Home » Damen News, Pressenews, Top News

Mikaela Shiffrin im Slalom von St. Moritz eine Klasse für sich, kleine Kugel geht an Frida Hansdotter

Mikaela Shiffrin gewinnt Slalom in St. Moritz

Mikaela Shiffrin gewinnt Slalom in St. Moritz

St. Moritz – Bei schönstem Wetter ging heute der letzte Damenslalom der Weltcup-Saison 2015/16 über die Bühne. Mikaela Shiffrin aus den USA siegte in einer Zeit von 1.43,96 Minuten und schockierte wieder einmal die Konkurrenz. Sie sagte im Interview mit dem ORF: „Ich kann es selbst kaum glauben, wenn ich ins Ziel komme und die Zeit sehe. Jetzt bin ich bereit für eine Sommer-Vorbereitung und werde schauen, dass ich noch besser werde.“

Die zweitplatzierte Veronika Velez Zuzulová aus der Slowakei lag bereits 2,03 Sekunden zurück. Dritte wurde mit Frida Hansdotter (+2,31) die schwedische Siegerin der Disziplinenwertung. Die Eidgenossin Wendy Holdener schrammte als Vierte um dreieinhalb Zehntelsekunden am Podest vorbei. Fünfte wurde Michaela Kirchgasser (+2,87) aus Österreich. Die Athletin aus dem Salzburger Land sagte im Interview: „Einmal gut und dann wieder irgendwo abgekristelt. Der Speed ist voll da, das merke ich. Aber es geht nie komplett – das ist leider mein Manko. Wenn ich im zweiten Durchgang normal gut Ski fahre, dann ist das Podest sicher drin. Im Moment sieht man aber wieder, wie schnell es gehen kann – bei Nastasia schaut es leider nicht gut aus.“

Maria Pietilä-Holmner vom Drei-Kronen-Team fuhr mit 2,90 Sekunden Rückstand auf Shiffrin auf Rang sechs. Beste Französin wurde Anne-Sophie Barthet (+3,11) als Siebte. ÖSV-Dame Carmen Thalmann (+3,27) machte im Finale sieben Positionen gut und schwang als Achte ab. Im ORF-Gespräch meinte die Kärntnerin: „Während dem Fahren habe ich mir gedacht: Mei, so deppat drüberfahren. Aber vielleicht hat es mir sogar etwas gebracht – ich habe danach das Herz in die Hand genommen. Vor der Saison habe ich mir mehr vorgenommen. Es waren sicher einige gute Rennen dabei. Aber jetzt heißt es trainieren, dass ich nächstes Jahr besser dastehe.“

Neunte wurde die Tschechin Šárka Strachová (+3,44), die in der Endabrechnung genau zwei Zehntelsekunden schneller als die auf Position zehn gereihte Kanadierin Marie-Michèle Gagnon war. Punkte gab es auch für Lena Dürr (12.; +4,00) und Christina Geiger (15.; +4,43) aus Deutschland. Die Österreicherin Bernadette Schild beendete den letzten Torlauf des Winters mit 4,10 Sekunden Rückstand auf Shiffrin auf Platz 13. Keine Zähler gab es für die junge ÖSV-Athletin Katharina Truppe. Sie kann sich trösten, denn mit der Italienerin Chiara Costazza und der Slowakin Petra Vlhová passierte dies auch zwei Athletinnen, die in der Vergangenheit schon ein Rennen gewinnen konnten.

Im Finale schieden unter anderem die Norwegerin Nina Løseth und die Französin Nastasia Noens aus. Beide lagen nach dem ersten Lauf auf Podestkurs. Letztere hat sich vermutlich schwer am Knie verletzt.

Frida Hansdotter gewinnt die Slalom-Weltcupkugel in der Saison 2015/16

Frida Hansdotter gewinnt die Slalom-Weltcupkugel in der Saison 2015/16

In der Disziplinenwertung siegte Frida Hansdotter mit 711 Punkten vor Velez Zuzulová (626) und Holdener (561). Kurios war der Fall Mikaela Shiffrin. Obwohl sie eine Verletzungspause einlegen musste, gewann sie alle Rennen, an denen sie an den Start gegangen war. Fünf Erfolge oder umgerechnet 500 Zähler reichten nicht, um unter die besten Drei im Slalomweltcup zu fahren.

Offizieller FIS ENDSTAND: Slalom der Damen  in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-endstand-slalom-damen-stmoritz2016

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.