Home » Damen News, Top News

Mikaela Shiffrin krönt sich in Zagreb erneut zur Schneekönigin

Mikaela Shiffrin (USA) gewinnt Slalom in Zagreb

Mikaela Shiffrin (USA) gewinnt Slalom in Zagreb

Mikaela Shiffrin krönt sich vor den Toren Zagrebs, auf dem 1016 Meter hohen Hausberg “Sljeme”, zur “Schneekönigin” und sichert sich neben der Krone auch einen Barscheck über 42.206 Euro. Die 19-Jährige US-Amerikanerin siegte in einer Gesamtzeit von 1:56.66 Minuten vor der Niederösterreicherin Kathrin Zettel (+ 1.68) und der Norwegerin Nina Løseth (+ 2.79), die erstmals auf einem Weltcuppodium fuhr.

Mikaeala Shiffrin: „Es ist unglaublich. Das Fahren hier hat wirklich Spaß gemacht. Ein großartiger Hang, zwei sehr schüne Kurse. Je härter die Piste ist, desto leichter komme ich ins fahren.“

Kathrin Zettel: „Ich bin ans Limit gegangen, unten war ich unrund mit der Linie, aber Hauptsache es war schnell. Ich bin froh, dass ich es heute so umsetzen konnte. Im Training ist es immer schon sehr gut gelaufen, aber man muss die Leistung auch im Rennen zeigen.“

Frida Hansdotter (+ 3.27) verbesserte sich im Finaldurchgang vom achten auf den vierten Platz und konnte so ihr rotes Leibchen der Disziplinenweltcup-Führenden hauchdünn verteidigen. Hansdotter führt nun mit 320 Punkten, und gerade einmal einen Punkt vor Mikaela Shiffrin (319) und Tina Maze (+ 3.50) die einen Rückstand von 26 Punkten aufweist und das heutige Rennen auf Platz fünf beendete.

Offizieller FIS ENDSTAND – Slalom der Damen in Zagreb

Die Ränge sechs und sieben waren mit Erin Mielzynski (+ 4.02) und Marie-Michele Gagnon (+ 4.35) fest in Kanadischer Hand. Dabei verbesserte sich Mielzynski im Finale um 11 Plätze und Gagnon um 9 Plätze.

Als beste Italienerin klassierte sich Chiara Costazza (+ 4.62) auf dem achten Rang. Für eine Überraschung sorgte die Schwedin Sara Hector (+ 4.76). Mit Startnummer 61 ins Rennen gegangen, qualifizierte sie sich als 16. für das Finale und konnte sich am Ende über Rang 9 freuen.

Das Duell um das vierte ÖSV Slalom WM Ticket zwischen Carmen Thalmann (10. Platz – + 4.99) und Bernadette Schild (12. + 5.14) bleibt weiter spannend und wird wohl erst beim Nachtslalom in Flachau entschieden. Kleine Hoffnungen haben auch noch Alexandra Daum (16. – + 5.66), Christina Ager und Julia Dygruber, die ÖSV Damen Trainer Jürgen Kriechbaum jedoch mit einer Top-Platzierung beim Flutlichtslalom in Flachau überzeugen müssten.

Bernadette Schild: Die WM fährt nicht mit. Ich habe keine Ahnung, woran es im Moment liegt. Wenn ich meine Leistung bringe, dann bin ich mit dabei. Wenn nicht, habe ich es auch nicht verdient.“

Carmen Thalmann: „Ich habe mir auch mehr vorgenommen, vor allem im zweiten Lauf. Der erste war nicht so schlecht.“

Michelle Gisin (+ 5.09)  verpasste als beste Schweizerin knapp die Top Ten und reihte sich auf dem 11. Platz ein. Die Schweizer Hoffnungsträgerin Wendy Holdener (+ 5.74) musste sich heute mit dem 17. Rang begnügen.

Aus Sicht des DSV qualifizierten sich Barbara Wirth (+ 6.76) aus Lenggries und Lena Dürr aus Germering (+ 8.06)  für den Finallauf. Beide konnten sich am Ende, wenn auch mit erheblichen Rückstand, mit den Plätzen 21 und 22 Weltcuppunkte gutschreiben lassen. Susanne Weinbuchner (Lenggries) schaffte nicht den Sprung unter die besten 30, Tina Geiger (Oberstdorf), Maria Wallner (Inzell), Marina Wiesler (Münstertal) und Marlene Schmotz (Leitzachtal) schieden nach Fahrfehler aus.

Erwähnenswert ist das Ergebnis von Mireia Gutierrez (+ 6.40) die mit Startnummer 62 den Sprung in den Finallauf schaffte und mit dem 20. Rang Weltcuppunkte für Andorra einfahren konnte.

Den Titel der „Schneekönigin“ konnten sich bisher nur 5 Rennläuferinnen sichern. Die Österreicherin Marlies Schild (vier Siege),  Tanja Poutiainen aus Finnland und die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (je zwei) sowie die Deutsche Maria Höfl-Riesch und Sandrine Aubert aus Frankreich (je einer).

Auf dem vom US Trainer Luca De Marchi gesteckten Finalkurs hatten viele Rennläuferinnen ihre Probleme. So schieden im Finale Sakar Strachova, Michaela Kirchgasser, Maria Pietilä-Holmer, Veronika Velez Zuzulova, Laurie Mougle, Manuela Mölgg, Taina Barioz und Petra Vlhova aus.

Offizieller FIS ENDSTAND – Slalom der Damen in Zagreb

 

Mikaela Shiffrin krönt sich in Zagreb erneut zur Schneekönigin

Mikaela Shiffrin krönt sich in Zagreb erneut zur Schneekönigin

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.