude bei Walchhofer beim ORF Interview war groß: „Es lacht sich heute irrsinnig leicht. Zum Saisonstart so eine Fahrt hinzulegen, die mir gar nicht perfekt vorgekommen ist, und dann vorne zu sein – das macht mir eine Riesen-Freude. Ich hab schon gewusst, dass ich gut drauf bin. Ich hab hier meinen ersten Weltcupsieg gefeiert und hoffe, dass es nicht mein letzter ist.“ 

Für Mario Scheiber war es der neunte zweite Platz bei einer Abfahrt. Ein Sieg war ihm bis jetzt noch nicht vergönnt: „Ich freu mich schon über den 2. Rang. Hier in Lake Louise war ich glaub ich noch nie unter den Top 20 in der Abfahrt. Ich hab mich hier in diesem Jahr viel besser gefühlt. Es war nicht schlecht, aber unten war der Michi gewaltig. Wenns so bleibt, dann ist es für unser Team super. So ein Abfahrts-Team wie früher werden wir nie wieder werden, aber das Team ist wieder deutlich stärker. Es ist ein frischer Wind reingekommen mit dem Mathias. Vom Trainingsaufbau hat sich gar nicht so viel geändert, aber wir haben ein Super-Klima in der Mannschaft. Das hilft natürlich auch, dass man schnell fährt.“ 

Aksel Lund Svindal zollte dem ÖSV Team seinen Respekt: „Ich glaube, die Österreicher haben letzte Saison sehr viel Pech gehabt. Sie sind sicher die stärkste Mannschaft im Weltcup. Wenn es normal läuft, dann wird es öfter so ausschauen. Ich hoffe, nicht immer.“ 

Auch mit seiner eigenen Leistung war der Norweger zufrieden: „Oben war es nicht so gut, da ist es brutal glatt. Da bin ich auch nicht so gut gefahren, aber ab der Mitte weg ist es gut gegangen. Leider nicht so gut, wie Walchi. Aber es passt. Meine neuen Skier gehen super, ich bin sehr, sehr zufrieden.“ 

Die Österreicher hatten mit den starken Leistungen aus den Trainingsläufen ihr Potenzial angedeutet. Zwar bestätigten Klaus Kröll und Hans Grugger auf den Rängen 6 und 16 ihre Leistungen im Rennen nicht ganz. Aus dem starken Team stachen aber die Trümpfe Walchhofer und Scheiber. Für eine kleine Überraschung sorgte Georg Streitberger der mit der hohen Startnummer 53 auf Platz 13 vorfuhr.

Aus Schweizer Sicht überraschte Silvan Zurbriggen, der mit dem beste Abfahrtsergebnis seiner Karriere nur knapp am Podest vorbei fuhr und Vierter wurde. Mit Carlo Janka (6.), Didier Cuche (9.) und Patrick Küng (10.) schafften es weitere drei Schweizer in die Top Ten. Auch das Abschneiden von Beat Feuz sorgte im Schweizer Lager für Freude. Mit Startnummer 49 klassierte er sich auf Rang 17. Zudem holte Marc Gisin auf Rang 19 seine ersten Weltcup-Punkte.

Auch beim DSV gibt es Grund zur Freude. Beide deutschen Starter holten mit hohen Startnummern Weltcuppunkte. Andreas Strobl wurde 24. und Stephan Keppler 28.  

 

Österreichische Rennläufer – Ergebnis Abfahrt der Herren in Lake Louise 

1  20  50041 WALCHHOFER Michael  1975  AUT   1:47.78  0.00
 2  19  51005 SCHEIBER Mario  1983  AUT   1:48.33  6.79
 6  14  50753 KROELL Klaus  1980  AUT   1:48.89  13.70
 14  53  50858 STREITBERGER Georg  1981  AUT   1:49.35  19.37
 17  10  50833 GRUGGER Hans  1981  AUT   1:49.48  20.98
 22  33  50625 RAICH Benjamin  1978  AUT   1:49.96  26.90
 25  36  51327 PUCHNER Joachim  1987  AUT   1:50.01  27.52
 40  26  51215 BAUMANN Romed  1986  AUT   1:50.72  36.28
 56  44  53817 FRANZ Max  1989  AUT   1:51.88  50.59

 

Schweizer Rennläufer – Ergebnis Abfahrt der Herren in Lake Louise

 

4  31  510890 ZURBRIGGEN Silvan  1981  SUI   1:48.42  7.90
 7  16  511313 JANKA Carlo  1986  SUI   1:48.92  14.07
 9  21  510030 CUCHE Didier  1974  SUI   1:49.05  15.67
 10  7  511139 KUENG Patrick  1984  SUI   1:49.13  16.66
 18  49  511383 FEUZ Beat  1987  SUI   1:49.50  21.22
 20  39  511529 GISIN Marc  1988  SUI   1:49.66  23.20
 28  4  510747 GRUENENFELDER Tobias  1977  SUI   1:50.20  29.86
 45  65  511352 VILETTA Sandro  1986  SUI   1:51.15  41.59
 57  48  511405 OREILLER Ami  1987  SUI   1:51.93  51.21
Disqualified 1st run
   46  511634 SPESCHA Christian  1989  SUI     
Did not start 1st run
   30  510767 HOFFMANN Ambrosi  1977  SUI     

 

Deutsche Rennläufer – Ergebnis Abfahrt der Herren in Lake Louise

 

25  59  201987 STRODL Andreas  1987  GER   1:50.01  27.52
 29  58  201606 KEPPLER Stephan  1983  GER   1:50.22  30.11

 

 

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.